Freitag, 27. Dezember 2013

{Buchvorstellung} Märchenhafte Kuchenträume


Viele schauen mich immer ganz entsetzt an wenn ich diesen Fakt über mich preisgebe: Ich kann Märchenfilme einfach nicht leiden. Sonntags um 12 vor dem Sonntagsmärchen war ich nie zu finden. Ich kann mir das nicht anschauen. Ich mag die Geschichten nicht, ich mag die schlechten Verfilmungen nicht, ich schau mir das einfach nicht gerne an. Muss man ja auch nicht. Da schau ich lieber einen schönen Disneyfilm mit der tollen Musik und den schönen bunten Bildern an. Kulturbanause mag der eine oder andere jetzt denken. Geschmäcker sind eben verschieden und meinem Geschmack entsprechen Märchenfilme einfach nicht. Was meinem Geschmack allerdings entspricht sind märchenhafte Kuchenträume, wie sie in dem Buch "Süße Liebe" zu sehen sind, was ich euch heute vorstellen möchte.


"Süße Liebe: Kuchen, Torten und andere Köstlichkeiten"

Asa Swanberg/Malou Holm



 Lifestyle Busseseewald 
24,95€

Gebundene Ausgabe, 159 Seiten



"Süße Liebe. Kuchen, Torten und andere Köstlichkeiten. Mit himmlischen Kreationen aus zartem Schmelz lockt das wahrscheinlich schönste Backbuch der Welt in die Küche und zur Kaffeetafel. Lustvoll haben die Autorinnen Åsa Swanberg und Malou Holm fantastische Torten, Kuchen, Desserts, Tartes, Trüffel und Gebäck kreiert. Jedes köstliche Meisterwerk wird mit seinen Füllungen, Toppings und Dekorationen so ausführlich wie liebevoll beschrieben."



Das Buch gibt es HIER zu kaufen.



Inhalt



Vorwort



 Schokolade



Weisses



Nüsse



Fruchtiges



Register 



Schon die Torte vom Buchtitel sieht aus als ob sie bei Dornröschen auf dem Kaffeetisch steht und verzaubern den Leser sofort. Die Rezepte geraten beim ersten Blick in das Buch völlig in den Hintergrund und man schwelgt von einem wunderschönen Bild zum anderen. Bei der bösen Stiefmutter von Schneewittchen gibt es tiefrote Kirschcupcakes und beim Jäger vom Rotkäppchen gibt es Haselnussriegel. Als ich dieses Buch durchgeblättert habe, hatte ich wirklich sofort die Assoziation zu den verschiedensten Märchen, weil die Darstellung der Backwerke einfach etwas märchenhaftes hat, auch wenn das nicht die Idee hinter dem Buch ist.



Ich bin übrigens nicht die einzige, die bei diesem Buch sofort die Assoziation zu einem Märchenwald hatte. Auch Ela von transglobal pan party findet dieses Buch märchenhaft. 


 Die Bilder sind zwar sehr aufwendig und pompös gestaltet, das Backwerk kommt aber meistens ohne komplizierte Dekoration aus und ist daher für geübte Bäcker und Bäckerinnen leicht nachzubacken. Die Zutaten sind meist in gut sortierten Supermärkten erhältlich. Sollten die Zutaten etwas exotischer sein z.B. Lavendelblüten, dann werden im Buch auch Alternativen oder Bezugsquellen angegeben.  




Die Kapiteleinteilungen Schokolade, Weißes, Nussiges und Fruchtiges wird auch in der Farbgestaltung des Buches aufgegriffen. So findet man im Kapitel Weißes zahlreiche traumhaft hell gehaltene Bilder und Gebäckstücke. Ich finde die Orientierung nach den Farben sehr schön, denn ich kann mir gut vorstellen nach diesen Farbschemen mal ein Kuchenbuffet zu erstellen und dann hat man gleich Rezepte für optisch zusammenpassende Kuchen und Torten. 


Manchmal werden typisch schwedische Zutaten (verschiedene Zuckersirups, getrocknete Sanddornblüten) benötigt, für die im letzten Teil des Buches aber geeignete Ersatzmöglichkeiten oder Bezugsquellen angegeben werden.



Die Kreationen klingen super lecker. Pistazientörtchen, Kokos-Cake-Pops, Toffeecheesecake oder Schoko-Toffeemousse-Törtchen klingen super lecker. Es gibt aber auch sehr ausgefallene Kreationen, wie eine Vanille-Lakritz-Torte oder Haselnussriegel mit Lavendel.



Fazit



Als Torten sind Märchen ganz gut ertragbar. Süße Liebe ist wirklich ein spannendes Backbuch, denn es besticht mit traumhaften Bildern und auch spannenden Kuchenkreationen. Mir gefällt das Buch sehr gut. Wenn ich demnächst eine Schokotorte mit Blumen dekoriere, dann wisst ihr woher ich die Idee habe. 



Das erste Rezept habe ich schon ausprobiert und werde bald darüber berichten. Ihr dürft also gespannt bleiben.



Habt ihr dieses Buch vielleicht schon in den Händen gehalten? Was haltet ihr von dieser Buchgestaltung. Ist es wirklich das "Schönste Backbuch der Welt" wie der Verlag schreibt?



Ich wünsche euch eine wunderbare Woche.



Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:



Neuigkeiten aus meinem Buchregal ;-)

Kommentare:

  1. Ach, dieses Buch hat mich auch schon interessiert, schön, jetzt so Positives darüber zu lesen, dann rutscht es auf der to-buy-Liste weiter nach oben!
    Bin gespannt was Du daraus gebacken hast!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Maria,
    ich kann Dir nur zustimmen bei den Märchen...,
    die Qualität ist einfach nicht so besonders und ich liebe einfach Trickfilme <3 .
    Das Buch klingt sehr interessant.

    Ich wünsche Dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Liebe Grüße aus Berlin sendet Dir Fenta
    von www.kreationen-a-la-fenta.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria