Sonntag, 6. Oktober 2013

Zum Einzug ein Körbchen

Normalerweise verschenkt man zum Einzug (jedenfalls in unserer Region) ja Brot und Salz. Das finde ich persönlich aber doch etwas langweilig, deshalb habe ich diesen Brauch etwas ausgeweitet und einem Freund der kürzlich umgezogen ist diesen Geschenkkorb gepackt:


Neben dem klassischen Brot und einer Tüte mit Salz habe ich noch Nudeln, einige Gläser mit Meatballs in Tomatensoße, Marmelade, Hefeschnecken und einen kleinen Küchenfreund in den Korb gepackt.

Das große Körbchen in dem ich immer mein Selbstgemachtes verschenke ist übrigens immer ein und dasselbe. Ich verschenke es immer mit dem netten Hinweis, dass ich es gerne wieder zurück hätte ;-) Der Korb ist von HIER. Von dort habe ich auch meine Marmeladengläser.


Der Freund lebt allein ohne Freundin und da kann man meiner Meinung nach ein paar Gläser mit Tomatensoße gut gebrauchen. Gemeinsam mit den Nudeln hat man so ganz einfach und schnell eine leckere Mahlzeit gezaubert. 

Das Rezept für die Fleischbällchen in Tomatensoße findet ihr HIER. Ich habe die Soße noch heiß in Twist-off Gläser gefüllt und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen. So hält sich die Soße einige Wochen. Ich gehe davon aus, dass sie schnell aufgegessen wird ;-)
Wer sie noch viel länger haltbar machen möchte, kann sie zusätzlich einkochen. Informationen dazu findet ihr ebenfalls HIER.

Die Verpackungsmaterialien, also kariertes Seidenpapier, Aufkleber, Garn, Tüten und Geschenanhänger habe ich wie immer vom Verpackungsshop meines Vertrauens: Casa di Falcone


Für die Hefeschnecken habe ich einfach ausgerollten Hefeteig mit Nutella bestrichen, diesen eingerollt und dann in Stücke geschnitten. Die entstandenen Schnecken habe ich in Muffinförmchen gebacken. Selbstgemachte Marmelade habe ich immer im Keller. Da habe ich ihm einfach ein Glas Erdbeermarmelade und ein Glas Aprikosenmarmelade ins Körbchen gesteckt.

Als kleines Highlight habe ich den kleinen Küchenfreund "Das kommt mir nicht aus der Tüte: lecker, schnell und selbstgemacht" mit in das Körbchen gesteckt. Das ist ein kleines, süßes Kochbüchlein das ganz einfache Rezepte enthält. Den kleinen Küchenfreund vom Hölker Verlag gibt es in vielen verschiedenen Versionen zum Beispiel "Abwarten und Tee trinken: Rezepte für die kleine Pause", Jetzt geht's ans Eingemachte: Die besten Konfitüren und Gelees oder Ich wünsch dir viel Schwein: Rezepte mit Speck und Schinken. Ich finde diese kleinen Kochbücher einfach toll, denn man kann sie super verschenken. Die Sprüche auf den Büchern sind genial. Einfach eine Packung Tee und den kleinen Küchenfreund "Tee trinken" dazu und schon hat man ein kleines Mitbringsel.

Was habt ihr denn schon an Freunde zum Einzug verschenkt? Ich bin gespannt auf eure Ideen!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Ich habe einmal das Brot direkt im Ton Übertopf gebacken und grobes Meersalz dazu verschenkt, nen leckeren Zwiebel-Dipp dazu gemacht so haben wir es dann direkt bei der Einweihungsparty verzehrt. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. das ist schöne idee, ich finde brot und salz auch schon langweilig, aber deine idee muß ich mir merkten
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wieder eine ganz tolle Idee von dir!
    Das werde ich mir direkt merken für die nächste Einweihungsparty!

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine supertolle Idee! Ich bin selbst erst umgezogen, da hätte ich mich riesig über so ein Körbchen gefreut. Werd ich sicher auch mal verschenken!

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön der All-Inclusive Korb einfach ist!

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria