Donnerstag, 12. September 2013

{Völlig Durchgegrillt} Grillsoßen zum Verschenken

Zum Geburtstag meiner Schwiegermutter in Spe wird eigentlich jedes Jahr gegrillt, wenn das Wetter schön ist. Da ich dieses Jahr keinen selbstgebackenen Kuchen mitgebracht habe, habe ich mich entschieden etwas zum Grillen beizutragen. Herausgekommen ist eine selbstgemacht Whisky BBQ Soße, Tzaziki und ein Brot.


Tzaziki ist wirklich ganz schnell selber gemacht und schmeckt wirklich viel besser als die gekaufte Variante. 

Selbstgemachter Tzaziki
(für etwa 250g)

200g griechischer Joghurt
1/3 Salatgurke
2 frische Knoblauchzehen
Salz
Spritzer frischer Zitronensaft

Die Salatgurke mit einer groben Reibe reiben. Die geriebene Gurke gut salzen und in ein Sieb geben und das Sieb über eine Schüssel hängen. Die Gurke so etwa 1h abtropfen lassen. Ab und zu mal mit einem Löffel wenden, damit das Gurkenwasser abfließen kann.
Anschließend den griechischen Joghurt mit der abgetropften Gurke und dem Zitronensaft mischen. Knoblauch schälen und mit einer Knoblauchpresse zum Joghurt pressen. Alles gut verrühren und fertig. Wer es noch etwas reichhaltiger möchte, der gibt noch einen Klecks Creme Fraiche dazu.


Die beiden Soßen habe ich in diesen Gläsern von Gläser&Flaschen verschenkt. Die Aufkleber, das Garn und die Anhänger habe ich von Casa di Falcone. Die Aufkleber im Tafel-Design finde ich einfach toll.

Das Rezept für die Whisky BBQ Soße habe ich aus dem Buch "Well Done", welches ich euch HIER schonmal vorgestellt habe. Das Rezept habe ich allerdings etwas verändert. Ich habe für diese Soße den Jack Daniels Honey Whisky verwendet. Das ist ein Whisky mit einer Honignote. Dieses Aroma passt ganz wunderbar in die Soße. 

Whisky BBQ Soße
(für 500-600ml)

2EL Olivenöl
1 Zwiebel, klein gewürfelt
200g brauner Zucker
200ml Rotweinessig
50ml Sherry
250ml Whisky (z.B. Jack Daniels Honey)
250ml passierte Tomatem
5EL starker Espresso
Salz
etwas Chilipulver

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Den Zucker hinzufügen und leicht karamellisieren lassen, mit Essig, Sherry und Whisky ablöschen. Die passierten Tomaten einrühren und alles bei mittlerer Hitze einkochen lassen, bis eine sirupartige Flüssigkeit entstanden ist. Ab und zu umrühren.
Espresso hinzufügen und unterrühren. Die Sauce mit Salz und Chili abschmecken. Die Soße noch heiß in Gläser füllen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen. Im Kühlschrank ist die Soße verschlossen etwa 6 Wochen haltbar. Geöffnet sollte sie in 2 Wochen verbraucht werden.


Mit diesen Soßen seid ihr der Hit auf jeder Grillparty. Beide Soßen kamen sehr gut an und haben sehr lecker geschmeckt.

Was ist denn eure Lieblingsgrillsoße? Also bei uns kommt meistens die BBQ Soße zum Einsatz. 

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:
{Völlig Durchgegrillt}

Kommentare:

  1. Wie lange halten die Soßen denn so?
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah,

      Den Tzaziki sollte man nicht länger als 1 Woche im Kühlschrank aufbewaren. Wenn du die BBQ Soße heiß in die Gläser abfüllst und auf dem kopf stehend auskühlen lässt (wie bei Marmelade) dann kannst du sie bis zu 4 Wochen im Kühlschrank lagern. Nach dem Aufmachen dann aber auch zügig verbrauchen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Also ich esse auch viel lieber Tzaziki als irgendwelche rauchigen Soßen.

    Leider ist bei uns wohl die Grillsaison vorbei, draußen sind 12°C (Oberösterreich).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nachbarin,

      Auch 12° halten uns nicht vom Grillen ab! Immerhin ist noch September. Heute Abend gibt es bei uns leckere Steaks mit gegrilltem Kürbis und Kürbisketchup...wen interessiert da noch das Wetter?

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Ich find so selbstgemachte Sachen aus der eigenen Küche grundsätzlich super!
    denn so Selbstgemachtes bekommt schließlich nicht jeder, nur ausgewählte Personen, oder? ;)

    Schaut super aus!

    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder die die es selber machen können ;-)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Hallo Maria,

    Vor einigen Wochen bin ich durch Zufall auf deinen Blog gestoßen - zum Glück, denn ich finde deine Art zu schreiben toll und ich habe mir schon einige Tipps geholt :-) ich will mich an meine erste Motivtorte wagen und hoffe eine vorzeigbare Tauftorte zaubern zu können;-) mach weiter so, ich komme öfters vorbei!
    Schöne Grüße von Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,

      Dann viel Glück bei deiner ersten Torte.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  5. Hi :)
    Ich habe mich schockverliebt in die tollen Tafelaufkleberchen! <3
    Die machen die Gläser zu richtig edlen Geschenken!!!
    *sofort bestellen muss*

    Liebe Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  6. Und schon wird der Stift gezückt und die tollen Soßen werden in mein Rezeptbuch eingetragen. Ja ich habe noch ein altmodisches Rezeptbuch ... und das werde ich auch weiter nutzen . Wie schön sieht doch eine handgeschriebene Sammlung von Rezepten aus ( auch mit Flecken und Knicken ) . Technik hin oder her ....
    Ich bin froh zu Deinen Lesern zu gehören , so verpasse ich nichts ..
    Ganz liebe Grüße und Danke für die tollen Tipps
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Grillen geht immer :-) Wir haben letztes Jahr Weihnachten gegrillt und es hat mindestens so gut geschmeckt wie im Sommer :-) Die BBQ Soße klingt echt toll, werd ich mir gleich mal abspeichern. Und die Aufkleber sind der Hammer! Willauchhaben!!!

    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Moin, moin,
    das ist doch mal genau, was ich gesucht habe.
    Eine Kleinigkeit für's Wintergrillen in der Familie.
    Etwas für meine Schwager und Frau (absolute Grillfans und Fleischfre..er), sowie für meinen anderen Schwager und Partnerin (absolute Whiskyfans und auch keine Veggies).
    Lieben Dank für das, sich lecker anhörende, BBQ-Soßen-Rezept.
    Darf ich noch fragen ob Du Sherry Dry , Medium oder Cream verarbeitet hast? .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Es handelt sich um Medium Sherry.

      Viele Grüße und viel Spaß beim Nachkochen,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria