Montag, 30. September 2013

{Im Test} Kochzauber

Letztes Jahr habe ich ja bereits eine Kochbox testen können und zwar die von Hello Fresh. Den Bericht dazu findet ihr HIER. Ich finde die Idee der Kochboxen grundsätzlich nicht schlecht. Schon seit einer ganzen Weile habe ich einen Gutschein von Hello Fresh zu Hause liegen, den ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe. Doch bisher habe ich den Gutschein noch nicht eingelöst. Warum? Weil mich an Hello Fresh stört, dass man immer gleich ein Abo abschließt und gleich zwei Kisten hintereinander nehmen muss. Abos schließe ich nur ungern ab. 

Dann war ich auf der Suche nach Alternativen und bin auf Kochzauber gestoßen. Hier kann man Boxen einzeln bestellen, was ich viel besser finde. Zufällig wurde ich in der gleichen Woche von Kochzauber angeschrieben und gefragt ob ich die Box einmal testen möchte. Das muss Gedankenübertragung gewesen sein. Ich habe natürlich sofort zugesagt und eine Woche später erhielt ich die Box.


 In der Box waren die Zutaten für 3 Gerichte für 2 Personen enthalten:

Knuspriger Zwiebel-Flammkuchen mit feinem Birnen-Tomatensalat

*** 

Hähnchenbrüste in fruchtiger Zwetschgensoße an Knoblauch-Brokkoli und Basmatireis

***

Würzig marinierte Schweinenackensteaks an buntem Buttergemüse und rahmigen Limetten-Kartoffeln
Alle drei Gerichte wirken für mich erstmal nicht alltäglich und ich war sehr gespannt auf Geschmack und die Zubereitung.


Die Kiste kam pünktlich bei uns an, allerdings war ich nach dem Auspacken etwas enttäuscht. Der Brokkoli war teilweise verschimmelt, sodass ich diesen erstmal auseinander nehmen musste und die Hälfte wanderte dann in den Müll. Außerdem war der Becher Schmand kaputt gegangen. Wir haben dann den Flammkuchen gleich zubereitet um den Sauerrahm zu verbrauchen, trotzdem hatte ich ein ungutes Gefühl, da ich nun auch nicht abschätzen konnte wie lange das Schmand schon geöffnet war. Aber wir haben es überlebt ;-)

Die anderen Produkte waren in Ordnung. Auf der Homepage bekommt man zwar die Information, dass es sich bei den Produkten um Bio handelt, trotzdem hätte ich gerne eine genaue Information wo die Lebensmittel aus der Box herkommen.  


Außerdem waren Rezeptkarten in der Box enthalten auf denen die genauen Rezepte standen. Das Kartenformat finde ich für die Verwendung in der Küche sehr praktisch. Außerdem kann man sie aufheben um das Gericht später erneut zu kochen.


Grundsätzlich kann man zu allen drei Gerichten sagen, dass sie schnell und einfach zuzubereiten waren. Die Menge war für zwei Personen immer gut berechnet und wir hatten auch immernoch einen kleinen Rest übrig. 

Knuspriger Zwiebel-Flammkuchen mit feinem Birnen-Tomatensalat


Der Flammkuchen mit dem Salat war sehr lecker. Was mir nicht so gefallen hat, ist das es sich bei dem Teig um ein Fertigprodukt gehandelt hat. Ich verzichte normalerweise hauptsächlich auf Fertigprodukte. Gerade Flammkuchenteig ist ein so simpler Teig, dass man diesen auch selber machen könnte. Wir fanden außerdem das der Flammkuchen nicht ganz mit dem Salat harmoniert hat.

 Hähnchenbrüste in fruchtiger Zwetschgensoße an Knoblauch-Brokkoli und Basmatireis



Dieses asiatisch angehauchte Gericht war doch in seiner Zusammensetzung sehr ungewöhnlich für mich. Das Hühnchen hat mit der Pflaumensoße und dem Reis wunderbar harmoniert. Der Brokkoli war mit dem Knoblauch und der Sojasoße nicht so mein Fall. Da der Liebste absolut keinen Brokoli mag, habe ich noch etwas Kohlrabi ergänzt. Schade ist, dass man vorher nicht angeben kann, welche Lebensmittel man nicht mag oder gegen welche Lebensmitten man womöglich allergisch ist.

Würzig marinierte Schweinenackensteaks an buntem Buttergemüse und rahmigen Limetten-Kartoffeln


Dieses Gericht war mein persönlicher Favorit. Hier hat einfach alles gestimmt: Leckeres, saftiges, zartes Fleisch und cremiges Gemüse. Das war toll. Die Zubereitung war super einfach und schnell. Das werde ich sicher wieder kochen.

Fazit

Ich sag mal: Jein. 

Positiv ist bei der Kochzauberbox, dass man sich keine Gedanken um das Essen machen muss und leckere, außergewöhnliche Rezepte nach Hause bekommt, die man sonst nicht kochen würde. Vorallem möchste ich hervorheben, dass diese Box keine Aboverpflichtung mit sich bringt. Das finde ich persönlich sehr gut. Damit wird die Box auch sehr flexibel. 

Negativ ist, dass man keinen Einfluss auf die Auswahl der Produkte hat. Wer Allergien oder Unverträglichkeiten hat, muss damit rechnen, dass er Gerichte nicht verzehren kann. Weiterhin finde ich schade, dass man keine Auskunft erhält woher die Produkte kommen. Auch die Verwendung von Fertigprodukten finde ich persönlich nicht so toll. Das die Produkte kaputt waren und schimmlig ist sehr ärgerlich, aber ich schätze das das ab und zu passiert.

Die Anbieter werben oft damit, dass sie den gesamten Einkauf übernehmen und man sich weiter um nichts kümmern muss, doch auch wenn ich eine Kiste abonniere, muss ich innerhalb der Woche noch Einkaufen, denn die Kisten decken ja gerade mal 3 Mahlzeiten ab. Ich würde die Box eher kaufen, wenn ich mal etwas neues ausprobieren möchte.

Ich glaube mit so einem Konzept kann man es nie allen recht machen. Vorallem bei Foodbloggern hat man es glaube ich schwer, denn wir lieben es selber zu kochen und einzukaufen und da muss wirklich alles perfekt sein um darauf zu verzichten. Ich finde Kochzauber sehr flexibel in Punkto Bestellung aber weniger flexibel wenn es um die Auswahl der Zutaten geht. Ob ich die Box privat nochmal bestellen würde, weiß ich nicht. 

Was sagt ihr zu der Kochzauberbox? Habt ihr sie schon getestet oder nutzt sie regelmäßig?

Wer die Box selber einmal testen möchte kann mit dem Gutscheincode KURZ10 10€ auf eine Kochzauberbox sparen und sie so selber ganz unverbindlich testen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. wir haben schon öfters eine Kochbox gehabt. Ich mag sie sehr als Inspiration für neue Rezepte - bin da selber nicht so kreativ! ;)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nicht überzeugend aus. Ich habe mir mal die Seite angesehen und das heutige Angebot. Ich finde es sehr teuer und wenn man dann Sachen bekommt, die dann angegammelt oder beschädigt sind - nein, das ist nicht akzeptabel. Da mache ich mir lieber Gedanken über das, was ich kochen möchte und kaufe selber ein.
    LG
    Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Also das mit dem Brokkoli würde mich auch sehr ärgern; das mit dem Schmand, tja. Das passiert bei unzureichender Verpackung. Schade! Für mich sind so Boxen nix; ich hatte mal eine Biobox von einem Biobauern aus der Region. Ich bin viel zu gern selbstkocher und selbsteinkäufer (wie du ja schon schreibst)... Außerdem wäre es mir zu teuer (dafür, dass ich nicht aussuchen kann, was ich haben will.).

    Aber um auf ein anderes Thema zu kommen; hast du nicht Lust bei meinem Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

    Schau einfach mal vorbei - du brauchst nur etwas Glück und dein liebstes Herbstrezept. ;-)

    http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Original Kochzauber Box und bin immer wieder begeistert von den Rezepten und den Zutaten. Natürlich kann es immer sein, dass etwas kaputt geht oder eine Tomate einee Delle hat. Aber ganz ehrlich, das hat man im Supermarkt auch ganz oft, und da sagt keiner was ;)

    AntwortenLöschen
  5. Völlig überteuert und absoluter Verpackungswahn....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...sehe ich genau so, mal abgesehen von den Weichmachern in den vielen Kuststoffen. Universeller-Kommerz-Blödsinn für arme Seelen ohne Kreativität oder Interesse an der Umwelt :-(

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria