Dienstag, 10. September 2013

{Feierabendküche} Rösttomatensuppe mit Parmesancroutons

Im Sommer gibt es einfach die schönsten, leckersten und aromatischsten Tomaten, deshalb sollte man diese Zeit wirklich ausnutzen. Ich durfte letztens im Garten der Schwiegereltern ernten gehen und hatte danach einen großen Beutel leckerster Gartentomaten in rot und gelb. Der Liebste hat sich schon vor langer Zeit mal Tomatensuppe gewünscht, deshalb war mir sofort klar, was wir aus den Tomaten machen.


Tomatensuppe ist eigenlich ein sehr einfaches Gericht, trotzdem wird es sehr oft verschandelt. Wenn ich da an die ganzen Tütensuppen denke wird mir ganz anders. Auch in Restaurants kann man nicht immer auf eine gute Tomatensuppe zählen, denn dort wird auch ab und zu ein Fertigprodukt serviert. Diesen künstlichen Geschmack finde ich wirklich gruselig.

Aber warum macht man die Suppe nicht einfach selber? Das ist super einfach und geht sehr schnell. Ich habe eine Rösttomatensuppe zubereitet, dass heißt die Tomaten durften zuerst mit Knoblauch, frischen Kräutern, Zwiebeln und Olivenöl im Ofen schmoren und anschließend wurden sie zur Suppe verarbeitet. Köstlich!


Die Grundidee zur Suppe stammt aus Jamie Olivers Buch "30 Minuten Menüs", was ich euch HIER schonmal vorgestellt habe. Ich habe das Rezept allerdings verändert. Dazu habe ich ein paar große Parmesan-Knoblauch-Croutons serviert. Das war wirklich ein Genuss.

Rösttomatensuppe mit Parmesancroutons
(für 4 Portionen)

Für die Suppe:
1kg rote und gelbe Cocktailtomaten
2 große Rispentomaten
2 Knoblauchzehen
einige Zweige Oregano und Thymian
2 Scharlotten
3 El Olivenöl
3 EL Balsamico-Essig
etwa 10 Basilikumblättchen
Cayennepfeffer
Salz/Pfeffer/Zucker
Spritzer frischer Zitronensaft
4El Creme Fraiche
 
Für die Parmesancroutons:
8 Scheiben Vollkornbaguette
etwas Olivenöl
1 Knoblauchzehe
50g frisch geriebener Parmesan
 
Für die Suppe Cocktail- und Rispentomaten waschen und trocknen. Die Cocktailtomaten in eine Auflaufform geben. Die Rispentomaten vierteln, den Strunk entfernen und ebenfalls in die Auflaufform geben. Die Tomaten mit 2El Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und die Kräuter darüber verteilen. Knoblauchzehen und eine Scharlotte putzen, halbieren und in die Auflaufform geben.  Im Ofen bei 220°C 20-25 min braten.
 
Für die Parmesancroutons Olivenöl  mit einer halbierten Knoblauchzehe in einer Pfanne erhitzen. Die Baguettescheiben von beiden Seiten in der Pfanne anrösten. Den Parmesan über die Baguettescheiben streuen und beiseite stellen.

Währenddessen die zweite Scharlotte grob hacken und in Olivenöl und mit einer kräftigen Prise Salz dünsten. Die Scharlotte mit dem Balsamico ablöschen und kurz einkochen. Die Tomaten aus dem Ofen nehmen und zu den Zwiebeln geben. Den Basilikum hinzufügen und alles mit einem Pürierstab zu einer Suppe pürieren. Die Suppe mit Salz/Pfeffer, etwas Zucker, dem Zitronensaft und Cayennepfeffer abschmecken und mit je einem Essöffel Creme Fraiche und zwei Parmesancroutons servieren.


Auch dieses Rezept würde ich gerne bei Zorras Geburtstagsevent einreichen:

9 jahre kochtopf Blog-Event - Smart Speed Kitchen (Einsendeschluss 15.9.2013)

Was macht ihr denn mit den ganzen köstlichen Sommertomaten?

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Tag.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


{Feierabendküche}

Kommentare:

  1. Yummy! Das sieht aber lecker aus - ich hätte mich wohl allerdings bei den gerösteten Tomaten, als sie aus dem Ofen kamen, schon nicht zurückhalten können... ;-) *schlurp*
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Das IST unglaublich lecker :=))

    Lieben Dank für den Stupser - das Kochbuch habe ich schon eine Ewigkeit in meinem Schrank stehen... leider noch nichts draus gemacht :=((

    Heute haben wir Deine Variante probiert und sind wirklich begeistert! Es hat sofort in unser persönliches Lieblingskochbuch geschafft... muß ich gleich mal übertragen!

    Ich bin jetzt motiviert und werde noch weitere Gerichte aus dem Buch probieren!

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,

      Du solltest aufjedenfall noch viele andere Rezepte ausprobieren. Ich hab schon einige probiert und sie waren alle lecker.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Das ist Sommer pur! Leider ist meine Tomatenernte bereits vorbei. Vielleicht finde ich aber noch ein paar gute Exemplare auf dem Markt.

    AntwortenLöschen
  4. Rösttomatensuppe steht bei mir auch noch irgendwann an. Und deine sieht wirklich sehr lecker aus!
    Schöne Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria