Freitag, 16. August 2013

{Völlig Durchgegrillt} Es wird fruchtig

Bei uns ist letztens mal etwas anderes auf dem Grill gelandet und zwar Melone. Letztes Jahr habe ich ja ein fruchtiges Grillevent veranstaltet (Rückblick HIER) und dort wurde immer wieder das Grillen von Melone mit Bacon empfohlen. Das ging mir nicht mehr aus dem Kopf, deshalb musste ich das ausprobieren. Ich war unglaublich neugierig wie das schmeckt.

Das Rezept ist denkbar einfach: Melone zurecht schneiden und in Bacon einwickeln und auf dem Grill zubereiten. Fertig.


Ich fand diese Kreation wirklich lecker. Das ist mal etwas anderes auf dem Grill. Dazu gab es einen frischen Salat und gegrillten Halloumi.Dem Grillmeister war das ganze aber etwas suspekt. Ich weiß nicht, ob er nochmal Melone auf seinen geliebten Grill lässt - ist eben doch kein Steak. 


Was der Grillmeister allerdings sehr gerne auf seinen Grill lässt ist das Bertolli Olivenölspray. Ich bewerbe mich ja ab und zu mal als Produkttester, wenn mir die Aktionen gefallen, hatte aber bisher noch nie Glück ausgewählt zu werden. Doch bei den Bertolli Sprays hat es mal geklappt und ich habe welche zum Testen bekommen.

Für alle die diese Sprays noch nicht kennen: Es handelt sich ganz einfach um das normale Bertolli Olivenöl in einer Sprühflasche. Die Idee finde ich ziemlich gut. Der Zerstäuber vom Spray macht einen ganz feinen "Olivenölnebel". Das finde ich sehr praktisch für Salate oder auch zum Braten, weil man so nur ganz wenig Olivenöl verbraucht.


Der Grillmeister hat mir gleich eine Flasche abgenommen und zwar für den Grill. Normalerweise hat er das Grillrost mit "normalen" Olivenöl eingefettet. Das heißt er hat sich etwas Öl in ein Schälchen gegossen und dann das Öl mit einem Silikonpinsel auf dem heißen Rost verteilt, damit das Fleisch nicht klebt. Das hat natürlich den Nachteil das man einen Pinsel und ein Schälchen schmutzig macht und immer Olivenöl übrig bleibt. Nachdem das Olivenöl Spray bei uns eingetroffen ist, hat der Grillmeister das gleich beim Grillen getestet und es ist perfekt geeignet um den Rost einzufetten. Es geht mit dem Spray blitzschnell und ist sauber und vorallem macht man nicht mehr ein Schälchen und ein Pinselchen schmutzig.

Das Spray ist natürlich etwas teurer als normales Olivenöl (den Preis habe ich jetzt nicht im Kopf). Ob wir es für den normalen Olivenölgebrauch, also Salate und zum braten, nochmal kaufen weiß ich nicht aber für den Grill werden wir es aufjedenfall wieder kaufen weil es hier einfach super praktisch ist.

Habt ihr denn auch schon diese Sprays ausprobiert? Was haltet ihr davon? Und was sagt ihr zu Melone auf dem Grill?

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

{Völlig Durchgegrillt}


Kommentare:

  1. Hallo Maria,
    Melone hatten wir hier auch schon auf dem Grill. Allerdings ganz pur. Nach dem grillen dann entweder mit Pfeffer und Salz als Beilage zu gegrilltem Hähnchen oder mit etwas Honig und gehackter Minze und ner Kugel Vanilleeis zum Dessert. Beides sehr lecker! Mein Grillmeister hier zu Hause sagt immer "Es gibt nichts was man nicht grillen kann!"
    Aber er steht auch mehr auf Steak und co, als auf Obst und Gemüse. Die beiden würden sivh glaub ich gut verstehen.
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,

    bei unserer letzten Grillsession haben wir auch mal Obst vom Grill probiert - wir nahmen Ananas im Speckmantel. Herrlich! Wenn dir die Melone so zugesagt hat, wäre das ja vielleicht auch etwas für dich?
    Uns hat es zumindest allen super geschmeckt...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria,

    zu dem Bertolli-Öl: es gibt doch diese Essig- und Öl-Sprüher, da kann man jedes beliebige Öl reinpacken. Geht zum Grillen wahrscheinlich genauso gut wie bei Tomate-Mozzarella (da benutzen wir die Sprüh"dinger"). Ich finde insbesondere der Essig lässt sich damit gut verteilen. Beim Öl muss man halt drauf achten, dass man zum Grillen nur welches nimmt, das die Hitze auch aushält, insbesondere Bertolli bietet ja auch Öl an, dass man besser nicht erhitzen sollte.

    Viele Grüße aus Leipzig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Danke für den Tipp. Da wäre ich gar nicht drauf gekommen. Das werden wir mal ausprobieren inwiefern das für den Grill geeignet ist.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria