Donnerstag, 29. August 2013

{Lunchtime} Leckerein für die Urlaubsreise

Für die Fahrt in den Urlaub (einen Urlaubsbericht von Hamburg und der Schweiz findet ihr HIER und HIER) habe ich uns am Morgen der Abreise ein leckeres Lunchpaket geschnürt. Ich habe ein paar leckere Brötchen geschmiert und die frisch gebackenen Franzbrötchen eingepackt (Rezept HIER).


Mit der restlichen Milch aus dem Kühlschrank habe ich zwei Eiskaffee zubereitet. Ein paar Blaubeeren, klein geschnittene Möhren, Radieschen und Käse (musste ja alles noch weg ;-)) sind auch mit in die Tasche gewandert.

Die Verpackungsmaterialien (Smoothie-Becher, Aufkleber und kleine Milchflaschen) habe ich von Casa di Falcone. Die Becher haben sich auch im Urlaub als sehr nützlich erwiesen. Ich habe sie einfach ausgewaschen und dann während des Urlaubs darin Salate oder kleine Snacks transportiert.


Ich hatte auch noch ein paar kleine Paprikas, die es zu verbrauchen galt. Diese habe ich am Abend zuvor gewaschen, geputzt und halbiert und langsam in Olivenöl gebraten. Am Tag der Abreise habe ich dann Brötchen mit mit Frischkäse bestrichen und mit der Paprika und selbstgemachten Pesto belegt - Lecker!


Was ist denn eure Lieblingsverpflegung für lange Autofahrten und Urlaubsreisen?


Ich wünsche euch noch ein wunderbare Woche!



Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:



Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Dein Reiseproviant sieht toll aus!

    Hihi, ich sitze morgen so 5-6 Stunden im Bus nach Hamburg und hab mir auch gerade heute ein paar Gedanken dazu gemacht.
    Früher, wenn wir mit der ganzen Familie nach Spanien in den Urlaub gefahren sind, hat meine Mutter immer Unmengen an Sandwiches gemacht - so richtig schön mit Salat und Tomate, verschiedenen Wurst- und Käsesorten. Die ganze Kühltasche war voll davon. Das ist aber auch das einzige, woran ich mich erinnern kann, es gab sicher noch mehr ;-)
    Für morgen mache ich mir verschiedene belegte Butterbrote, ganz klassisch. Dann gibts auch ein bisschen geschnippeltes Gemüse: Möhren, Paprika, Radieschen. Ein Apfel passt auch in jede Tasche. Und dann gibts zum Knabbern zwischendurch noch ein bisschen Studentenfutter.
    Und natürlich reichlich Wasser.

    Nette Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns gab's früher immer Salami-Laugen-Brötchen und gaaaaanz ausnahmsweise eine Dose Fanta für jeden ;-)

    Herr M. und ich packen uns auch immer ein paar Brötchen, Mettwürstchen und mehr Süßes ein, als zwei Menschen essen können ;-) Aber irgendwie kommt dann doch alles weg :-)

    Das mit den Paprikas muss ich auch mal probieren.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria