Mittwoch, 14. August 2013

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Mousse au Chocolate

Mousse au Chocolat - wenn ich diesen Namen schon höre, durchzuckt mich ein wohliger Schauder. Schon alleine das Wort Mousse bereitet einen auf ein traumhafes, luftiges und cremiges Dessert vor. Mousse au Chocolat ist ein typisch französisches Dessert. Der Begriff bedeutet übersetzt so viel wie Schokoladenschaum...hmhmh...da entwickelt sich bei mir gerade die Vorstellung einer Badewanne voller Schokoladenschaum. Ein Traum!


Um so eine luftige Mousse zu erzeugen braucht es aufgeschlagene Sahne und aufgeschlagenes Eiweiß. Diese beiden Komponenten sorgen für eine leichte Konsistenz. Hier muss man viel Gefühl und Liebe beweisen, denn für eine lockere Mousse muss man die Sahne und das Eiweiß ganz vorsichtig mit einem Schneebeesen unterheben. Dann befördert euch die Mousse garantiert auch in den Schokoladenhimmel.


Mousse au Chocolate schmeckt ja "pur" schon großartig, doch man hat auch viele Möglichkeiten die Mousse noch aufzupeppen:

Habt ihr zum Beispiel schonmal daran gedacht etwas frisch gehackte Chili unterzumischen. Oder wie wäre es mit Orangenabrieb. Man kann die Mousse auch mit weißer Schokolade zubereiten oder noch etwas Alkohol, wie zum Beispiel Baileys oder Whisky unterheben.

Man muss aber nicht unbedingt die Mousse verändern, man kann auch eine passende "Beilage" wählen. Ich esse zur Mousse besonders gerne frische Orangenfilets. Aber auch anderes Obst, wie Himbeeren, Erdbeeren oder Kirschen passen wunderbar dazu und harmonieren mit der Mousse. 

Doch muss es immer ein Dessert sein? Füllt doch einfach mal eine Torte mit der Mousse au Chocolate oder macht ein kleines Törtchen daraus, wie ich das HIER gemacht habe. 

Ihr seht schon: Mousse au Chocolate ist ein echter Allrounder. Ich habe hier für euch das Grundrezept. Was ihr daraus macht, ist eurer Kreativität überlassen!
 
Mousse au Chocolate 
(Grundrezept für 4 Portionen)
3 Eier
1 Prise Salz
200ml Sahne
200g Zartbitterschokolade
30g Zucker

Eier trennen. Das Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen.
Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Die geschmolzene Schokolade unter rühren vorsichtig unter die Eigelb-Zucker-Mischung rühren.
Nun zuerst das geschlagene Eiweiß, anschließend die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. 

Die Mousse kann nun in Gläschen oder Schüsseln abgefüllt werden und muss bis zum Servieren (mindestens 1h) gekühlt werden. Wer aus der Mousse Nocken formen möchte, der kühlt die Mousse zunächst für 2-3h im Kühlschrank. Anschließend 2 Esslöffel in heißes Wasser tauchen und damit aus der Schüssel die Mousse entnehmen und Nocken formen.


Und wie hättet ihr eure Mousse nun am Liebsten bzw. wie esst ihr sie denn am Liebsten? Ich bin gespannt auf eure Ideen!

Ich wünsche euch noch eine schokoladige Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Kommentare:

  1. Mousse in mit verschiedenen Schokosorten geschichtet! Lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Oooh Mousse ... das könnt ich auch mal wieder machen. ist schon sooo lange her :-(

    So essen wir Mousse au Chocolat am liebsten:
    http://zucker-und-salz.blogspot.de/2013/02/mousse-au-chocolat-auf-einem.html

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht so gut aus, ich würd mich am liebsten reinsetzen. ;)
    Liebe Grüße aus San Francisco, Lali

    AntwortenLöschen
  4. Super Lecker. Ich habe letzte Woche zum ersten Mal Mousse au Chocolat selber gemacht und war total begeistert. Das Rezept dafür habe ich mal bei Sat.1 gesehen. Ist eigentlich ziemlich genau wie dein Rezept. Nur das da noch ein toller Orangen Salat mit serviert wurde. Link

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria