Sonntag, 7. Juli 2013

Sollte es so einen Joghurtbecher nicht für jeden geben?

Wir waren letztes Wochenende auf dem Erdbeerfeld. Das machen wir jedes Jahr mindestens einmal. Hier in Halle haben wir da mehrere zur Auswahl. Wir fahren immer in die Nähe von Dölau/Salzmünde um dort unsere Erdbeeren zu pflücken. Schon nach kurzer Zeit waren unsere Körbchen voll und fast 3kg Erdbeeren gepflückt.
Zuhause angekommen ging es natürlich schnell an das verarbeiten. Zuerst haben alle Erdbeeren eine kühle Dusche bekommen, denn auf dem Erdbeerfeld ist es ja auch tierisch warm so ganz in der prallen Sonne. Anschließend habe ich ihnen das grüne Hütchen abgenommen.


Ein Teil der Erdbeeren habe ich püriert und in kleine Döschen gefüllt und eingefroren. Dieses Erdbeermark ist einfach super. Man kann es während des ganzen Jahres auftauen und kann es zu Joghurt, Eis oder Pudding essen. Oder man mischt es mit Sahne oder Quark und hat so eine schnelle Tortenfüllung. Man kann es auch gemeinsam mit Milch, Buttermilch oder Bananen pürieren und hat einen tollen Shake bzw. Smoothie. Ganze Früchte friere ich nicht ein, weil sie A zu viel Platz im Tiefkühler wegnehmen und B aufgetaut weder schön aussehen noch besonders gut schmecken. 

Ein weiteres Kilo Erdbeeren habe ich püriert und gemeinsam mit Vanille und Gelierzucker zu ein paar Gläsern Erdbeermarmelade verarbeitet. 


Und den Rest der Erdbeeren habe ich in Stücke geschnitten und mit Vanillezucker und einem Spritzer Limettensaft vermischt. Dieses Erdbeerkompott haben wir dann mit Naturjoghurt gegessen. So esse ich Erdbeeren immernoch am liebsten: ganz frisch mit etwas Joghurt.

Sollte es so einen Joghurt nicht für jeden geben? Ja? Na dann kreiiert doch einfach einen. Wie das geht? "Musst du einfach produzieren" ;-)
Viele von euch haben sicher im Fernsehn schon KayaYanar in der aktuellen Edeka Werbung beobachen können, wie er "produziert". Hintergrund ist die aktuelle "Edeka Selbermacher"-Aktion. Bereits letztes Jahr konnte man eine Eissorte kreiieren, die in den Handel kommen sollte. Gewonnen hat die leckere Sorte "Cheesy Marple Pie" die es aktuell im Handel gibt. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie stolz der Gewinner vorm Tiefkühlregal stehen muss und sein eigenes Eis im Regal sieht. 


Diese "Edeka Selbermacher"-Aktion geht dieses Jahr in die zweite Runde. Diesmal kann man Cookies (oh ja Kekkkkse), Smoothies oder eben Joghurts kreiieren. Das geht ganz einfach über die Edeka Website oder über die Edeka Facebookseite. Für Cookies stehen z.B. Teig mit Zimtnote, Teig mit Vollkornmehl, Schokolinsen, Cranberrystücke, Pistazienkerne und viele weitere feine Zutaten zur Verfügung. Je Produkt sind bis zu fünf Verfeinerungsschritte und mehr als 100.000 Kombinationen möglich. Ein toller Produktname ist am Ende ebenfalls gefragt.

Bis Ende Juli könnt ihr eure Kreationen einreichen. Anschließend kann für eure Kreation abgestimmt werden. Die Top 10 jedes Produkts werden so bestimmt. Anschließend testet eine Fachjury die besten 10 (in der Jury sitzt unter anderem auch der Backbube) und bestimmt je einen Sieger. Das Siegerprodukt wird produziert und steht dann ein paar Monate später in den Edekaregalen. Ist das nicht cool?

Aber es geht natürlich nicht nur um Ruhm und Ehre. Die Gewinner können ein Jahr lang kostenlos bei Edeka einkaufen, denn sie bekommen jede Woche einen 100€ Edeka Gutschein. Für die anderen,die es unter die Top 10 geschafft haben, gibt auch noch viele andere Preise.


Ich habe mich auch mal als Produktentwickler probiert und versucht meinen Johgurt umzusetzen. Entstanden ist ein Vanillejoghurt mit extra Erdbeerstücken. 

Ich muss hier aber eine Warnung aussprechen. Man hat so viele Kombinationsmöglichkeiten, dass man sich darin verliert und plötzlich ist die Zeit weg und man hat eine Stunde Cookies oder Smoothies kreiiert. Das macht süchtig. Ich möchte auch ein Produktentwickler sein =)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Entwickeln und genießt noch ordentlich die Erdbeerzeit!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Edeka entstanden.

Kommentare:

  1. Mmh sieht wirklich leckera us =) Den Edeka Selbermacher habe ich auch heute Früh entdeckt und direkt mal zu allen Kategorien etwas kreiert ^^

    AntwortenLöschen
  2. Die (achtung, Reim:) Püree-Idee ist super. Das mache ich ab jetzt auch! Solche Matschfrüchte sind wirklich blöd... und nehmen Platz weg. Vor allem, weil man sie nie benutzt, weil sie einfach zu labberig werden.

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem eingefrorenen Erdbeermark ist einfach super! Schwupp die wupp hat man ein Kuchen Topping bei der Hand, auch wenn die Erdbeersaison vorbei ist!

    Viele liebe Grüße,

    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Püree ist wiklich eine tolle Idee!Merci!

    liebe Grüße
    Miss Sophie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen, und finde ihn richtig toll :)

    Vielleicht hast du ja Lust auf meinem Blog vorbeizuschauen?
    http://skylineatall.blogspot.co.at/

    Und mir vielleicht auch zu Folgen?

    Lieben Gruß <3

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria,

    das ist ja eine tolle Aktion von Edeka . Ich habe gerade einen Cookie kreiert.
    Schade, dass man nur ein Produkt erstellen kann, macht wirklich Spaß .

    LG Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria