Mittwoch, 24. Juli 2013

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Schmandtarte mit Blaubeeren

Mein Herz schlägt für Beeren. Andere Frauen können im Laden nicht an ein paar Schuhen oder einer neuen Tasche vorbei gehen und ich schaffe es im Supermarkt nie an der Beerenauslage vorbei ohne das ein paar Früchtchen in den Einkaufswagen landen. Das größte Objekt meiner Begierde sind dabei Blaubeeren. Die nasche ich einfach am Liebsten und das pur. Das geht aber nicht nur mir so. Immer wenn ich irgendwo mit einem Kuchen mit frischen Beeren auftauche wie zum Beispiel mit dieser 2-Tage-Torte oder dieser Schoko-Baileys-Torte, dann sind alle begeistert und naschen sofort die Beeren von dem Kuchen. Das bedeutet für mich, dass ich sowas öfter mitbringen kann. 


Vor Kurzem hatte die Omi von meinem Liebsten Geburtstag und ich bringe zu solchen Anlässen eingentlich immer einen Kuchen mit. Meine Schwiegerfamilie sind auch kleine Naschkätzchen und Beeren stehen bei Ihnen auch ganz hoch im Kurs, deshalb habe ich nach einem Rezept gesucht, dass ich mit Heidelbeeren verfeinern kann.

Bei Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe bin ich fündig geworden. Ich habe ihren Schmandkuchen mit Zimt entdeckt und habe mich sofort verliebt. Der ist perfekt. Den Zimt habe ich weggelassen. Dazu kamen noch ein paar Beeren und fertig war der Kuchen. Außerdem war dieses Rezept noch super schnell gemacht.


Die Schmandtarte habe ich in meiner Le Creuset Obstkuchenform gebacken. Gerade für Kuchen mit so einem "flüssigen Innenleben" (die Schmandmasse ist nämlich vor dem Backen sehr flüssig) ist die Form super geeignet, weil sie schön stabil ist und man die Tarte so auch unfallfrei in den Ofen bekommt. Ich bin nämlich für Küchenunfälle prädestiniert.

Schmandtarte mit Beeren
(für eine 26er Form)

2 Pck. Blätterteig aus der Kühlung
2 Becher Sahne
2 Becher Schmand
100g Zucker
2 Eier
1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen

etwa 500g Blaubeeren

Den Blätterteig aus der Packung nehmen und ausrollen. Beide Blätterteigplatten übereinander legen und den doppelten Teig in eine gefettete Springform/Tarteform (26cm) legen und einen Rand von ca. 4 cm Höhe formen. Sahne, Schmand, Zucker, Eier und Puddingpulver mit dem Mixer gut verrühren und kurz aufschlagen.

Die Masse in die vorbereietete Backform geben und etwa  35-40 Minuten im vorgeheitzten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze backen. Den fertig gebackenen Kuchen auskühlen lassen und ihn anschließend über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.


Die Tarte am nächsten Tag mit den Blaubeeren belegen und genießen. Eure Gäste werden sich um die Beeren streiten, dass kann ich euch versprechen. Ihr könnt natürlich auch andere Beeren z.B. frische Erdbeeren oder Himbeeren benutzen. 

Die Tarte schmeckt so wunderbar zart und cremig - einfach ein perfekter Begleiter zu den süßen Früchtchen. Liebt ihr denn die Kleinen genauso sehr wie ich?

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Maria, ich stöbere immer wieder gern in Deinem Blog.
    Deine heutigen Bilder haben mich voll fasziniert und das obwohl ich nicht so ein Beerenfan bin aber es sieht soooo lecker aus.

    Liebe Grüße
    Pam

    AntwortenLöschen
  2. hallo Maria,

    das Rezept klingt suuper. Glaubst du kann ich statt Schmand - Sauerrahm nehemen. Ich bin aus Österreich und wir haben keinen Schmand.

    Vielen Dank,

    LG, Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,

      Sauerrahm entspricht unserer Saurer Sahne und die hat weniger Fett als Schmand und das Fett ist sicher auch eine Komponente die zum Gelingen der Tarte führt.
      Saure Sahne/Sauerrahm hat 10%Fett
      Schmand 20%-30% Fett und
      Creme Fraiche etwa 30% Fett
      Ich würde mal im Supermarktregal schauen, ob ich was mit 20% Fett finde, ansonsten würde ich eine Mischung aus 1 Becher Creme Fraiche und 1 Becher Sauerrahm nehmen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Hmmmm! Als großer Beerenfan kann ich nur begeistert von deiner Tarte sein! Sehr lecker!
    Liebe Grüße,

    Amelie

    AntwortenLöschen
  4. Legga :)
    Ich liebe Schmand!!
    Der Kuchen wird am WE mit Erdbeeren ausprobiert

    AntwortenLöschen
  5. Ha, mit Schuhen und Beeren geht's mir genau wie Dir! :-)

    Die Torte sieht mal wieder traumhaft aus! Schmand und Heidelbeeren gehen auch super zusammen.

    AntwortenLöschen
  6. Ohja, ich steh auch total auf Beeren. Jedoch kommen Blaubeeren bei mir erst auf Platz zwei auf Platz eins landen immer noch Himbeeren. Und die würden schließlich auch ganz super zu diesem leckeren Kuchen passen. Der sieht wirklich einfach unglaublich lecker aus.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  7. hallo Maria,

    danke für deine Antwort. ich werde es heut so wie du geschrieben hast, versuchen. Ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub :-)
    lg, kati

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Boah!! Sieht der lecker aus!!! Muss unbedingt mal ausprobiert werden!!
    http://toertchenkruemel.blogspot.de/
    Lg luki

    AntwortenLöschen
  9. Echt lecker, sitzen gerade davor. Bei den Temperaturen sehr leicht.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria