Montag, 8. Juli 2013

Auf der Suche nach der perfekten Biokiste I

Geht euch das auch so? Ich liebe es frisches Obst und Gemüse auf dem Markt einzukaufen. Doch meistens schaffe ich es gar nicht einmal in der Woche hinzufahren und einzukaufen und dann muss man den schweren Einkauf auch noch nach Hause bringen (ich bin nämlich Bahnfahrer und kein Autofahrer). Mir gefällt schon lange die Idee von Biokisten, die einem einmal die Woche gefüllt mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten aus der Region direkt an die Haustür gebracht werden. 

Deshalb habe ich mich einfach mal bei uns in der Region auf die Suche nach Anbietern gemacht und bin auf 3 Anbieter gestoßen, die wir jetzt nacheinander testen. Es ist einmal die Kiste vom Naturkost-Lieferdienst, von Bibernelle und die Biokiste vom Biogut Stichelsdorf. Ich habe mich entschieden nacheinander von allen 3 Anbietern eine Probekiste zu bestellen. Anschließend entscheiden wir dann, ob das was für uns ist und welche Kiste wir abonnieren. 

Letzte Woche kam die erste Biokiste vom Naturkost-Lieferdienst bei uns an. Dieser Lieferdienst liefert immer Mittwochs zu uns zwischen 20-22Uhr. Der Lieferrant war allerdings erst 22:20Uhr bei uns. Grundsätzlich finde ich das aber besser, als wenn Vormittags oder Nachmittags geliefert wird, weil so spät Abends sind wir eigentlich auch immer zu Hause.


Die Kiste war prall gefüllt mit Möhren, Kartoffeln, Pastinaken, verschiedenen Äpfeln, kleinen Gurken, Tomaten, Eisbergsalat und einem Bund Petersilie. Alles war frisch wie vom Feld. Es lag auch ein Zettel dabei mit einem Rezept für Pastinaken und einer genauen Liste, was in der Kiste enthalten ist. Mir fehlte allerdings die Angabe, ob die Kartoffeln fest- oder mehligkochend sind. Außerdem hätte ich gerne gewusst, welche Äpfel zu welcher Apfelsorte gehören. 

Die Kiste kostet 15€ ohne weiteren Lieferkosten. Den Preis finde ich in Ordnung. Es geht mir nicht darum ein Schnäppchen in Sachen Obst und Gemüse zu machen, sondern regionale Bioprodukte passend zur Jahreszeit nach Hause zu bekommen. Die Zusammenstellung der Kisten ändert sich jede Woche. Man kann immer am Anfang der Woche auf der Homepage schauen, was diese Woche in der Kiste ist, oder man lässt sich überraschen.
Außerdem kann man noch verschiedene andere Bioprodukte z.B. Brot, Säfte, Honig, Aufstriche etc. dazu bestellen.


Das meiste von der Biokiste war übrigens schnell verbraucht. Die Äpfel haben wir so gegessen. Außerdem gab es eine Kartoffel-Pastinakensuppe mit Würstchen und einen Gurken-Feta-Salat. Als nächstes kommt die Biokiste von Bibernelle zu uns. Ich bin schon gespannt.

Und da wir jetzt immer so viel tolles Gemüse zu Hause haben und auch Sorten die ich noch nicht verarbeitet habe (z.B. die Pastinaken) mussten natürlich gleich zwei neue Bücher her. Das "Biokisten Kochbuch" und "Vegetarisch für Faule" (fantastisches Layout) sind letzte Woche ebenfalls eingezogen. Bei Gelegenheit werde ich euch beide Bücher mal vorstellen.

Habt ihr auch eine Biokiste abonniert? Wie zufrieden seid ihr?
Natürlich sind die Lieferanten nur interessant für euch, wenn ihr auch aus Halle/Saalkreis kommt. Aber es gibt in fast jeder Region solche Angebote. Sucht einfach mal bei Google nach Biokisten aus eurer Region, wenn euch das Thema interessiert.

Ich wünsche euch ein wunderbares Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Bei dir ist aber schnell Wochenende ;-)

    Ich bestelle bei mir (Oberösterreich) die Gemüsekiste und bin seit Jahren damit zufrieden.
    http://nachbarin2013.blogspot.co.at/2013/05/regionaltipp-salzkammergut-gemusekiste.html

    lg
    die Nachbarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nachbarin,

      Ja das passiert wenn man den Beitrag am Freitag vorschreibt ;-) Habs geändert...hat ja keiner gemerkt, oder?

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. mir geht es genauso wie dir. Man kommt eben doch nicht immer zum Markt und ein Auto habe ich auh nicht immer zur Verfügung, daher hab ich auch schon häufiger an eine Bioikiste gedacht...
    ich glaub, nach unserem Urlaub, werd ich das auch einfach mal ausprobieren.

    Das "vegetarisch für Faule" hatte ich auch schon mal im Visier. Bin gespannt, was du darüber berichten wist.

    Schöne Grüße,
    Imke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Imke,

      Ich liebe das "Vegetarisch für Faule". Das sind wirklich geniale, schnelle Feierabendrezepte =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Hello! Hab deinen Blog in diesem Moment erst entdeckt.. aber habe gleich was beizutragen: ich bin schon seit längerem Kundin bei der Bibernelle und begeistert. Ich bestelle allerdings nie die Biokiste, sondern stelle mir so alle zwei Wochen selbst eine bunte Kiste zusammen. Bibernelle hat im Online-Shop ein sehr breites Angebot, und so ist in meiner Kiste auch immer mal ein Käse, Bio-Bier und leckere Dinkel-Schoko-Kekse.
    Uuuuund.. ich bin ganz verliebt in den Lieferanten, wie "Hier ist die Bibernellöööö" in die Gegensprechanlage flötet und mir dann voller Begeisterung die neue Kiste überreicht.. ein Traum :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julie,

      Die Vorstellung von Bibernellöööö gibts dann nächsten Montag =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Hallo, ich verfolge Deinen Blog schon länger als stiller Leser und finde Deinen Schreibstil toll, macht großen Spaß hier mitzulesen. Zum Thema Bio-Kiste: Wir haben früher auch ein Bio-Kisten-Abo gehabt, ich musste jetzt gerade sehr lange nachdenken, wie der Anbieter heißt, weil es schon 3 oder mehr Jahre her ist. Aber es ist mit wieder eingefallen, wir bekamen damals unser Gemüse von hier: http://www.bioland-huesgen.de/index.php?article_id=34. Wir waren sehr zufrieden, nur 1 oder zwei Mal ist es passiert, dass etwas schimmeliges in der Kiste Lag und dann haben wir bei der nächsten Lieferung ein Austauschprodukt nach Wahl bekommen. Auch sonst war der Inhalt der Kiste recht flexibel, wenn man etwas nicht mochte oder aus anderen Gründen nicht in der Kiste haben wollte, konnte man schnell und unkompilziert mit den Angestellten kommunizieren, auch wenn man mal ein oder mehr Wochen aussetzen wollte. Was ich auch toll fand, dass man z.B. jede Woche eine Gemüsekiste kommen lassen konnte und dazu jede zweite Woche auch noch Obst und z.B. Milch. War wirklich sehr flexibel. Und man lernte auch mal Gemüsesorten kennen, die man sonst nicht jeden Tag auf dem Teller hat, so lernte ich z.B. vor 4 Jahren das erste mal Topinambur kennen. :) Seit 4 jahren aber sind wir noch einen Schritt weiter gegangen und bauen unser Bio-Gemüse jetzt selbst an, Infos gibt es hier: www.meine-ernte.de Da braucht man wirklich keine Gemüsekiste mehr, wir sind froh, ewnn wir unsere Gemüseberge irgendwie bewältigen können. :) Sonnige Grüße, A.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria,

    ich habe auch eine Biokiste abonniert und bin ganz begeistert. Wir bekommen Gemüse im Wert von 12 Euro, Obst im Wert von 6 Euro. Dazu noch Milch, Joghurt, Sahne, Eier. Wir holen die Kiste jeden Montag ab, das ist für mich der perfekte Tag, um über die Woche versorgt zu sein und nur ab und an etwas dazukaufen zu müssen. Zwar schickt der Betrieb jedes Wochenende einen Newsletter, in dem steht, was in der kommenden Woche in der Kiste sein wird. Aber ich habe mir abgewöhnt, ihn zu öffen, dadurch ist das immer eine Überraschung;o) Die Qualität von meiner Kiste ist sehr gut, das Angebot sehr flexibel. Ich kann über einen Internetshop bis einen Tag vorher noch Sachen zubestellen und auch jederzeit abbestellen oder ganz aufhören.
    Seit wir die Kiste haben, essen wir unter der Woche gesünder und kreativer, ich möchte sie nicht mehr missen.

    Dickes Drückerle und weiterhin viel Spaß beim Austesten
    Tanni

    AntwortenLöschen
  6. Wir hatten eine Zeit lang auch eine Biokiste. Super frisches Obst und Gemüse aber ganz ehrlich? Ich fand es sehr schwer abzuschätzen, was ich die Woche über brauche und verbrauche und was ich damit überhaupt kochen will. Wie viel Gramm Apfel isst du in einer Woche? Reicht 1 Kilo Rhabarber auch für die Sachen, die ich machen will? Das war mir einfach zu umständlich und ich hatte auch manchmal einfach keine Lust auf Pastinaken oder hatte schlicht und einfach keine Zeit, mir eine Kiste zusammenzustellen.

    Die Idee finde ich klasse - bei der Umsetzung haperts bei mir. :)

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. Ich werde demnächst auch mal eine Biokiste von einem Bioladen hier in der Nähe testen. Im Moment ist gerade Sommer-Lieferpause, sonst hätte ich diese Woche schon eine bestellt :)

    AntwortenLöschen
  8. Wir bekommen hauptsächlich im Winter und Frühjahr unsere Kiste vom http://www.hofzurhellen.de/, da wir uns im Sommer und Herbst weitestgehend aus unserem eigenen Garten versorgen können. Und wenn uns dann doch mal was fehlt, dann frage ich meinen Schwiegervater, der mittlerweile ehrenamtlich auf dem Hof arbeitet :-)

    Liebe Grüße, Maja

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank für den tollen Test, Maria. Da war ich schon ganz gespannt drauf.
    Ich will so etwas auch schon seit Ewigkeiten testen, weil ich es zeitlichen Gründen auch nie auf den Wochenmarkt schaffe.
    Ich muss es unbedingt mal ausprobieren.
    Erst mal bin ich aber auf deine weiteren Erfahrungen gespannt!

    Nette Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, auch wir beziehen alle 14 Tage eine Bio-Kiste für 2 Personen. Ich finde das die Menge bei unserem Anbieter www.sannmann-abo.de sehr gut eingeschätz wird. Bei den Kisten werden verschiede Varianten angeboten, von der Regional-, Obst-, Mischkiste usw. Auch bei Sannmann kann man aus der Frischeliste weitere Produkte dazu kaufen. Ich bin sehr zufrieden und wir haben die Kiste seit über 2 Jahren im Gebrauch. Am Anfag war es natürlich spannend, Produkte im Haus zu haben die man so nicht kaufen würde oder eben auch überhaupt nicht kannte (z. B. Posteleien) LG aus Hamburg, Cordula

    AntwortenLöschen
  11. Stefanie Sachse9. Juli 2013 um 14:23

    Hallo Maria,

    mal wieder ein Tipp aus der Region:
    wir bestellen unsere Kiste bei Land in Sicht im ML, die beliefern immer Di Läden und Privatpersonen in Halle und Merseburg. Da kann ich direkt bestellen, was ich mag, brauche und esse.
    Und nun bin ich gespannt auf deine Testergebnisse und die Buchvorstellungen.

    PS: Habt ihr den Hündorf-Fleischer schon ausprobiert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie,

      Wie abonnierst du die Kiste dann. Wenn ich das richtig gesehen habe, dann hängen die auch mit dem Biogut Stichelsdorf zusammen bzw. werden auch von dort beliefert.

      Neeein. Der Fleischer steht ganz oben auf meiner Liste, aber ich möchte unbedingt gemeinsam mit meinem Liebsten dahin und wir haben es bis jetzt noch nicht geschafft. Wird aber aufjedenfall noch ausprobiert. Ich werde berichten.

      Liebe Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Stefanie Sachse11. Juli 2013 um 13:21

      Hallo Maria,

      das ist kein Abo, sondern eher ein Lieferdienst. Am Wochenende kommt eine Mail mit dem aktuellen Angebot und ich bestelle nur, was ich wirklich brauche.

      Löschen
  12. Ich fände so eine Gemüsekiste ja toll, vor allem weil man dann auch mal mit Sachen kochen kann/muss die man normal nicht kaufen würde.
    Leider gibt es bei uns kein einziges Angebot für sowas. :o(

    LG Katja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria