Sonntag, 6. Januar 2013

Meine ganz persönliche Jahresvorschau

Von vielen Bloggern gab es in den letzten Tagen einen Jahresrückblick zu sehen, von mir gibt es heute eine Vorschau der ganz besonderen Art, denn ich finde man sollte immer nach vorne schauen!

Viele von euch wissen es bereits: Ich liebe Koch- und vorallem auch Backbücher. Nur schwer kann ich mich von ihnen fernhalten - in letzter Zeit schaffe ich es aber sehr gut, denn seit unserem Umzug musste ich feststellen, wie viele Bücher ich doch habe. Ich bin ja der festen Überzeugung, das sie sich Nachts vermehren...

In der neuen Wohnung haben wir eine ganz tolle Relaxliege, die vor dem mit Backbüchern gefülltem Expedit Regal steht, auf der ich gerade liege und meine Schätze betrachte und doch träume ich schon wieder von neuen Büchern, denn ich war letztens in meinem Lieblingsshop unterwegs und stief auf einige Buchneuheiten. Schnell hat es mich die Neugierde gepackt und ich bin auf die Suche nach interessanten Buchneuheiten für dieses Jahr gestoßen und ich kann euch sagen, die Backtrends sind auch in den Verlagen angekommen. Was euch dieses Jahr so erwartet, möchte ich euch heute mal zeigen:

(Um zu den genauen Buchbeschreibungen zu gelangen, müsst ihr einfach nur auf die Bücher klicken!)


Als erstes sind mit zahlreiche Backbücher über Stevia aufgefallen. Ich weiß nicht recht was ich von diesem Backtrend halten soll, aber ich stehe Stevia eher nicht besonders positiv gegenüber. Schon oft habe ich es von verschiedenen Anbietern angeboten bekommen, aber in meine Küche kommt kein Stevia. Ich backe schon nicht besonders gern mit Süßstoff und ich denke bei Stevia ist es nicht anders. Das Problem ist, man kann ich einfach "normale" Backrezepte mit Stevia backen. Zucker hat eine ganz bestimmte Struktur und trägt auch beim Backprozess nicht nur zur Süße bei, sondern auch zur Teigstruktur. Wenn man also damit backen will, muss man schon speziell entwickelte Rezepte nutzen und das ist mir einfach zu umständlich. Ich bin der Meinung: Kuchen ist doch fast nie gesund. Wenn man ihn isst, dann soll man ihn genießen! Was haltet ihr von Stevia? Habt ihr es vielleicht schonmal ausprobiert?


Im gleichen Zuge bin ich auf das Kochbuch "Süchtig nach Süße" gestoßen. Im letzten Sommer habe ich ja bereits das gleichnamige Buch von Inke Joachims gelesen und selber eine zuckerfreie Zeit eingelegt (Rückblick HIER). Oft habe ich mich aber gefragt, wie man wirklich zuckerlose leckere Gerichte kreiieren kann. Ein Kochbuch dazu finde ich wirklich sehr interessant. Das werde ich nach Erscheinung aufjedenfall mal in Augenschein nehmen.


Cake Pops sind und bleiben auch in diesem Jahr ein riesiger Trend. Mittlerweile gibt es so viele Bücher über Cake Pops und sie sind in aller Munde (im wahrsten Sinne des Wortes ;-)). Die Verlage scheinen hier vorallem auf Buchsets abzufahren - eine sehr gute Idee, weil man Cake PopsZubehör natürlich noch nicht so häufig im Handel findet. Diese kleinen Lieblinge wird man demnächst sicher öfter auf den deutschen Kaffeetafeln finden.

Ich bin wirklich sehr sehr überrascht, wie schnell es die "neuen" Kuchentrends mittlerweile in die Verlage schaffen. Wenn ich bedenke, wie lange es gedauert hat, bis die "Cupcakes" ganz Deutschland erobert hatten. Hier merkt man wieder wie sehr BACKEN doch im Trend liegt! Das ist nichts mehr, was Hausfrauen an heimischen Herden machen. Backen ist jung und modern und jeder freut sich über etwas Selbstgebackenes.


Auch Whoopie Pies und Macarons sind so ein Trend, der es einfach unheimlich schnell in die deutschen Küchen geschafft hat. Ich persönlich muss zugeben, dass ich noch gar keine Whoopies gebacken habe, muss das aber schnellstens nachholen, denn die Kleinen sehen einfach nur Köstlich aus!


Ein Kuchentrend der es - warum auch immer - nicht so schnell in die Herzen der Bäckerinnen geschafft hat sind die Push-up-Cakepops. Das einzige Buch, das dazu erwartet wird ist von Sandra Müller. Ich erwarte das Buch schon seit letztem September, aber die Veröffentlichung wurde immer wieder nach hinten verschoben. Ich bin gespannt ob sich das Warten gelohnt hat.


Ein bisschen ärgere ich mich, dass ich mir das entzückende Buch "Boutique Baking" von Peggy Porschen bereits letztes Jahr in Englisch gekauft habe, da es bald in Deutsch erscheinen wird. Schön ist es aber trotzdem - Ich kann es nur empfehlen. Ich werde es euch sicher auch bald einmal vorstellen.



Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder viele bezauberne Leckereien, wie Cupcakes, Brownies und Co. Nach dem Erfolg von "Süße Sünden" ein Buch der Hummingbird Bakery wird ein weiteres Buch von Tarek Malouf übersetzt. Auch Nicole Stich (quasi eine Bloggerkollegin HIER ihr Blog) bringt ein weiteres Buch auf dem Markt. Schon ihre ersten beiden Bücher "Geschenke aus der Küche" und "Delicious Days" waren ein voller Erfolg. Das dritte Buch steht auch fest auf meiner Wunschliste.


Auch interessant finde ich das Buch "einfach süß!". Hier werden Cupcakes, Cakepops und Motivtorten versprochen. Ich werde aufjedenfall mal reinschauen, aber ob es bei dieser Fülle an Neuerscheinungen bestehen kann?


Das Beste zum Schluss. Auch von Cynthia Barcomi kommt ein neues Buch. Ich habe bereits ein Buch von ihr und finde sie und ihre Rezepte wirklich entzückend. Sie sind einfach und bodenständig und sie vermittelt so viel Freude am Backen - toll! Bald bin ich in Berlin und werde aufjedenfall auch in ihrem Laden vorbeischauen.

Ein anderes Buch was mich noch sehr interessiert ist "Sweet Wedding" vom Konditorweltmeister. Das Buch sollte bereits letztes Jahr erscheinen, aber die Veröffentlichung wurde verschoben. Ich möchte so gern mal darin stöbern, aber ob ich es mir wirklich kaufe ist ungewiss, da es natürlich sehr sehr teuer ist, aber vielleicht sehe ich es mal in einem Buchladen und kann darin stöbern. 

Ob man darin wohl den neuen Trend der "Sweet Tables" bzw. "Candy Bars" wieder findet?
Zu diesem Trend habe ich nämlich überhaupt keine Neuerscheinung gefunden. Sehr schade. Da muss ich mich wohl mit dem Buch von Amy Atlas begnügen. Von Zoe Clark gibt es auch schon seit einer Weile ein tolles Buch "Sweet Tables", das einfach zauberhaft aussieht und dem ich sicher auch nicht mehr lange wiederstehen kann!
Ich würde mir wirklich ein paar tolle, deutsche Bücher über dieses Thema wünschen, aber so schnell wie sich die Kuchentrends in letzter Zeit verbreiten, kann das ja nicht mehr lange dauern, oder?

Was haltet ihr denn von den neuen Trends? Top oder Flop? Und was wollt ihr dieses Jahr unbedingt mal ausprobieren?

Ich bin schon sehr gespannt auf das kommende Kuchenjahr - wer weiß schon was alles vor uns liegt?

In diesem Sinne - Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz auf der Jagd nach den Kuchentrends 2013 ;-)


Kommentare:

  1. So viele tolle neue Bücher. Mein Vater schickt mir immer wunderschöne Backbücher aus Frankreich. Letztens eines über Macarons und eines über Bûches (gefüllte Bisquitrollen). Ich liebe Backbücher und könnte stundenlang darin blättern. Von Stevia hab ich erstmals von meiner Stiefmutter in Frankreich gehört. Es soll ja natürlich sein und nicht chemisch wie Süßstoff. Aber mir schmeckt es nicht.
    Liebe Grüße aus Casablanca
    Laura

    AntwortenLöschen
  2. HI Maria,

    ich backe auch leidenschaftlich gern und les immer wieder mit Begeisterung deinen Blog.
    Leider fehlt mir oft die zeit dazu.

    Aber nun zu deiner Frage, ich persönlich halte genau wie du, nix von Stevia, ich werde mir das gar nicht erst kaufen und hab auch schon gehört das es oft chemisch hergestellt wird (also eine E-Nummer). Ich finde das ist wirklich nicht nötig, man ißt ja nicht tagtäglich Kuchen.

    Zucker gibt es schon sehr sehr lange und dabei bleib ich auch. Ich kauf auch keine Light -Produkte mehr, ist ja doch alles Schwindel, meist hat es dann mehr Fett etc.

    Ich werde heuer auf jeden Fall mal Cake-Pops ausprobieren, die wollte ich schon länger einmal machen. Hoffe das klappt dann auch halbwegs gut.


    Dir wünsch ich ein erfolgreiches Jahr und ich freue mich auf ein weiteres Jahr auf deinem Blog.


    LG Caro

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, wir haben auch schon wieder ganz viele neue Bücher auf die Amazonwunschlisten gesetzt - obwohl im Regal schon lange kein Platz mehr ist. Ein Steviabackbuch würde ich mir sicher nicht kaufen, irgendwie verstehe ich den Hype dahinter eh nicht...
    Bei Cynthia Barcomi waren wir im Dezember übrigen auch. Also in ihrem Deli in Mitte. Der Kürbis-Cheesecake war himmlisch und auch die anderen Küchen usw. sahen köstlich aus.
    Viele Grüße,
    Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffen,

      Was meinst du wie es bei mir aussieht. Aber ich mach es immer so, dass ich ab und u mal aussortiere und Bücher die ich wirklich nicht bauche verkaufe und dann habe ich wieder Geld für Neue ;-)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Oh da sind wirklich tolle Bücher dabei :). Das Süchtig nach Süßem Buch hab ich mir gestern bestellt, da wir beim Essen auf das Thema kamen und ich wusste dass du dazu schon einmal etwas geschrieben hast.

    Ich persönlich kann ja mit Cynthia Barcomi nichts anfangen. Als ich noch in Berlin lebte war ich 2 mal im Barcomis Deli und beide Male wurde ich absolut enttäuscht. Von den Kuchen, den "Tees" und dem Servicepersonal... Seitdem interessieren mich Ihre Bücher auch nicht mehr :D, aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden :).

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da sind Geschmäcker wohl wirklich verschieden. Ich bin sehr gespannt auf ihr Deli.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  5. Toll wie du das alles zusammengefasst und die ganzen Bücher herausgesucht hast! Hab es ganz begeistert gelesen.
    Für mich sind diese Push-up Cakes gar nichts. Ich bin sowieso kein großer Fan von Plastik(müll) und kompliziertem Kram zum Abspülen ;) Dann lieber etwas backen, das man einfach so essen kann.
    Whoopie Pies hab ich auch noch nicht gebacken, aber überleg es mir schon lange...

    Bin gespannt was es im neuen Jahr alles hier bei dir zu lesen und entdecken gibt :)

    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab's Silvester zum ersten mal versucht und kann deine Bedenken total zerschlagen ;) Plastikmüll entsteht nicht, da die Dinger problemlos wiederbenutzt werden können. Ich hatte die Pusher sogar in der Spülmaschine und die, die noch "nachkamen" auseinander gebaut kurz in der Spüle einweichen lassen und danach von der Luft trocknen lassen. Ganz easypeasy :)
      LG
      Haupine

      Löschen
    2. Da muss ich Haupine zustimmen. Die Pusher sind ganz einfach in 3 Teile auseinander zu nehmen und dann lassen sie sich ganz einfach reinigen und widerverwenden. Bei dem Peis, was die Pusher kosten würde ich sie auch niemals nur einmal verwenden.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  6. Hallo und ein gutes neues Jahr zuerst einmal.
    Ich liebe Deinen Blog und jetzt traue ich mich erstmals auch etwas zu schreiben. Ich bin süchtig nach Motivtorten , Cupcakes, Macarons, etc. Aber leider nur danach diese zu backen und anderen eine Freude zu machen. Selber essen kann ich diese leider nicht, da ich Hypoglykämie habe und keinen Zucker essen darf. An Stevia habe ich mich och nicht rangetraut, aber vielleicht wäre das ja mal ein Projekt für 2013? Es gibt nämlich leider auch Menschen wie mich, die die wirklich leckersten Dinge der Welt nicht essen wollen weil sie schlank werden oder bleiben wollen (bin ich auch nicht)sondern weil Sie es einfach nicht dürfen! :(
    Mach Du mal schön weiter so mit Deinem Blog, dann ist für uns alle die Welt ein bißchen süßer! :)
    Liebe Grüße
    Moki

    AntwortenLöschen
  7. Da hast du ja wirklich schon viele "Schätzchen" entdeckt Maria. Ich freue mich schon auf dein persönliches "Backjahr 2013"!!!
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe schon zweimal Käsekuchen mit Stevia gemacht. Aber nicht, weil ich das unbedingt ausprobieren wollte, sondern weil mein Schwieger- und mein Stiefvater Diabetiker sind. Und nur deshalb würde ich mir keine speziellen Backbücher kaufen. Ich habe einfach den Zucker durch die entsprechende Menge Stevia ersetzt (was nicht viel war) und statt Gr. M-Eier welche in L-Größe genommen (hatte ich mal irgendwo gelesen). Und in dem Käsekuchenrezept war sowieso nicht allzu viel Zucker drin. Das hat echt super geklappt. Wäre keinem aufgefallen, wenn ich es nicht gesagt hätte. ;-)

    Deine Büchertipps finde ich übrigens super!!!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maria,

    Ich freue mich schon auf deine neuesten Blogs .... Besonders interessant find ich Stevia, da ich damit überhaupt keine Erfahrung habe und ich es schon lange einmal ausprobieren wollte.
    Auf jeden fall werde ich mir auch einige deiner Buchvorstellungen zulegen!

    Grüße aus Naumburg ( auch an der Saale)
    Uli

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Maria,

    ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr wünsche ich dir. Dieses erst einmal vorab, denn wir mussten leider schmerzlich erfahren, wie nahe der Tod doch immer bei uns ist. Das Jahr 2012 hat sich mit dem Tod eines lieben Bekannten verabschiedet und das neue startete somit am vergangenen Samstag mit einer Beerdigung. Ein junger Familienvater, hinterlässt zwei Kinder und seine Frau. Schrecklich!

    Aber nun zu deinen wunderbaren Buchvorstellungen. Auch ich liebe ja schöne Backbücher über alles und zum entspannen abends auf der Couch, blättere ich in diesen herum und brauche keinen Fernseher. Gespannt bin ich auf das Buch von Peggy Porschen, ich habe ihr erstes , in deutsch veröffentlichtes Buch und finde es toll. Das war meine erstes Buch zum Thema Motivtorten, deshalb werde ich mir das auf jeden Fall kaufen. Aber auch die anderen gefallen mir von der Beschreibung her sehr gut. Whoppies sind übrigens super, die sind schnell gebacken und sehen toll aus. Habe ich schon ein paar mal gemacht, allerdings nur mit einem Schokoteig, da freue ich mich doch auf die Bücher.

    Auch die Cakepop Bücher interessieren mich, wobei ich meine nur noch mit dem Cakepop Maker mache, da spar ich mir die Kalorien der Ganache oder Buttercreme um sie zu formen, allerdings bekommt man mit dem Maker nur die Runden hin. Mal schauen, es hört sich alles sehr gut an und ich freue mich, wenn die Bücher dann endlich auf dem Markt sind :)

    So, jetzt bin ich auch fertig mit meiner Schreiberei :-)

    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anita das tut mir wiklich Leid. So solle ein neues Jahr nicht beginnen!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  11. Danke fuer diese tolle Vorschau :) Da sind einige Backbuecher Schaetze dabei, die ich mir bestimmt kaufen werde :) Vor allem die Cakepop Sets sind super toll!

    vlg denise

    AntwortenLöschen
  12. ich habe auch schon ein paar Bücher davon auf meine amazon-Liste gepackt. da wird bestimmt das ein oder andere daheim landen :D danke für die tollen Tipps !

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das sind ja wirklich tolle Bücher dabei, da kann man sich ja gar nicht entscheiden, welches man nehmen will, am besten wohl alle :D

    Ich blogge jetzt auch, würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust: http://verassuessetraeume.blogspot.de/

    lg Vera

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Maria
    ich stimme aus vollem Herzen zu: Bitte keine kalorienreduzierten Kuchen oder Kekse!!!!! Entweder man sündigt und geniesst oder man lässt es.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Hallo, ich muss jetzt auch mal meine Meinung zu Stevia los werden. Ich habe es ein- zweimal ausprobiert und bin begeistert.

    Klar ist es so, dass Zucker seine eigene Oberfläche hat und auch maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass manche Sachen so toll werden und schmecken wie sie sind. Und ich muss auch zugeben - nicht alles schmeckt mit Stevia ... und auf herkömmliche Sachen möchte ich auch nicht verzichten.

    Aber ich denke, dass Stevia eine gute und gesunde Alternative sein kann. Leider ist hierzulande ein rießen Hype entstanden und man kann Stevia mittlerweile fast in jedem Supermarkt kaufen. Leider wird hierbei vergessen, dass es ganz unterschiedliche Qualitätsstufen gibt. Wenn man es verwendet, dann sollte man auch ein entsprechend gutes Produkt verwenden.

    AntwortenLöschen
  16. Hi Maria,
    ganz ehrlich, ich liebe deine Buchtips und hab schon das ein oder andere Buch nachgekauft.
    Was Stevia betrifft, hab ich das Zeug zuhause, aber noch nie benutzt und wenn überhaupt, dann werde ich es höchstens in Kaffee oder Tee als Ersatz testen, aber Backen mit Süßstoffen jeglicher Art würde ich nicht.
    Ich ernähre mich gesund ... 6 Tage die Woche ... aber samstags - nach 3 Std Sport - gibt es immer 2 Stck Kuchen !!! Mal gekauft, mal selbst gebacken und meine Triple-Chocolate-Brownies (= 500g Schokolade in 20x20 cm Teig) werden nicht entzuckert !

    LG - Tina

    AntwortenLöschen
  17. auf die Stevia-Rezepte freue ich mich ;-)

    lg

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Maria,

    eine interessante Bücherliste. Stevia hab ich im Garten, aber scheue mich noch es als Zuckerersatz zu testen.
    Ich werde mich dieses Jahr mal an Whoppie Pies und Push-Up-Cake-Pops wagen.

    Lieben Gruß Astrid

    AntwortenLöschen
  19. Hallo, schöne Büchervorstellung und schöner Blog. Für Stevia kann ich nur teilweise zustimmen, da man es beim Essen merkt. Habe am Anfang für unseren Enkel der keinen Zucker nehmen darf mit Stevia gebacken. Er hat es gemerkt und stehengelassen. Seit dem ich mit Xylit ( Palmzucker in Pulverform einfach googeln einige Anwendungen im Netz auf für Diabethiker) backe, ist er begeistert davon.
    Lieben Gruß
    Carola

    AntwortenLöschen
  20. Hallöchen,

    auf deine Frage zurückzukommen, ich oute mich mal, dass ich schon versucht habe, mit Stevia zu backen. Obwohl es ein spezielles Rezept war, war das Ergebnis ein Reinfall und hat auf der ganzen Linie enttäuscht. Egal wem ich den Kuchen zum Probieren gab, die haben mich alle komisch angeschaut und "nette" Kommentare geäußert (nett ist ja bekanntlich die kleine Schwester von du-weißt-schon-wen-ich-meine ;-).

    Ich denke auch, dass man bewusst genießen soll und sich hin und wieder ein "richtiges" Stückchen Kuchen einfach gönnen soll.

    Lieben Dank für deine Büchervorstellungen - das Buch von Cynthia Barcomi werde ich mir auch bestellen, die finde ich auch richtig klasse :-).

    Liebe Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen
  21. oh, wieso sehe ich diesen Beitrag erst jetzt?? :)

    Gute Empfehlungen! Den Nachfolger von "Süße Sünden", das deutsche Peggy Porschen Buch und das Bernd-Siefert-Hochzeitsbuch werd ich mir wohl auf jeden Fall holen "müssen". :D

    Ich kann an tollen Backbüchern auch ganz schlecht vorbeigehen, aber immerhin habe ich es letztens geschafft, mich von zwei Büchern zu trennen, mit denen ich nicht so zufrieden war.

    Viele Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria