Montag, 14. Januar 2013

Lust auf Sushi?

Seid ihr auch Sushi-Liebhaber? Ich finde diese kleinen Röllchen einfach köstlich, komme aber viel zu selten dazu es zu essen. Mein Liebster findet Sushi nämlich gar nicht so köstlich und deshalb muss ich immer ohne ihn Sushi essen gehen und das kommt nicht so oft vor. 

Schon lange träume ich davon endlich Sushi selber zu machen, aber es scheiterte immer an der Gelegenheit und den Zutaten. Nun war ich vor ein paar Wochen bei Björn von Herzfutter hängen geblieben und habe den Shop Reishunger entdeckt und mich von Björn verführen lassen. Nun stöberte ich eine Weile im Shop und packte meinen Warenkorb voll (das mache ich immer, wenn ich einen tollen neuen Shop entdecke), dann habe ich die Idee dort zu bestellen aber wieder verworfen. Tage später habe ich dann doch bestellt (Frau kann sich eben nie entscheiden) und es wanderte unter anderem dieses Sushi-Set in mein Paket.

Nun fehlte nur noch der Anlass, also habe ich ein paar liebe Freunde zum Asiatischen Abend eingeladen.


Neben Sushi habe ich auch eine asiatische Nudelpfanne (nach dem Rezept meiner Schwägerin), Frühlingsrollen, ein Thai Curry mit Hühnchen und Reis vorbereitet. Als Nachspeise gab es ein Kokosmousse (das ich mit Hilfe von Dr. Oetker zubereitet habe HIER) mit einer selbstgemachten Mangosauce. Einen Glückskeks gab es natürlich auch noch dazu ;-)


Die Zubereitung des Sushi war viel einfacher als gedacht. Bei dem Sushi Set war ein gut beschriebenes Rezept dabei und so war das Reis kochen gar kein Problem. Beim Füllen und Rollen hat sich dann mein Liebster (der ja sonst gar kein Sushi mag) plötzlich zu einem wahren Sushi-Meister entpuppt. Er hat die Algenblätter bestückt und perfekt gerollt und ich musste ihm nur noch assistieren. Ich selber habe es auch probiert, aber nicht so gut hinbekommen.

Gefüllt haben wir das Sushi einmal mit Räucherlachs, Wasabifrischkäse, Salatgurke und mit Hähnchenbrust, Wasabifrischkäse und Avocado. Beide Varianten haben super lecker geschmeckt und auch mein Liebster, der sonst kein Sushi mag hat es sich schmecken lassen. Die Füllungen schmecken also durchaus auch Jemandem, der von Sushi abgeneigt ist.

Hier für euch natürlich das Rezept (das Grundrezept ist von Reishunger):

 Sushi Grundrezept
(für etwa 7 Rollen, also 40 Maki)
400g Sushi-Reis
7 Blätter Sushi Nori
6 EL Reisessig
2 EL Zucker
2Tl Salz 

400g Sushi Reis zwei bis vier Mal durchwaschen und den gewaschenen Reis in einen Kochtopf geben. Soviel Wasser in den Kochtopf gießen, bis es ca. 1,5cm über dem Reis steht. Herdplatte auf höchste Stufe stellen und Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, den Herd auf schwache Stufe stellen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten kochen lassen. Nach 15 Minuten den Kochtopf vom Herd nehmen und den Reis bei geschlossenem Deckel 5 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit 3EL Reisessig, 1EL Zucker und 1TL Salz in einem kleinen Schälchen verrühren. Den Reis in eine große Schüssel geben und die Reisessigmischung mit einem großen Löffel durch den Reis ziehen. Zum Abschluss den Reis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Den abgekühlten Reis gleichmäßig auf einem Nori Blatt verteilen, eine beliebige Sushi Füllung im unteren Drittel auf die gesamte Länge des Blattes verteilen und alles zu einer straffen Rolle rollen.

Maki mit Wasabifrischkäse, Räucherlachs
und Salatgurke

Räucherlachs, in Streifen geschnitten
Salatgurke, in Stifte geschnitten
Frischkäse
Wasabipaste
Ein Nori auf eine Matte legen. Etwas von dem Reis nehmen und so auf den gesamten Nori verteilen, dass eine 5mm dicke Schicht entsteht – nur oben etwa 1-2cm frei lassen. Frischkäse und Wasabi vermischen und etwas davon auf den Reis streichen. Im unteren Drittel auf der ganzen Länge Räucherlachs und Salatgurke belegen. Jetzt rollt man die Matte Stück für Stück zusammen, wobei mit den Fingern immer wieder nachgegriffen und die Rolle ordentlich zusammengepresst werden muss. Am Ende die Sushi-Rolle in gleichgroße Stücke schneiden.

Maki mit Hühnerbrust, Wasabifrischkäse
und Avocado

eine Hähnchenbrust, in etwas Öl gebraten
und in Streifen geschnitten
Frischkäse
Wasabipaste
Avocado, in Spalten geschnitten

Ein Nori auf eine Matte legen. Etwas von dem Reis nehmen und so auf den gesamten Nori verteilen, dass eine 5mm dicke Schicht entsteht – nur oben etwa 1-2cm frei lassen. Frischkäse und Wasabi vermischen und etwas davon auf den Reis streichen. Im unteren Drittel auf der ganzen Länge Hähnchenbrust und Avocado belegen. Jetzt rollt man die Matte Stück für Stück zusammen, wobei mit den Fingern immer wieder nachgegriffen und die Rolle ordentlich zusammengepresst werden muss. Am Ende die Sushi-Rolle in gleichgroße Stücke schneiden.
 

Servieren tut man das Sushi klassisch mit eingelegtem Ingwer, Wasabi und Sojasoße. Bei uns gibt es jetzt öfter mal Sushi, da es auch selbstgemacht super lecker schmeckt und natürlich auch um einiges billiger ist als gekauftes. Sushizutaten bekommt man übrigens auch in vielen Asia Läden.

Habt ihr auch schonmal Sushi gemacht. Welche Füllungen könnt ihr denn empfehlen?

Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in diese Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Kommentare:

  1. Hallo Maria,

    das sieht aber sehr lecker aus! Sushi ist einfach immer gut-besonders selbstgemacht natürlich!

    Ich lasse dir liebe Grüße aus Hannahs Küche dar-schau doch mal vorbei, wenn du magst-ich würd mich freuen!

    AntwortenLöschen
  2. Lust auf Sushi?- Absolut! Sieht wirklich toll aus, was da auf den Tisch gelandet ist.
    Ich habe schon einige Male Sushi selber gemacht und ich muss sagen: Ich bin begeistert ;)
    Samstag ists bei mir auch soweit und meine Schwester veranstaltet eine Sushi- Party. Ich werde natürlich mithelfen.

    Dani

    AntwortenLöschen
  3. P.S. Ah und ich kann Surimi- Stäbchen wärmstens ans Herz legen. Schmeckt wirklich sehr gut;)

    AntwortenLöschen
  4. Hui, ich muss schon sagen, das sieht aber lecker aus! Auch wenn ich eigentlich gar kein Sushi-Fan bin hätte ich von deinen doch probiert :o) Sieht allgemein nach einem leckeren Abend aus - deine Gäste waren sicher begeistert!

    ganz liebe Grüße,
    Christin

    Kurze´s Köstlichkeiten

    AntwortenLöschen
  5. Huhu.
    Sushi ist auch nicht so mein Ding,wobei das hier ganz lecker ausschaut.
    Allerdings würde mich das Rezept zur Mangosauce interessieren?!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Für die Mangosoße habe ich einfach nur Mango püriert und mit etwas Limettensaft und Puderzucker abgeschmeckt =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  6. Oh Maria,

    da muss ich mich dieses mal enthalten. Sushi ist überhaupt nicht mein Ding.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  7. Wollte auch schon einige Male selbst Sushi machen, du hast mir wieder mal einen Anstoß dafür gegeben. Schauen sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  8. ahhh...ich liebe sushi!!! und hab auch das problem, dass mein liebster damit so gar nichts anfangen kann :)
    wenn er mir sushi aus zürich mitbringt, hab ich am liebsten die röllchen mit lachs und avocado...also beides in einer rolle. sooo fein.
    verdammt, jetzt bekomm ich hunger!!!
    und die ganz klassischen...nur reis mit lachs belegt...hach...was ist das lecker *schleck*

    vielleicht probiere ich es mal aus :)

    GGLG,
    jules

    AntwortenLöschen
  9. Mmmmhhhhh, da wäre ich auch gerne zum schnabbulieren vorbeikommen. Sieht richtig lecker aus. Kann dir die ersten beiden Kochbücher von Steffen Henssler empfehlen. Super lecker, schon beim betrachten der Bilder läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Yammi. LG Jac

    AntwortenLöschen
  10. Oh wow das sieht wirklich alles richtig, richtig toll aus! Ich liebe einfach asisatisches Essen und Sushi sowieso :) Freut mich, wenn mein Post Reishunger bei dir ausgelöst hat.
    Hab auch immer noch Sushireis hier rumliegen, muss bald mal gemacht werden.

    Liebe Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. wahnsinn! da wäre ich auch gern zu gast gewesen :)

    AntwortenLöschen
  12. Wir lieben beide Sushi und haben es auch schon selbst gemacht. Seeeehr lecker und wir machen immer viel zu viel, können nicht aufhören zu essen, weil es so gut schmeckt und hinterher ist uns schlecht ;)
    Aber Sushi mit Räucherlachs finde ich immer etwas merkwürdig... Das besondere an Sushi ist doch gerade der rohe Fisch, oder?
    LG und danke für die restlichen Asiaessenstips
    Haupine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Haupine,

      Ja da hast du Recht, aber ich wollte Sushi das möglichst jeder mag und mit Hähnchen und Räucherlachs kann sich jeder anfreunden =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  13. Oh lecker.... Jam jam.... Da möchte man ja am liebsten zugreifen...

    Gibts von den anderen Sachen auch noch Rezepte? Bitte bitte!!!!!!

    LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nancy,

      Das hatte ich eigentlich nicht vor.
      Das Rezept für mein Thai Curry habe ich hier bereits schonmal gebloggt:
      http://mal-kurz-in-der-kueche.blogspot.de/2011/06/6-kulinarische-reise-in-das-ferne.html

      Die Nudelpfanne besteht aus gebratenen Auberginen, Zucchini, Karotte, Frühlingszwiebeln und Chinakohl. Dazu die chinesischen Mi Nudeln und alles mit Sojasoße, Hühnerbrühe und Chilisoße abschmecken.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  14. Cool !!! Ich habe im letzten Jahr auch einen super Asia-Markt auf meinem Heimweg entdeckt und alles für Sushi eingekauft, leider - wie du - irgendwie nie die Zeit gehabt, mich da mal ran zu machen und die Frage im Kopf, ob ich das auch hinkriegen könnte. Ich esse mindestens 1x im Monat Sushi, entweder mit Freundin im Lokal oder ich nehm mir nach der Arbeit was vom Sushi-Laden mit ... Dein Post animiert mich jetzt dazu, es doch mal selbst zu versuchen. Hab sogar ein Sushi-Buch von GU daheim .... LG, Tina

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe vor kurzem Sushi mit Ei, Paprika und Gurke gemacht. Ist auch lecker ;)

    AntwortenLöschen
  16. Sushi war mir bisher immer ehr ein graus, roher fisch ist nicht so meine Welt. Aber wenn man in Sushi Theoretisch alles rein machen kann worauf man lust hat werde ich das sicher einmal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria