Mittwoch, 30. Januar 2013

Die Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens - Gedeckter Apfelkuchen mit Haselnusssahne

Eigentlich wollte ich euch heute ein leckeres Rezept für eine heiße Schokolade präsentieren, die euch an den kalten Tagen des Winters richtig aufwärmt und eure Seele streichelt. Eigentlich! 


Denn kaum hat der Winter richtig zugeschlagen und Schnee ohne Ende vom Himmel geschickt, sind die Temperaturen in den letzten Tagen schon wieder so angestiegen, dass man gar keinen Kakao mehr braucht.


Natürlich habe ich etwas anderes schönes für euch: einen frisch gebackenen, gedeckten Apfelkuchen mit Haselnusssahne. Ein Hauch Zimt verfeinert diesen Kuchengenuss.

Zimt und Äpfel gehören für mich einfach immer zusammen. Nicht nur zu Weihnachten ist Zimt für mich ein Muss. Ich esse Zimt einfach immer gern. So muss auch im Sommer etwas Zimt in den Apfelkuchen.

 Gedeckter Apfelkuchen mit Haselnusssahne
(für eine 20er Form)

Für den Teig:
250g Mehl
2El Puderzucker
125g Butter
1 Ei
 etwas gemahlene Vanille
eine Prise Salz
 
Für die Füllung:
50g gemahlene Mandeln
3 Äpfel
1El Paniermehl
1El Mehl
50g Zucker
1/2 Tl Zimt
 
Für die Haselnusssahne:
200g Sahne
1Pck. Sahnefest
1El Haselnusssirup
 
Für den Teig aus Mehl, Puderzucker, Butter, Ei, Vanille und dem Salz einen Mürbeteig herstellen und diesen 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. 
Nach der Kühlung 2/3 des Teiges ausrollen und in eine gefettete Springform (Durchmesser 20cm) legen. Der Rand soll hier mit ausgelegt werden.
 
Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Äpfel in eine Schüssel geben und mit Mehl, Mandeln, Zimt und Zucker mischen. Auf den Teigboden das Paniermehl gleichmäßig verteilen und die Apfelfüllung darauf geben. Nun den restlichen Teig ausrollen und auf die Apfelfüllung legen. Dabei die Teigränder gut andrücken.

Den Kuchen im Ofen bei 175°C Ober-/Unterhitze etwa 45 Minuten backen. Den Kuchen nach dem backen auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Für die Haselnusssahne die Sahne mit dem Sahnefest in einer Schüssel steif schlagen und anschließend den Haselnusssirup unterheben. Wer es etwas süßer möchte, gibt einfach etwas mehr Sirup hinzu.

Den Apfelkuchen gemeinsam mit etwas Haselnusssahne servieren.


Ich wünsche guten Appetit und noch eine wunderbare Woche für euch!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Die Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)

Kommentare:

  1. Hmmmm lecker, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.....
    Ich hätte ja nichts gegen heiße Schokolade gehabt (die kann man auch bis ins Frühjahr trinken finde ich :-), aber gegen diesen Kuchen kann sie glaub ich nicht an.......der sieht echt toll aus und ist auch gleich auf meine Nachback-Liste gewandert.....

    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Die Haselnusssahne hört sich lecker an, meinen perfekten Apfelkuchen habe ich schon gefunden, obwohl deiner auch sehr lecker aussieht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandrina,

      Du kannst ja auch einfach nur die Sahne mit deinem Apfelkuchen kombinieren. Die passt bestimmt zu jedem Apfelkuchen ;-)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. mjam Haselnusssahne klingt ja echt mega gut. Das ist ne super Idee!
    liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
  4. oh das sieht super lecker aus!
    und auf die idee sahne mit sirup zu mischen bin ich noch nie gekommen... das muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    danke für die idee und das rezept!

    AntwortenLöschen
  5. oh ich glaube mein kommentar ging nich raus. also nochmal:

    auf die idee, dass man sahne mit sirup mischen kann bin ich noch nie gekommen, das muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Sieht sehr lecker aus.
    Danke für die Idee und das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Turdus Merula,

      Die Kommentare werden immer erst gespeichert, bis ich sie lese und freischalte!

      Es schmeckt auch super, wenn man Grenadinesirup in Sahne mischt =) Man darf nur nie zu viel Sirup nehmen, sonst wird die Sahne zu flüssig.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  6. Gedeckter Apfelkuchen zählt zu meinen Lieblingskuchen allerdings liebe ich diese dicke Schicht Zuckerglasur sehr!^^
    Aber das Rezept klingt toll und Haselnusssahne??? Wie lecker hört sich das denn an? Yummi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuckerglasur kannst du ja auch noch drauf machen ;-) Aber das wäre mir glaube ich zu süß.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  7. Wooow! Ich bekomme Hunger! Das ist eine klasse Idee! Steht schon auf meiner Liste;-)
    Ich liebe Apfelkuchen! Aber mit Haselnusssahne wird es noch getoppt!!!

    AntwortenLöschen
  8. woooow.. ich wurde ja gerade fast von deiner Leserzahl erschlagen... :)
    Dein Blog ist aber auch wirklich sehr schön.. habe schon ein paar dinge gesehen, die ich sicherlich mal ausprobieren werde... bin auch mal gleich leserin geworden
    würde mich sehr freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust
    Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Apfelkuchen, habe heute noch einen großen Beutel Äpfel gekauft, weil ich Hunger auf Apfelkuchen habe.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  10. ich danke Ihnen für diesen Artikel Ich mag sehr viel

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria