Dienstag, 11. Dezember 2012

Oh du köstliche Quiche

Bei uns gab es am Wochenende eine köstliche Quiche Lorraine. Ich bin ja ein großer Quiche-Fan, wie ihr wisst. Sie sind einfach schnell gebacken und mit einem Salat sind sie ein wunderbares Abendbrot. Ich entschied mich also für die klassische Quiche Lorraine, die ich mit leckerem Gruyere, Scharlotten und einem französischen Landschinken gebacken. Ich finde erst durch einen richtig guten Käse bekommt die Quiche einen tollen Geschmack. 


Ich lasse regelmäßig viel Geld an der Käsetheke, weil ich teilweise finde mancher Scheibenkäse oder fertig geriebener Käse schmeckt einfach nach gar nichts. Geht euch das auch so? Da greife ich lieber auf die Käsetheke zurück und gönne uns leckeren Gruyere, Appenzeller, Cheddar und Co.

Zur Quiche gab es einen kleinen, schnellen Feldsalat.

Quiche Lorraine
(für eine 26er Form)

250g Mehl
125g Butter
30 geriebener Parmesan
5 g Salz
1 Ei

100g Schinken 
(mit Speckrand)
1 Scharlotte
100g Gruyere
200g Sahne
3 Eier
Salz/Pfeffer
etwas Muskatnuss

Eine Tarteform dünn einbuttern und leicht bemehlen. Aus Mehl, Butter, Ei, Parmesan und Salz einen glatten Teig herstellen und diesen etwa 1h kühl stellen.
Die Tarteform mit dem ausgerollten Teig auslegen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Teig im Backofen bei 200°C etwa 10 Minuten vorbacken. 

Den Schinken in kleine Stücke schneiden. Die Scharlotte schälen und fein würfeln. Den Gruyere reiben. Sahne und Eier aufschlagen und mit Salz/Pfeffer und Muskatnuss würzen. Schinken, Käse und die Scharlotte unterheben und alles auf dem vorgebackenem Quicheboden verteilen.  

Die Quiche im Backofen etwa 35-40 Minuten fertig backen. Dazu passt ein frischer Feldsalat.


Da ich jetzt ja nicht mehr alleine wohne (und das ist so schön <3) werde ich auch in der Woche öfter mal kochen. Für mich allein hat sich das immer nicht gelohnt. Ihr findet also demnächst auch öfter mal ein paar herzhafte rezepte hier.

Ganz vorbildlich schreibe ich mir jetzt jede Woche einen Plan, welche Gerichte ich kochen möchte und was ich dazu einkaufen muss. Dazu wälze ich dann am Wochenende immer meine vielen Kochbücher und Zeitschriften und suche leckere Rezepte heraus. Ich bin ja ein kleiner Listenfreak.
Dazu habe ich mir auch einen ganz tollen neuen Planer von "Eine der Guten" besorgt. In dem Planer "Mein tolles neues Leben" (passt irgendwie nach unserem Umzug ;-)) hat man für jede Woche viel Platz für Notizen in dem ich dann meinen Essensplan notieren kann. Ansonsten schreiben wir dort unsere Termine rein. Der Planer ist super süß gestaltet. Schaut in dem Shop mal vorbei. Ich habe da auch ein schönes Geschenk für meine Freundin besorgt, aber psssst. Achso und wenn man bei der Bestellung "blogleser" eingibt, dann spart man sogar noch 5%.


Mein Plan für diese Woche steht schon: Thai Curry mit Klebreis, Lachs mit Rahmgurken und Puten-Cordon-Bleu mit Knödelsalat soll es geben. Und was gibt es bei euch diese Woche leckeres zu Essen? 

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-) 
 

Kommentare:

  1. Hmmm das sieht sehr lecker aus! Vielleicht kupfer ich das einmal ab???!!!

    Im Gegenzug schicke ich dir dafür auch einen kleinen Link für eine Food Art App ; )

    https://www.facebook.com/smart.deutschland/app_173335422810258?ref=ts

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns steht/stand diese Woche folgendes auf dem Plan. Da ich diese Woche Urlaub habe, kann ich mich austoben.
    Montag: Raclette
    Dienstag: Schnupfnudelauflauf mit Hackfleisch und Lauchgemüse
    Mittwoch: Königsberger Klopse mit Kartoffelpüree
    Donnerstag: Pasta mit weißen Bohnen und Tomatensauce
    Freitag: Schalottenfleisch mit Sojasauce und Basmati Reis
    Samstag und Sonntag überlege ich mir noch.

    Zwischendurch sind noch Milchreis und Apfel-Marzipan Taschen eingeplant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt köstlich! Da lade ich mich auch mal ein =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Hihi...ich musste grad lachen, als ich deinen Beitrag gelesen hab.
    Genau um diesen Planer bin ich wochenlang rumgeschlichen, um ihn dann doch nicht zu kaufen (wir brauchen halt eher was Großes, damit die ganzen Termine der Kinder noch reinpassen und schön bunt mit tollen Bildern sollte er auch noch sein)
    Aber ich bin genau so ein Listenfreak wie du. Wenn ich ausreichend Zeit hab, nehm ich mir am Donnerstag meine gefühlten 1000 Kochbücher und -hefte vor und mach den Plan fürs Wochenende. Leider muss ich bei meinen mäkeligen Kindern immer etwas Abstriche machen - da leidet die Kreativität etwas.

    Bei der Käsetheke kann ich dir auch nur zustimmen, allerdings bin ich kein Freund von herzhaftem Käse. Und da ich jeden Groschen dreimal umdrehe, gibts dann meist doch nur den aus dem Supermarkt ohne Käsetheke.

    Ganz lieben Dank für diesen tollen Blog und die schönen Rezepte!
    Ganz besonderen Dank für die Idee der "Kulinarischen Weltreise" - ich hab mir die mal gemopst, schicke dir nach Weihnachten einen Link....darf ich ja vorher noch nicht zeigen.

    Liebe Grüße
    Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mira,

      Wir sind nur zu zweit da reicht der Platz im Planer für uns völlig aus.
      Ich finde es macht richtig Spaß durch alle Zeitschriften und Bücher zu stöbern und das Essen zu planen =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. sieht lecker aus, da bekomme cih sogar apettit obwohl mich hier eine fiese Magen Darm Grippe nieder gelegt hat.
    der Wpchenplaner ist ja wohl mal eine Hammer geile Idee.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      Ich wünsch dir gute Besserung!

      Viele Grüße,
      MAria

      Löschen
  5. auch bin ich eine fanatische Planerin, deshalb plane ich jeden Sonntagabend die ganze (Essens)woche durch.. diese Woche kommt bei uns auch eine Quiche auf den Teller ;-)

    Liebe Grüße Trina ♥

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja super aus! Es ist aber leider mit Fleisch, daher kommt das für mich nicht in Frage, was würdest du denn als Alternative für den Schinken empfehlen?

    Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,

      Ich würde den Schinken einfach weg lassen. Der Käse ist sehr kräftig im Geschmack und ohne Schinken schmeckt die Quiche sicherlich auch sehr lecker. Ich würde dann aber etwas mehr Käse dazu geben, damit du auf die kleine Menge kommst. Ein paar Kräuter könntest du auch hinzufügen =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  7. Also die Idee mit der Liste finde ich auch toll und das könnte sogar ich sein, denn sonst vergesse ich auch gerne mal was..
    Die Quiche sieht toll aus. Seit kurzem habe ich auch eine Form um welche zu machen und das wäre vielleicht mal eine Idee für die nächsten Tage :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria