Donnerstag, 20. Dezember 2012

Geschenkkörbchen zu Weihnachten - Teil 2

Wie schon angekündigt möchte ich euch heute noch den kleinen Geschenkkorb zeigen, den ich für meine Familie vorbereitet habe. Natürlich werde ich am Wochenende die "frischen" Bestandteile, wie Brot und Pralinen nochmals zubereiten um sie dann zu Weihnachten frisch verschenken zu können.


In dem kleinen Geschenkkörbchen befindet sich:

Glühweinsirup

Preiselbeersoße

Apfel-Thymian-Marmelade

Kräuterbutter

Französisches Landbrot

confierter Knoblauch 

eine Flasche Rotwein

Das große und das kleine Körbchen habe ich bei Gläser&Flaschen gekauft *klick*. Dort kaufe ich auch immer meine Einmachgläser. Der Shop sitzt in Berlin. Wer dort in der Nähe wohnt, kann auch direkt vorbei fahren und Gläser und Flaschen kaufen. Das habe ich auch schonmal gemacht, als wir ein Wochenende in Berlin waren. Man kann einfach von zu Hause aus bestellen und die Ware dann vor Ort bezahlen und abholen.

Auch dieses Körbchen folgt keinem wirklichen Thema. Obwohl ich finde, dass es ein wenig französisch angehaucht ist ;-)


Die Rezepte habe ich für euch natürlich auch parat. Den confierten Knoblauch habe ich letztes Jahr schon verschenkt. Da er wirklich gut ankam, habe ich ihn dieses Jahr wieder in die Körbchen gepackt. Das Rezept findet ihr HIER. Die Kräuterbutter habe ich euch auch schonmal vorgestellt HIER. Ich liebe diese Kräuterbutter und sie geht so schnell. Einfach nur die Butter mit der Cafe de Paris Käutermischung verkneten und fertig. 


Preiselbeersoße
(für ein 200ml Glas)

300g TK Preiselbeeren
etwas Orangenabrieb
2El Orangensaft
1El Weißweinessig
100g Zucker

Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Die Preiselbeersoße so lange köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat und die Soße eingekocht ist.

Die noch heiße Preiselbeersoße in ein Glas füllen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen. Die Preiselbeersoße hält sich so mehrere Wochen und schmeckt hervorragend zu Käse oder Wild. Die Soße ist aber nicht flüssig sondern eher wie eine Marmelade.



Auch den Glühweinsirup habe ich euch bereits vorgestellt. Das Rezept findet ihr HIER.

Apfel-Thymian-Marmelade
(für 500ml Marmelade)

300g Äpfel
400ml naturtrüber Apfelsaft
300g Gelierzucker 2:1
4 Zweige fischen Thymian

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Apfelsaft mit dem Thymian, den Apfelstücken und dem Gelierzucker in einen Topf geben. Alles gut verrühren und aufkochen lassen.

Die Marmelade 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Thymian entfernen. Die noch heiße Marmelade in Schraubgläser abfüllen, gut verschließen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

Das französische Landbrot war eine Bio Backmischung aus dem Supermarkt - Ich bin kein besonders guter Brotbäcker. Wenn ihr euch für das Brotbacken interessiert, dann solltet ihr mal auf dem Plötzblog vorbeischauen. Ich bin jedesmal verzückt von den tollen Brotkreationen. Das würde ich auch gerne können.
Zu Weihnachten werde ich mich mal an einem Baguette versuchen und dies in das Geschenkkörbchen stecken.  

Weitere Ideen für Geschenke aus der Küche findet ihr HIER. Verschenkt ihr auch selbstgemachte Geschenke zu Weihnachten? Was gibt es denn bei euch Leckeres?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Maria,

    ich Backe sehr oft selbst das Brot für uns. Kann ich garnicht Glauben, dass du keine gute Brotbäckerin bist :-).

    Zum verschenken finde ich das Nö Knead Bread wunderbar, das schmeckt sehr lecker und kommt immer gut an.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  2. Hach jetzt hast du es wirklich geschafft, ich werd auch zwei Geschenkkörbe verschenken ;D Unter anderem wollte ich auch deine Trüffel machen (s. Teil 1) und wollte da mal fragen wie lange diese sich wohl halten? ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Satsuki,

      Die Trüffel halten sich gut gekühlt etwa 2 wochen.

      Viel Spaß beim Nachmachen und Naschen,
      Maria

      Löschen
    2. Vielen Dank, ich werde berichten ;)

      Löschen
  3. Ooooh! Ich will so einen Korb auch zu Weihnachten bekommen, richtig tolle leckere Sachen! Da freut sich doch jeder drüber :)

    Weihnachtliche Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollt nur noch eben noch sagen, dass ich deine Last Minute Aktion auch in unserem Adventskalender erwähnt habe ;) Siehe hier: http://adobento12.blogspot.de/
    Liebe Vorweihnachtsgrüße :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria