Mittwoch, 12. Dezember 2012

Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens: Glühweinsirup

Ist die Weihnachtszeit nicht einfach wunderbar? Überall bereiten die Menschen das große Fest vor. Sie kaufen schöne Geschenke und packen sie liebevoll ein. Sie bereiten köstliche Leckerein für ihre Lieben vor, die von überall her nach Hause fahren und mit der Familie zu feiern. Das Heim wird geschmückt, damit sich alle Gäste wohlfühlen. Ich finde diese Zeit der Vorbereitung und der Vorfreude einfach schön. 

Versüßen kann man sich diese - auch manchmal sehr stressige Zeit - mit hausgebackenen Plätzchen, warmen Kakao oder Glühwein. Glühwein ist ein sehr beliebtes Getränk in der kalten Jahreszeit. Schon im Mittelalter wurden gewürzte Weine getrunken, allderings kalt. Mittlerweile gibt es den Glühwein aber zum Glück warm, so kann er uns auf den Weihnachtsmärkten aufwärmen.


Ich habe euch heute eine Geschenkidee mitgebracht, damit ihr auch Glühwein verschenken könnt: Selbstgemachter Glühweinsirup. Den Glühweinsirup kann man wunderbar mit einer guten Flasche Rotwein verschenken. So macht man auf jeder Weihnachtsfeier eine gute Figur. Den Rotwein muss man dann nur noch erhitzen und mit dem Glühweinsirup süßen bzw. würzen und schon kann man den warmen Trunk genießen (Verhältnis je nach Geschmack etwa 1:3).


Glühweinsirup
(für etwa 750 ml)

1 Bio Orange
1 Bio Zitrone
2 Zimtstangen
5 Nelken
2 Sternanis
2 Pimentkörner
500ml Johannisbeersaft
300g brauner Kandis
3El loser Früchtetee

Orange und Zitrone gut abwaschen und in Spalten schneiden. Die Früchte zusammen mit den Gewürzen, dem Saft, den Früchtetee und dem Kandis in einen Topf geben und erhitzen bis sich der Kandis vollständig gelöst hat. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und die Mischung über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag den Sirup durch ein Sieb gießen um ihn von den Gewürzen und den Früchten zu trennen und ihn in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen. Der Sirup hält sich mindestens 1 Monat.


Der Glühweinsirup steckt bei mir in einem Geschenkkörbchen mit einer Flasche Rotwein, einem selbstgebackenem Brot, Kräuterbutter, confierter Knoblauch und Marmelade. Die Rezepte gibt es in den nächsten Tagen zu sehen.

Ich wünsche euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 Die LISA Küchenflüsterin über die süßen Seiten des Lebens ;-)


Kommentare:

  1. Oh das hört sich aber gut an :-) Das Rezept werde ich auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. und wie bereite ich den glühwein damit zu..?.. oder ist das für eis und so gedacht??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      Wie ich bereits im Beitrag geschrieben habe: "Den Rotwein muss man dann nur noch erhitzen und mit dem Glühweinsirup süßen bzw. würzen und schon kann man den warmen Trunk genießen (Verhältnis je nach Geschmack etwa 1:3)."
      Der Sirup ist also zur Herstellung von Glühwein gedacht.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Liebe Maria,
    ich bin über google auf deinem Blog gelandet...
    Deine Sachen sind so wunderbar!!!!!
    Bestimmt verdienst du damit Geld, oder ist das dein Hobby? Auf jeden Fall sieht man die Leidenschaft bei all deinen Posts. Mach weiter so, ich werde folgen...
    Liebe weihnachtliche Grüße,
    knibbelz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo knibbelz,

      das ist nur mein Hobby. Ich habe nichts in der Richtung gelernt und arbeite auch nicht auf diesem Gebiet. Pure Leidenschaft eben =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben!
    Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen?

    Wenn Sie Ihren Blog und Ihre Rezepte hinzufügen möchten, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Momentan bekommt Rezeptefinden.de täglich über 20 000 Besucher, und durch uns bekommen auch alle Blogger mit unserem Widget immer mehr Besucher in seinem eigenen Blog.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  5. hallo maria,
    deine rezepte sind einfach alle alle toll !!!!
    ich schaue jeden tag bei dir vorbei.
    nun möchte ich noch so gerne diesen glühweinsirup für meine freunde als kleines weihnachtsgeschenk machen. ich bin mir nur nicht sicher ob ich da schwarzen oder roten johannisbeersaft nehmen soll. kannst du mir ganz schnell weiterhelfen damit ich das am wochenende machen kann. vielen dank. eine ganz schöne weihnachtszeit und liebe grüße
    inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inge,

      Den schwarzen Johannisbeersaft (roten gibts bei uns gar nicht). Du könntest alternativ auch dunklen Traubensaft nehmen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  6. Das ist ja ein tolles Rezept. Ich werde es mal mit Traubensaft ausprobieren.
    Viele Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen

    Wo ist den das wunderbare "With Love" Etikett her?
    vielen dank schonmal :)

    auch für die tollen Inspirationen.

    Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manu,

      Die zauberhaften Aufkleber habe ich bei Casa di Falcone gekauft :
      http://www.casa-di-falcone.de/

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  8. Wow, dein Blog ist echt super!
    Ich bin ein rechter Küchen-Frischling und hätte noch eine Frage zu diesem Sirup: Soll das beim Erhitzen richtig kochen oder nur sanft erhitzt werden?
    Danke schonmal und mach weiter so, echt der Hammer deine Ideen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Einfach langsam erhitzen, bis sich alles gelöst hat. Sprudelnd kochen soll der Sirup nicht.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria