Montag, 12. November 2012

"Maria sucht..." - Geburtstagsspecial - die Teilnehmer

Ich bin wirklich total beeindruckt, wieviele von euch am Geburtstagsspecial von "Maria sucht..." teilgenommen haben und vorallem was ihr alles Leckeres gezaubert habt! Für mich war es die bis jetzt schönste Ausgabe von "Maria sucht...". Warum?
Oft bekomme ich natürlich nicht mit, wenn jemand ein Rezept von mir ausprobiert und Fotos davon bekomme ich noch seltener zu sehen. Die größte Ehre eines Foodbloggers ist es aber, wenn andere die Rezepte ausprobieren und nachmachen. Dafür bloggt man ja, oder? Um leckere Rezepte zu verbreiten und zum Nachmachen zu animieren! Von daher war es wahnsinnig schön eure Wettbewerbsbeiträge anzusehen.


Ich freue mich mit wieviel Kreativität ihr auch an den Wettbewerb gegangen seid. Trotz aller Kreativität konnte ich leider 3 Beiträge nicht zum Wettbewerb zulassen.

Die Regel lautete: "Ihr nehmt euch eines meiner Rezepte, dass ihr hier auf "Ich bin dann mal kurz in der Küche" findet und backt oder kocht es nach. Es ist auch erlaubt und erwünscht mit den Rezepten zu spielen. D.h. ihr könnt einen Kuchen z.b. auch mit anderen Früchten backen oder ein Rezept andersweitig verändern. WICHTIG ist aber, dass das Grundrezept noch erkennbar ist. Also alle Zutaten ändern geht nicht ;-)"

Eigene Familienrezepte konnte ich daher nicht zulassen und Rezepte die so verändert waren, dass nichtmal ich das Ursprungsrezept wieder erkannte auch nicht. Wenn ich aus einem Apfelkuchenrezept mir den Apfel nehme und ein vollständig anderes Rezept darum stricke ist das Grundrezept verändert und damit der Beitrag leider nicht zulassen.
Mir fällt es immer sehr schwer Beiträge nicht zuzulassen und ich möchte das eigentlich auch nicht, aber ich stelle vorher eine Regel und dann wünsche ich mir natürlich auch die Einhaltung.

Insgesamt sind 89!!! Beiträge bei mir eingegangen. Euer absoluter Liebling scheint die Regenbogentorte zu sein, den kein Rezept wurde so oft eingereicht, wie diese. Auch Cupcakes scheinen bei euch unglaublich beliebt zu sein.

Hier könnt ihr euch alle Wettbewerbsbeiträge ansehen:


Laura backt gerne die Bratapfel Cupcakes mit Zimtsahne,
die ich garantiert dieses Jahr auch wieder backen werde. 
Das Rezept hat Laura genauso übernommen.


Katja hat sich an der Regenbogentorte versucht.
Die Regenbogentorte ist bei euch sehr beliebt - der Beitrag dazu wird 
sehr oft aufgerufen und gelesen.
Katja hat den Kuchen mit Orangensaft und Zitronenabrieb noch fruchtiger gemacht. Außerdem hat sie Magerquark für die Creme benutzt um einige Kalorien zu sparen.


Auch Anja liebt die Bratapfelcupcakes mit Zimtsahne.
Sie lässt allerdings immer die Rosinen weg, 
weil sie die einfach nicht mag :)


Steffi hat Schokoladen Cupcakes nachgebacken.
Sie hat hier nur das "Grundrezept" dieser Cupcakes verwendet
und mit einem rosafarbenem Frosting kombiniert.


Catrin von Love Life! hat sich am Wunderrezept probiert.
Gefüllt hat sie ihre Torte mit einer Puddingbuttercreme und frischen Bananen.


Jule hat die 2-Tage-Torte nachgebacken.
Anstatt mit Espresso hat Jule die Löffelbiskuits mit Orangensaft getränkt
und weil sie keine Schokoladen-Cigarillos hatte, hat sie einfach
Mikado-Stäbchen aus dem Supermarkt genommen.


Gerdi hat nach einer Anleitung für Cake Pops gesucht und sie bei mir gefunden. Nach meinem Schoko Cake Pops Rezept hat sie die kleinen Leckereien nachgemacht und sie in kleine Eiswaffeln gesetzt.
Entstanden sind kleine Cake Pops im Eiswaffel-Look.


Maria von Erst mal was essen, dann sehen wir weiter
hat sich das Rezept vom Cantuccini Dessert 
mit Amarena Kirschen genommen und durch ein paar 
Veränderungen einfach Petit Fours daraus gemacht.


Nelli von Küchenwuselei hat die Amarettini
 aus dem italienischen Geschenkkorb nachgebacken.
Das Rezept hat sie so übernommen. 


Petra hat die vanilligen Quarkbällchen nachgebacken.
Sie hat noch etwas frische Apfelstücke und geriebene Zitronenschale hinzugefügt.
Eine tolle Idee!


Magalie hat für ihre tolle Arielle-Motivtorte
mein Lieblingsschokokuchenrezept verwendet.
Gefüllt und eingestrichen hat sie ihren Kuchen mit 
einer Vanille-Puddingcreme. 


Nadja hat sich ebenfalls am Regenbogenkuchen versucht.
Sie hat eine etwas größere Springform genommen, 
deshalb sind die Böden etwas dünner geworden.
Ich finde die schmalen, bunten Böden auch sehr schön!



Nicole hat die Schokoladentarte der Sommer Candy Bar nachgebacken.
Kombiniert hat sie die Tarte mit gerösteten und karamellisierten
Haselnüssen und frisch geschlagener Sahne, die sie mit 
Haselnusssirup verfeinert hat.


Auch Anja hat die Regenbogentorte nachgebacken.
Die Torte ist wirklich super beliebt bei euch - das freut mich natürlich sehr!
Bis auf die Deko hat Anja nichts verändert.


Anita hat die Pizza mit Apfel, Bacon und Gorgonzola nachgebacken.
Ihre Familie liebt diese Pizza und sie hat sie auch schon mehrmals gebacken.
Sie ersetzt immer den Gorgonzola durch Schafskäse 
und empfielt Vincotto Essig (mit Feigen) dazu.


Marion von m hoch drei hat sich auch an der Regenbogentorte
versucht und genauso wie alle anderen ein wundervolles Ergebnis erziehlt.



Corinna hat meinen geliebten Avocadosalat ausprobiert.
Es ist nun nicht nur mein neuer Lieblingssalat, sondern 
auch ihrer. Das finde ich super! Er ist aber auch sooo lecker.
Sie hat anstatt der Gurke einfach Paprika dazu gemacht.




Vanessa hat aus meinen Rezept für die Fruchtquadrate 
einfach einen Kuchen gemacht.
Sie hat ihn "Himbeertraum mit Butterkeksen" getauft.
Hier ihre Änderungen:


- Ich habe die Mengenangabe für den Boden vervierfacht.
- Die Waffeln habe ich gegen Butterkekse ausgetauscht.
- Zusätzlich gebe ich unter die Sahne noch Vanillepudding hinzu.
- das ganze wird mit Schokolade überzogen


Lena hat sich an der Panna Cotta versucht.
Sie hat die Himbeeren einfach weg gelassen
und stattdessen mit einer leckeren, selbst gekochten Erdbeersoße
serviert.


Sue von Sue`s taste adventure hat für Halloween
die Mandel-Schoko-Kekse nachgebacken. 


Marie von She Likes liebt Cupcakes und hat deswegen
die Kirsch-Schoko-Cupcakes nachgebacken.
Sie hat in den Schokoladenteig keine Kischen, sondern einfach
ein paar frische Himbeeren gegeben.


 Gesine von SchokoCupcakes hat natürlich Cupcakes nachgebacken.
Sie hat sich für die Blaubeercupcakes mit Honigbuttercreme entschieden
und die Cupcakes anschließend mit Knöpfen verziert.


 Diesen leckeren Schokoladenkuchen hat die Bloggerin Im Tortenhimmel
eingereicht. Sie hat ihn nach diesem Rezept gebacken und 
mit frisch geriebenem Apfel und etwas Zimt verfeinert.



Stephanie von Meine Küchenschlacht hat sich die Hi-Hat-Cupcakes
zum nachbacken ausgesucht.
Sie hat die Creme einfach rosa gefärbt und die Cupcakes anschließens in 
weiße Schokolade getaucht. 


Satsuki von Kirschkuchen hat die Winterpasta nachgekocht,
weil sie einfach schnelle Gerichte liebt und die Winterpasta geht wirklich
super schnell.


Das Fräulein vom Amt wollte auch einmal ein leckeres Lunch mitnehmen
und hat einen Smoothie, ein Herbstchiabatta und ein Apfel-Quark-Schichtdessert inspiriert von diesem  und diesem Beitrag hergestellt.


Tanja hat gleich einen ganzen Geschenkkorb nachgebastelt!
Aprikosen-Pistazien Hefezopf, Mandarinen Aperol Gelee, das Apfel Knusperschmalz, das Johannisbeerchutney, ein Zwiebel-Tomatenvollkornbrot,
die Pfirsich-Vanille Marmelade und die Nüsse in Honig sind in das Körbchen gewandert. WOW, mehr kann ich nicht sagen!



Kathrin hat die leckeren Blaubeer Cookies nachgebacken.
Ich liebe sie auch sehr - da fällt mir ein:
Die muss ich auch unbedingt mal wieder backen ;-)


Auch Nina hat sich an den leckeren Cookies vergangen.
Sie hat noch etwas Zartbitter Schoki zu den Blaubeeren kombiniert.


Melanie hat die Kirschwasser Trüffel ausprobiert und 
in Herzchenform gemacht. Außerdem hat sie noch die 
Kirsch-Pistazien-Marzipan Pralinen gemacht.
Zwei wirklich einfache Pralinenrezepte, die ich selber auch liebe.



Carina von Leckerschmeckerzuckerbäcker hat 
diese Zimtbomben nachgebacken.
Sie hat den braunen Zucker einfach durch 
Mascobado Zucker ersetzt.



Lisa von Mädchenkrämpel hat die Mousse au Chocolate Törtchen
kurzerhand in ein Glas gefüllt
und mit marinierten Pflaumen serviert.



Jule von Süsse Wolke hat diese Schokoladen Cupcakes
schon öfter gebacken. Sie lässt einfach das Haselnusskrokant weg
und ersetzt es durch kleine Schoki Perlen.


Sarah von 100 Minuten bei 160 Grad hat die Bienenstich Cupcakes
nachgebacken. Das Rezept für den Teig hat sie übernommen.
Für die Creme hat sie eine Art Vanillepudding hergestellt,
da sie keine weiße Schokolade mag.


Lunasphilosophy hat die Tomaten-Zucchini-Suppe nachgekocht.
Sie hat ein wenig an den Mengenangaben geschraubt,
aber seht hier selber.



Stephi von Stephi's Köstlichkeiten hat sich an dem Rezept für Cake Pops
versucht. Die Buttercreme hat sie mit etwas Amaretto abgewandelt.



Sarah von Sarahs Torten und Cupcakes hat sich am Rezept
der Pflaumen-Zimt-Torte bedient und einfach leckere, kleine 
Cupcakes daraus gezaubert.  



Die Muffin Queen hat sich am neuen Trend Push up Cake Pops versucht,
den ich euch HIER vorgestellt habe.
Sie hat mein Rezept benutzt um eine weihnachtliche Variante mit
Apfelmus und Zimt zu kreiieren (Rezept hier).


Lidia von pardon me hat sich an den Éclairs mit Vanillesahne probiert
und einfach ein paar Mini Éclairs daraus gemacht.
Sind diese Minis nicht super süß?


 Karen von Kleeblatt hat zu Halloween die 
Mürbteiglollis am Stiel ausprobiert.
Gefüllt hat sie diese mit einer selbstgemachten Erdbeermarmelade.


 Die Schäfchenwiese hat die Ravioli "alla panna"
mit Basilikumsoße nachgekocht.
Dieses Rezept stammt aus der kulinarischen Weltreise.


Nadine von Sternchen's Test Blog hat sich auch an die vielschichtige Regenbogentorte gewagt. Hier ihr tolles Ergebnis!



Yasmin hat aus der Sachertorte nach Oma Buchholz 
einfach Cake Pops gemacht. Eine tolle Idee!



Kathrin hat die Tomatentarte nachgebacken und in eine 
"Tomatentarte mit Ziegenkäse" umgewandelt. 
Die Tomaten hat sie durch ihre getrockneten Geschwister getauscht 
und etwas Ziegenweichkäse auf der Tarte verteilt.


Clarissa hat sich das erste Mal an eine zweistöckige Motivtorte gewagt.
Das obere Stockwerk besteht aus meinem Lieblingsschokokuchen mit Banane und Sahne gefüllt. Das untere Stockwerk besteht aus dem Wunderrezept mit Baileys gebacken und mit einer Schoko-Baileys-Sahne gefüllt.



Sabine konnte sich nicht entscheiden und hat einfach 2 Rezepte kombiniert.
Sie hat die Füllung dieses Stollenkonfektes genommen und 
diese Frühstückshörnchen damit gefüllt.
Das sieht mal lecker aus!



Johanna hat das Zimtmousse auf Glühweinkirschen nachgemacht.
Anstelle von Glühwein hat sie schwedischen Glögg benutzt und
den Quark hat sie durch Mascarpone ersetzt. 



Claudia hat mein Lieblingsbrot nachgebacken.
Sie hat es mit roten Zwiebeln und grünen Oliven gebacken.
Nachdem ich das gelesen habe, habe ich das Brot auch genauso 
nachgebacken. Lecker!


Janine hat das Rezept für die Mohncupcakes mit Glühweinkirschen und Vanillesahne genommen und einfach ein paar kleine Törtchen mit
Kokosrand daraus gezaubert. 


 Nadine hat auch die Bratapfelcupcakes mit Zimtsahne nachgebacken
und noch etwas Marzipan zur Bratapfelmischung gegeben.
Außerdem hat sie die Cupcakes mit Spekulatius verziert.


Laura von Buntes vom Land hat die Schoko-Schoko-Schoko Muffins (wie sie von einer Freundin von mir genannt werden) nachgebacken und hat im Teig noch etwas weiße Schokolade ergänzt.


 Auch Pascale hat die Bratapfelcupcakes nachgebacken.
Er hat etwas Mehl und Rumaroma zum Teig gegeben, da dieser ihm sehr flüssig erschien.
Dazu nur kurz: Ja der Teig ist sehr flüssig, das ist aber so bei diesem
Rezept und gar nicht schlimm. Der Teig wird trotzdem toll :) 


Renate von Gutes für Leib&Seele hat die Cake Pops gemacht
und sie mit weißer Kuchenglasur und bunten Streuseln verziert.

 Merle von Sobre Dulce y Salado hat den
Apfelkuchen mit Zimt und Haselnussstreuseln nachgebacken.
Sie hat normale Rosinen und Rumaroma in dein Teig getan 
und die Haselnüsse wegen einer Nussallergie durch Semmelbrösel ersetzt.



Alexandra von Quer durch Haus und Garten
hat diese Halloween Cupcakes nachgebacken.
Da Halloween aber schon vorbei ist, hat sie die Cupcakes einfach
mit bunten Streuseln dekoriert. 



Hannah von One more, please! hat sich für die 
Hi-Hat-Cupcakes entschieden und nachgebacken. 
Für das Küchlein an sich, hat sie ein anderes Rezept 
benutzt, aber das Häubchen hat sie übernommen.



Angie von Mikroangies Blog hat den Zucchini-Feta-Kuchen nachgebacken
und einen Birnen-Tofu-Kuchen daraus gemacht.
Das Grundrezept bleibt gleich. Sie hat einfach Birne durch Zucchini, Tofu statt Feta und Gouda anstatt Parmesan benutzt.


Antje von Slikerkram hat die Schoko-Baileys-Torte nachgebacken.
Da sie eine schöne große Torte haben wollte, hat die die Mengenangaben
einfach erhöht.


In manchen Blogs kann man Weihnachten schon spüren z.B. in touche-á-tout.
Hier findet ihr mein Stollenkonfekt mit Liebe nachgebacken.


Hoetus Poetus hat die Kartoffel-Möhren-Puffer nachgekocht.
Sie hat die Puffer mit Quark und gerösteten Kürbiskernen serviert. 



Maja von Moey's Kitchen hat die Madeleines nachgebacken.
Sie hat den Lavendelzucker und die Himbeeren einfach weggelassen und die 
Madeleines mit frischem Vanillemark verfeinert.


The Sassy Girl hat sich an den leckeren Eclaires versucht und ein paar
wunderbare Exemplare gezaubert.
Sie hat die Eclaires mit einer Mischung aus Sahne und Pudding gefüllt.


Sandra von Sandras Food-Blog hat sich an eine der Königsdisziplinen beim Backen gewagt: 
an die Macarons. Viele treiben sie in die Verzweiflung. 
Sandra aber nicht, denn sie hat wunderbare Exemplare gebacken!


Daniela von Le Cupcake hat die Sachertorte nach Oma Buchholz
als Füllung für eine Motivtorte ausprobiert.
Gefüllt hat sie die Torte mit Marillen-Holunder-Gelee
und die Böden hat sie Mischung aus Wasser, Zucker und Rum 
getränkt.



Kristin von das testblögchen hat die Kirsch-Pistazien-Pralinen getestet.
Das Rezept hat sie genauso übernommen. 


Miri hat sich vom Italienischen Geschenkkorb inspirieren lassen.
In ihrem Geschenkkörbchen befinden sich unter anderem
die selbstgemachte Tomatensoße, der confierter Knoblauch 
und das Knoblauchöl nach meinem Rezept. 



Wiebke von Wiebkes Bäckerei hat ebenfalls die
leckeren Eclaires mit Vanillesahne nachgebacken.


Ella hat sich eine meiner liebsten Cupcake Kombinationen 
vorgenommen und mit Himbeeren und hellem und dunklen 
Teig eine Art Mini Donauwelle gezaubert.



Vom Blog Meine Naschbar kommt diese bunte Torte
unter der dieser Schokoladenkuchen steckt.


Mariele vom gleichnamigen Blog hat die kleinen Schwarzwälder Kirschtörtchen
nachgebacken. Das Kirschwasser hat sie neben anderen kleinen Änderungen
durch Amaretto ersetzt.



Isabell hat auch die Eclaires nachgebacken.
Im Teig hat sie den Zucker weggelassen. Dafür hat sie einfach die
Vanillesahne etwas mehr gesüßt.


Laura hat die Apfel Vanille Marmelade ausprobiert
und das Rezept dabei nicht verändert.



Franke ist auch ganz begeistert von den Bratapfelcupcakes.
Da sie keine Mandeln und Rosinen im Haus hatte, hat sie die 

Äpfel einfach in Quittengelee mariniert.



Ulrike hat die Schokoladencupcakes vom LISA Promi Talk nachgebacken.
Sie hat sich 1:1 an das Rezept gehalten.


Katharina hat sich an den Cake Pops versucht.
Den Stiel hat sie weg gelassen und daraus Cake Balls gemacht.
Mit Mikado Stäbchen hat sie dann aus den Balls kleine Spinnen gemacht.


Johanna hat die wärmende Kürbissuppe nachgekocht.
Ich hatte euch damals kein Rezept, sondern nur die
Zutaten genannt und daraus hat Johanna eine leckere Suppe gezaubert. 



Hannah hat die Pflaumen Zimt Torte nachgebacken.
Sie hat keine Pflaumenmarmelade also hat sie einfach
aus frischen Pflaumen, Zimt, Zucker und Gelatine ein Ragout 
gekocht und die Torte damit gefüllt.



Katrin hat aus den Vanilla Cupcakes diese zauberhaften 
Vanilla Heart Cupcake gebacken. Wie hat sie das gemacht?
"Einen Teil des Teiges mit rosaner Lebensmittelfarbe einfärben und in einer kleinen Auflaufform backen. Abkühlen lassen, aus der Form stürzen und Herzen ausstechen. Den restlichen Teig auf die Muffinförmchen verteilen, die Herzen hineinsetzen und noch einen Kleks Teig über dem Herz verteilen. ca 15 min backen."
Das muss ich auch ausprobieren!



Für eine Halloween Party hat Baking&Cooking with Love aus meinen
Kirschwasser Cake Pops
grusligen Halloween Pops gezaubert.



Ute wollte die schnellen Birnentörtchen nachbacken.
Da sie aber keinen Blätterteig hatte, hat sie einfach ein Mürbteigrezept meines Blogs benutzt.



Judith hat aus den Tiramisu Cupcakes leckere
Himbeer Tiramisu Cupcakes gemacht.
Dazu hat sie die Cupcakes mit einem frisch gekochten Himbeerkompott gefüllt.



Janine hat die Mandarinen Schmand Cupcakes nachgebacken
und dabei nichts geändert.



Lisa hat aus dem Birnen Crumble mit Sahne
einen Apfel Crumble gemacht. Hier das Ergebnis.



Tom hat die Mohn-Amarena-Schnecken nachgebacken.
Er hat vergessen die Teigrolle vor dem Schneiden in den Tiefkühler zu legen,
daher war das schneiden etwas schwierig und es sind leckere, kleine
"Nacktschnecken" entstanden.


Jakob hat die Tomatentarte nachgebacken.
Er hat das Mehl durch Dinkel-Vollkornmehl ersetzt und den Boden zusätzlich
mit etwas Pesto bestrichen.



Svenja hat die Kokos Brombeer Cupcakes nachgebacken
und sie mit einer weißen Schokoladenbuttercreme kombiniert.



Nicola hat als eine der letzten die Tiramisu Cupcakes
noch eingereicht und unverändert nachgebacken.



Julia hat die Mohncupcakes mit Glühweinkirschen nachgebacken
und sie mit einem selbstkreiierten Schoko-Lebkuchen-Frosting serviert.


Der letzte Beitrag kommt von The Cakebook.
Hier wurde aus den Bratapfelcupcakes mit Zimtsahne
eine Bratapfeltorte gezaubert.

Wie ihr seht, habe ich wirklich viele Mails in den letzten Wochen zum Wettbewerb bekommen. Daher würde ich euch bitten zu überprüfen, ob euer Beitrag auch dabei ist. Sollte ich jemanden vergessen haben, dann meldet euch bitte schnellstmöglich bei mir!

Sollte sich keiner beschweren, dann werde ich in 2 Tagen die Preise verlosen und anschließend die Gewinner bekannt geben.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

And the Winner ist ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Maria,

    da hattest du ja auch super viel Arbeit, all die Beiträge so lieb vorzustellen. Danke dafür. Und es ist schön zu sehen, was da so alles von dir nachgebacken und gekocht wird, das eine oder andere hatte ich noch gar nicht entdeckt und muss ich auch irgendwann mal ausprobieren.

    Liebe Grüße, Gerdi

    AntwortenLöschen
  2. Boah, da sind viele tolle Sachen zusammen gekommen.
    Jetzt wird es spannend für uns alle :-D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Maria,

    mein Bild ist dabei, aber der Name ist falsch. Nicht Anja, sondern Anita :-)

    Ich habe die Pizza gemacht mit dem Vincotto :-)

    Wahnsinn, wie viele einen Beitrag eingereicht haben, toll. Da hattest Du ja eine Menge zu tun. Hut ab.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Maria. Mensch, ist das ein laaaaaaaaaaanger Post. Bin richtig stolz, wie fleißig wir Bloggercommunity sind. Ein Hoch auf uns alle und ein dreifaches Hoch auf dich, Maria! Danke, für deine Flut an nachahmenswerten Rezepten und deinen tollen Blog und die ganze Arbeit, die du hier rein steckst.
    Liebe Grüße von der Luna,
    lunasphilosophy.wordpress.com (japp, lunaSphilosophy mit einem s ;) )

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria!
    Wow, da hat sich ja so EINIGES angesammelt! Soviele tolle Beiträge! Und die Cake-Pops sind bestimmt nicht meine letzte Inspiration ;-)
    Lieben Gruß aus Tirol, Renate

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,

    vielen Dank für den liebevollen Beitrag. Mein Bild ist auch dabei und ich bin schon gespannt wer gewinnt :-)

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend!

    Ella

    AntwortenLöschen
  7. liebe maria!!

    wahnsinn was du dir da für eine arbeit gemacht hast- und wahnsinn wie lang dieser post ist ;) es sind super schöne sachen dabei. da braucht man eine weile sich alles anzuschauen!!

    viele liebe grüße
    kristin

    AntwortenLöschen
  8. Wie soll man sich denn da bitte entscheiden? Och Mensch... da sind soviele tolle Saachen dabei :))

    AntwortenLöschen
  9. Wow - ich hab jetzt lange zum Anschauen gebraucht. Wie lange hast Du dann zum Posten gebraucht???? Ich freue mich jedenfalls, dabei sein zu dürfen.

    AntwortenLöschen
  10. so viele tolle Bilder :) ich klick mich jetzt mal durch die Blogs :)

    AntwortenLöschen
  11. Man o Man wie viele Beiträge , das ist ja der Wahnsinn. Zum Glück muss ich keine Gewinner küren ;) Denn das fällt bei der riesen Auswahl bestimmt sehr schwer. Aber es ist auch ein Ehre so viele Beiträge zu bekommen. Ein riesen großen Respekt an dich und deinen wundervollen Blog :)
    Süße Grüße
    Muffin Queen

    AntwortenLöschen
  12. Oh wow was für ein langer Post und wieder so viele neue Inspirationen!! :DDD

    AntwortenLöschen
  13. Wahnsinn!!
    Soviele Beträge, aber kein Wunder bei den vielen Ideen die Du mit uns teilst, Maria!
    Ich freu mich mitdabei zusein!
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, was da alles zusammen gekommen ist.
    Vielen Dank für die Mühe der Zusammenfassung.
    Macht dich bestimmt sehr stolz zu sehen, was alles aus deinen Rezepten gemacht wurde ;-)

    Viele Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria