Samstag, 6. Oktober 2012

Und schon sind die 6 Wochen rum...

6 Wochen Zuckerfreiheiheit hatte ich mir vorgenommen und die sind seit letztem Sonntag auch geschafft. Ich gebe zu ich bin ein bisschen stolz auf mich, da ich nicht gedacht hätte, das ich die 6 Wochen doch so problemlos überstehe. 

Natürlich habe ich mich nicht 100% zuckerfrei ernährt, denn das ist gar nicht möglich. Obst habe ich immernoch 1 Portion am Tag gegessen und selbst in Gemüse ist ja auch Zucker enthalten.

Ich fand diese "Kur" sehr lehrreich für mich und das sich nebenbei noch 6,5kg Gewicht davon gestohlen haben ist natürlich auch nicht schlecht.


Begleitet hat mich das Buch von Inke Joachims, das ich euch hier ja bereits vorgestellt habe. Auch das Buch "Die Zucker-Fett-Falle" habe ich gelesen und fand es sehr informativ zu diesem Thema.

Ich muss sagen, nach 6 Wochen Zuckerfreiheit hat sich einiges verändert, einiges aber auch nicht.
Ich habe immernoch Appetit auf Süßes und den ersten Schokoriegel in dieser Woche habe ich auch mit großem Genuss gegessen. Meine Frühstücksgewohnheiten haben sich aber z.B. verändert. Ich esse jetzt auch weiterhin Vollkornbrot mit Käse o.ä. zum Frühstück und verzichte auf Weißmehle und auch auf meinen morgendlichen Kakao, den ich die letzten Jahre immer getrunken habe.

Durch die 6 Wochen hat sich außerdem mein Bewusstsein verschärft. Man achtet viel mehr darauf, was man kauft und wo überall Zucker drin ist.

Ich kann nur empfehlen, das jeder mal so eine kleine "Kur" startet. Eine Woche reicht auch sicher schon aus um sich über den eigenen Zuckerkonsum mal Gedanken zu machen. Ich werde sicher irgendwann mal wieder so eine Kur machen.

Ich wünsche euch noch ein wunderbares Wochenede!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Kommentare:

  1. wow, einen großen Respekt von mir, ich weiß nicht, ob ich das hätte durchziehen können =) aber vielleicht probier ich mich auch mal dran. der Nebeneffekt des Abnehmens ist natürlich klasse =)

    AntwortenLöschen
  2. 6,5 Kilo, GLÜCKWUNSCH! Das ist eine tolle Leistung und zeigt, wievielt Zucker man so zu sich nimmt. Ich habe zumindest backtechnisch deine Aktion begleitet und nichts Süßes gebacken seit Ende August. Jetzt wird es aber langsam mal wieder Zeit ;-)

    Ich denke auch, öfter mal draufschauen, was drin ist, mehr frisch kochen und herstellen, bewußt essen... dann darfs auch mal süß sein und man fühlt sich trotzdem wohler.

    In diesem Sinne, ran an den Ofen und ein schönes Wochenende

    Liebste Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Toll, Maria, dass du durchgehalten hast :-) Die Abnahme durch die Ernährungsumstellung ist nicht zu verachten - WOW!
    Deine Geschmacksnerven sind jetzt wieder sensibilisiert und du wirst bei dem ein oder anderen Lebensmittel plötzlich schmecken, wie unnatürlich süß es ist.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich finde es großartig, dass Du so lange durchgehalten hast. 6 Wochen ist ja doch schon ein gewisser Zeitraum.
    Die richtige Ernährungsumstellung bringt immer was gutes mit sich.

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch! Ich hätte es defintiv NICHT geschafft!!!

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Aus Gewohnheiten auszusteigen finde ich höchst respektabel!

    Und alles Gute für deinen Umzug!

    AntwortenLöschen
  7. Wow tolles "Projekt".
    Ich verzichte auch gerade auf Zucker, allerdings in einem anderen Zusammenhang, da werden auch Kohlenhydrate gemieden zB, aberd as ist ein anderes Thema.

    Wenn man sich damit einmal beschäftigt sieht man erstmal wie unsere Geschmacksnerven beeinflusst und auf Süß gepolt werden, wie unsere Kinder manipuliert werden und wie die natürlichen Geschmäcker der Lebensmittel mit Zucker verpanscht werden. Heutzutage ist leider in fast ALLEM Zucker drin, traurig aber wahr. Selbst in den meisten Broten (auch Vollkornbrot) ist Zucker drin.

    Umso stolzer kannst du auf dich sein, das 6 Wochen durchgezogen zu haben!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich glaube das hätte ich niieee geschafft! Ich liebe süßes und ohne Zucker, oh je oh je. Zum Glück ist Deine Kur vor Weihnachten zu Ende...., dass wäre sonst richtig gemein gewesen!

    Liebe Grüße, Tanjan

    AntwortenLöschen
  9. Respekt, dass du das durchgehalten hast :-) ♥

    AntwortenLöschen
  10. Ich bewundere dich, dass du das durchgezogen hast! Toll.
    Ich will auch mal so einen Selbstversuch starten.
    Gruß Carina

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria