Samstag, 1. September 2012

Sommer Candy Bar - Und da kommt der Rest

Heute habe ich es endlich geschafft euch die restlichen Rezepte meiner Sommer Candy Bar aufzuschreiben.


Zuerst gibt es das Rezept für die Heidelbeertörtchen mit Keksboden die vollkommen ohne Sahne auskommen. Das spart natürlich Kalorien und ist ein perfekt-leichtes Törtchen für den Sommer.

Heidelbeertörtchen mit Keksboden
(für 4 Törtchen)

30 g Butter
60g Butterkekse
3El Zucker
  4 Blatt Gelatine
etwas Orangenabrieb
200g Magerquark
150g Naturjoghurt
 
4El Heidelbeermarmelade
frische Heidelbeeren
 
Butter schmelzen. Die Kekse grob zerkleinern (am besten die Kekse in eine Tüte legen und ordentlich mit einem Nudelholz bearbeiten - macht nicht nur Spaß, sondern baut auch Aggressionen ab). 4 runde Dessertringe auf einen Teller stellen. Die Keksbrösel mit der flüssigen Butter vermengen und anschließend auf die 4 Förmchen verteilen. Mit einem Löffel fest andrücken und kalt stellen.
 
Die Gelatine einweichen. Zucker, Quark und Joghurt in eine Schüssel geben und verrühren. 2EL Quarkmasse in einem Topf erwärmen. Gelatine ausdrücken, darin auflösen und vom Herd nehmen. 1–2 EL Quarkmasse einrühren und alles in die übrige Quarkmasse rühren. Die Masse in die Förmchen füllen und kalt stellen.

Wenn die Quarkmasse gestockt ist, die Törtchen mit einem Messer aus den Dessertringen lösen. Die Heidelbeermarmelade kurz erhitzen und mit einem Pürierstab glatt pürieren. Die Marmelade etwas abkühlen lassen und auf den Törtchen verteilen.
 

Das "Grundrezept" für diese Mandarinen-Schmand-Cupcakes habe ich aus diesem schönen Buch der Hummingbird Bakery. In diesem Buch befinden sich alle Grundrezepte für Cupcakes, Cheesecake und die leckeren Raspberry Cheesecake Brownies. Es ist eine super Ergänzung zum Buch "Süße Sünden" von der Hummingbird Bakery (Bericht hier).
 
Kombiniert habe ich das klassische Vanilla Cupcake Rezept mit Mandarinen und einem Schmandfrosting.
 
Mandarinen-Schmand-Cupcakes
(für 12 Stück)
 
120g Mehl
120g Zucker
1/2 Tl Backpulver 
Prise Salz
40g weiche Butter
120ml Milch
1 Ei
Mark einer Vanilleschote

1 Dose Mandarinen
200ml Sahne
150g Schmand
30g Puderzucker

Zunächst Zucker und das Ei schaumig verschlagen. Mehl, Backpulver und Salz mischen, sieben und unterheben. Die weiche Butter unterheben. Anschließend Milch und Vanillemark unterrühren.
Die Mulden eines Muffinblechs mit Muffinförmchen auslegen und den Teig auf die 12 Förmchen verteilen. Den Saft der Mandarinen abgießen und in jedes Förmchen 2 Mandarinenstücke drücken.

Die Cupcakes bei 170°C etwa 20 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Die Cupcakes anschließend auskühlen lassen.

Für das Frosting die Sahne steif schlagen. Puderzucker und Schmand vorsichtig unterrühren. Das Frosting mit Hilfe eines Spritzbeutels (ich habe eine große Lochtülle verwendet) auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen.
 

Für die Cake Pops habe ich wie immer mein Standard Rezept verwendet. Das Rezept und eine bebilderte Anleitung findet ihr hier


Da es an diesem Tag sehr sehr heiß war, habe ich eine Zinkwanne mit Eis gefüllt um Eiskaffee, Eisschokolade, Eistee und eine selbstgemachte Limonade kühl zu halten.

Für die Limonade einfach frisch geschnittene Zitrone, Melisse und etwas Holunderblütensirup in eine Karaffe oder kleine Fläschchen füllen und mit Mineralwasser aufgießen - schnell gemacht und sehr erfrischend.


Natürlich gab es für meine Gäste auch ein kleines Giveaway. Für jeden habe ich 3 rosa Macarons (ist mir völlig egal, das 80% der Gäste männlich waren) gebacken und diese in süße Tütchen verpackt. Das Rezept für die Macarons findet ihr hier.

Die Tüten, gestreiftes Papier, Stempel "Schön, dass du mit uns feierst", Geschenkanhänger und die Blumenbrands sind von Casa di Falcone. Meine liebe Freundin Maria hat versucht den Jungs die Brands abzuschwatzen, doch sie wollten die mit nach Hause nehmen ;-) 


Und was bleibt zum Schluss? Leere Teller, glückliche Gesichter und viel Abwasch, aber Spaß hats gemacht.

Ich wünsche euch noch ein zauberhaftes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

 

Kommentare:

  1. Wow, die Heidelbeertörtchen sehen weltklasse aus!
    Freu mich immer deine Posts zu lesen!
    Liebe Grüße, Froilein Pink

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht bei dir immer so unglaublich toll aus! Da möchte man sich direkt mal einladen xD

    LG
    Tofutierchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria,

    da hast Du Dir ja wieder eine Menge Arbeit gemacht. Vielen Dank, für all die leckeren Rezepte. Ich habe mir ja übrigens das Buch der Hummingbird Bakery welches es in deutsch gibt im Juli gekauft. Das ist spitzenmässig und ich habe schon ein paar Dinge daraus gebacken.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht alles sooooooooooooooo mega-lecker und toll aus! Super!!

    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh *yummie* da läuft einem wie immer das Wasser im Mund zusammen. Und alles ist so schön angerichtet :) wie in meinen Zuckerfantasien...
    Ganz liebe Grüße
    Vany

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria,

    deine Blogbeiträge sind optisch gut gemacht, die Bilder sind sehr ansprechend. Was mir jedoch fehlt ist ein geschmackliches Urteil zu den Rezepten a la: könnte bißchen weniger Zucker vertragen, das nächste mal eher mit xy, etc. Es klingt immer, als ob alles supi-dupi-lecker wäre, ein geschmacklicher Traum nach dem anderen. Bei den Cakepops hast du erst viel später geschrieben, dass dir deine erste Version nicht geschmeckt hat und Verbesserungen nötig waren. Wenn man das gleich dazu schreibt, erhöht das doch wesentlich die Glaubwürdigkeit des Blogs.

    Grüße
    Claudi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria