Dienstag, 24. Juli 2012

Motivtortenbücher - Ein Überblick

Heute gibts mal einen kleinen Einblick in meinen Bücherschrank. Hatten wir das nicht erst? Nein! Diesmal schauen wir in die Motivtortenabteilung. 

Gerade im englischssprachigen Bereich gibts es eine riesige Auswahl an Motivtortenbüchern. Ich bin bei diesen Büchern besonders kritisch und überlege mir gut, ob ich mir ein neues kaufe. Anders als bei normalen Backbüchern geht es hier nicht vorrangig um Rezepte, sondern um die Bilder, Inspirationen und die Anleitungen, die mich hier überzeugen müssen.


Fangen wir an mit den Büchern von Zoe Clark. Zoe Clark ist eine wunderbare Motivtortenkünstlerin. Ihr Stil ist meistens schlicht, die Torten und ihre Ideen relativ leicht umzusetzen, aber dafür sehr effektvoll.

Im Buch "Chic & Unique Celebration Cakes" von Zoe Clark findet man auf 128 Seiten etwa 30 Tortenideen. Die Herstellung dieser Torten werden auf mehreren Seiten erklärt. Besonders gefällt mir, dass es meistens passend zur Torte auch noch dekorierte Cookies oder Cupcakes gibt. Im Buch gibts außerdem Rezepte und einen ganz knapp gehaltenen Grundlagenteil. Das Buch habe ich hier gekauft.



Ein weiteres Buch das ich von Zoe Clark habe ist "Cake Decorating at home".


Dieses Buch ist genauso aufgebaut, wie das Buch oben. Auch in diesem Buch werden 30 verschiedene Tortendesigns vorgestellt. Zusätzlich gibt es in diesem Buch einen sehr ausfühlichen Grundlagenteil. Alle Tortenideen sind wunderschön und stilvoll. Es doppelt sich keine Torte! Anders als bei manchen Peggy Porschen Büchern.
 

Das Buch habe ich auch hier gekauft. Beide Bücher sind in Englisch geschrieben.


Das Buch "Planet Cakes" von Paris Cutler habe ich euch schonmal vorgestellt. Die ausführliche Buchvorstellung findet ihr hier. Es ist eines der wenigen deutschsprachigen Motivtortenbücher und vorallem für Anfänger zu empfehlen. Gekauft auch hier.


Das neuste Buch von Peggy Porschen "Boutique Baking" ist mir erst vor einiger Zeit zugelaufen. Nachdem Christina davon so geschwärmt hat, konnte ich nicht mehr wiederstehen. Das Buch ist kein typisches Motivtortenbuch, trotzdem findet man darin einige schöne Tortendekorationsideen. Außerdem findet man dort auch leckere Rezepte für Cupcakes, Cake Pops, Tartes und Co. Das Buch ist durchzogen mit wunderbaren Bildern im Peggy Porschen Stil.


Das Buch ist auch in Englisch. Ich möchte es nicht mehr hergeben - ein wunderbares Buch. Natürlich auch hier gekauft.


Ich denke jeder von euch kennt Wilton - einer der größten amerikanischen Motivtortenzubehörhersteller (was für ein Wort). Jedes Jahr gibt Wilton ein Jahrbuch heraus in dem man neben alles Produkten am Ende auch unzählige Tortenideen findet. Wie ihr unten auf den Bildern sehr gibt das Heft zahlreiche Ideen zu allen wichtigen Feiertagen her. Ich finde die Ideen so schön - vorallem für Kinder. Leider komme ich viel zu wenig dazu Kinder mit meinen Torten zu beglücken.


Ihr könnt euch das Jahrbuch wie eine Art Katalog (von der Papierqualität her) vorstellen. Ich finde schön, dass man auf den letzten Seiten alle Produkte im Überblick hat, so kann man gezielt nach Produkten suchen. Das Jahrbuch habe ich hier gekauft. Das neue für das Jahr 2013 ist auch vor kurzem erschienen. Zu jeder Torte gibt es auch ein Rezept und eine Anleitung, allerdings ohne zusätzliche Bilder von der Herstellung und auch sehr knapp erklärt.


Auch ein wunderbares Buch ist Mich Turner's "Cake Masterclass". Das Buch habe ich hier entdeckt und war sofort begeistert. Das Buch ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet und enthält neben Rezepten und einen ausfühlichen Grundlagenteil. Pro Torte gibt es meist eine Doppelseite auf der in Englisch die Herstellung der Torte erklärt wird.


Im Buch findet man nicht nur Fondanttorten, sondern auch Torten die mit Buttercreme, etc. dekoriert wurden. Der Stil im Buch ist sehr unterschiedlich. Es gibt sowohl florale, romantische Torten, als auch Torten mit Figuren.


Das ist eines meiner ersten Motivtortenbücher. Oder sollte ich sagen Bibel? Im deutschsprachigen Raum ist das Buch "Motivtorten Basics" von Betty's Sugar Dreams ein Durchbruch bei den Motivtortenbüchern. Jeder der sich mit Motivtorten beschäftigt, sollte dieses Buch zu Hause haben. 


Zu jeder Torte gibt es eine genaue Schritt für Schritt Anleitung, sodass man genau nachvollziehen kann, wie die Figuren und die Deko hergestellt wurden. Das Buch beginnt mit einem ausführlichen Grundlagenteil und auch mögliche Fehlerquellen beim Fondant werden besprochen. Am Ende des Buches gibt es viele Rezepte, u.a. das Sachertortenrezept von Oma Buchholz.

Ich habe damals auf die Veröffentlichung gewartet und es gekauft, als es das noch nicht mal bei Amazon gab. Und ich habe es sofort geliebt. Heute gibts das natürlich bei Amazon, siehe hier.


Gerade wenn man wie ich viele Figuren formt, braucht man Bücher, die einem Schritt für Schritt zeigen, wie Tiere oder Menschen hergestellt werden. Dazu eignen sich wunderbar die Bücher von Squires Kitchen. Im Buch "Sugar Animals" von Jan Clement-May findet man solche Schritt für Schritt Anleitungen zu 24 verschieden Tieren, wie Hund, Katze aber auch Dinosaurier. 


Das Buch findet ihr ebenfalls hier. Die Erklärungen sind natürlich wieder in Englisch. Ich finde allerdings, dass es für den Preis zu wenige Tieranleitungen im Buch gibt. Wer wirklich viele und gute Anleitungen zu Tieren sucht, dem würde ich die Bücher "Welt der Knete" empfehlen. Ob Knete oder Fondant ist völlig egal, die Modelierung bleibt gleich. Die Bücher gibt es für Bauernhoftiere, für Dinosaurier und Wilde Tiere. Hier gibt es meiner Meinung nach mehr und bessere Anleitungen fürs Geld und das in Deutsch!


Ein weiteres Buch von Squires Kitchen beschäftigt sich mit menschlichen Figuren. "Sugar Figures" von Jan Clement-May zeigt 24 Anleitungen zum Modelieren von Menschen. Ob Polizist, Feuerwehrmann, Braut und Bräutigam oder eine Reiterin - hier sind eigentlich alle Personengruppen vertreten.


Die Anleitungen sind natürlich wieder in Englisch, aber das ist eigentlich kein Problem, da die Bilder so gut gemacht sind, dass diese sich fast von alleine erklären. Wer sich besonders für Figuren interessiert, sollte dieses Buch mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ich habe bereits eine Braut und einen Bräutigam nach dem Buch modeliert und es hat sehr gut funktioniert.


Das Buch findet ihr hier.


Zum Schluss noch ein paar Zeitschriften. Hier in Deutschland haben wir nicht besonders viel Auswahl, wenn es um Motivtortenzeitschriften geht. Es gibt nur eine und das ist die Magie des Zuckers. Ich kaufe diese Zeitschrift nicht regelmäßig, weil mir der Stil der Torten nicht immer gefällt. Ich kaufe diese Zeitschrift meistens nur, wenn ich weiß, dass Blumenanleitungen von Caros Zuckerzauber drin sind, da diese wirklich gut sind!

Viel schöner finde ich die Cakes & Sugarcraft, die ich eigenlich regelmäßig kaufe. Hier bekommt man viele Anleitungen und eine menge toller Torten zu sehen. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass in Großbritannien einfach viel mehr los ist, wenn es um Motivtorten geht als bei uns.

Beide Zeitschriften gibt es leider nur online. Ich kaufe sie meistens hier.

Das sind die Bücher die sich zum Thema Motivtorten in meinem Bücherregal befinden. Ich hoffe ihr konntet einen kleinen Einblick in die Bücher bekommen. 

Schickt mir weiterhin gerne eure Fragen zum Thema Motivtorten, damit ich diese gesammelt am Sonntag beantworten kann!
 

Ich wünsche euch noch eine wunderbare Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Maria,
    das ist eine schöne Übersicht!
    Die Bücher von Zoe Clark hatte ich in London in der Hand, als ich sie auch persönlich kennenlernen durfte und habe mich dann doch dagegen entschieden - jetzt frage ich mich warum? Vielleicht kommt jetzt doch bald eines! :-)
    Freut mich, dass ich Dich bei "Boutique Baking" überzeugt habe!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Oh weia! Jetzt verstehe ich auch, warum du schreibst, dass dein Backzubehör eine Kreuzfahrt wert ist! Wirklich tolle Bücher! Bei Bettys sugar dreams und cake decorating von Wilton musste ich mich bereits schwer beherrschen! Letztendlich siegte die Vernunft... Bei dir sieht man den Spaßfaktor absolut an deinen Werken! Kompliment!=)
    Lg Kati

    AntwortenLöschen
  3. Die lila Schneeflockentorte ist ja genial!!
    meine Farbe - mein Geburtstagsthema: in einer Torte vereint!!
    Eigentlich sollte das nachgestalten dieser Torte nicht wirklich schwer sein, auch ohne Anleitung, oder?

    Ich verkneif mir die Englischen Bücher, da mein Englisch viel zu schlecht ist
    Magie des Zuckers ist meine Lieblingszeitschrift und mir geht es wie Dir, v.a. wenn was von Caro drin ist!!

    Danke fürs in das Bücherregal schauen dürfen!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. WOW... das ist ja ne ganze Menge... aber jezt will ich auch das eine oder andere haben :o), besonders das Buch über die Figuren, die sehen echt total toll aus.. irgendwann wird wohl meine Bücherecke nach einem neuen Regal verlangen^^

    Kati kann ich nur recht geben. Ich habe nur einen Bruchteil von deiner Ausrüstung und trau mich nicht, alles zusammen zu addieren *seufz* und jeden Monat entdeckt man was neues tolles :o)

    ganz toller Blog, hier schau ich richtig gern vorbei

    ganz liebe Grüße,

    Christin

    http://kurzes-koestlichkeiten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ist schon echt heftig was sich Menschen einfallen lassen.
    Respekt an alle die sich die Zeit nehmen sowas zu backen und dekorieren.
    Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria,

    das ist ja meine größte Schwäche, Koch- und Backbücher ohne Ende zu besitzen. Und es kommen immer mehr dazu. Neueste Errungenschaft das Von dir vorgestellte Buch von Amy Atlas Sweet Designs. Habe ich jetzt zum Geburtstag bekommen, meine Schwägerin war ganz irritiert, die es mir geschenkt hat, weil es in englisch ist. Aber manchmal inspirieren ja einfach nur die Bilder. Klar, kann ich englisch lesen und auch ein bisschen verstehen, aber es ist schon sehr schwer, gerade bei Backbüchern sich gut einzulesen. Schade, das es so wenig Bücher in deutscher Übersetzung gibt.

    LG Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria