Samstag, 9. Juni 2012

Tag 6: Bücher aus der Ecke "Geschenksets"

Tag 6 des Kochbuchmarathons ist angebrochen. Und wird es schon langweilig? Also mir nicht, denn es gibt so viele tolle Bücher und ich könnte auch ewig über dieses Thema philosophieren.

Heute habe ich euch zwei Bücher aus der Ecke "Geschenksets" mitgebracht. Diese Bücher sind gerade sehr beliebt. Man kann sie super verschenken oder sich auch mal selber beschenken. Das tolle an diesen Bücher ist, dass man immer sofort loslegen kann, da die Backform, Schälchen oder die Schokoladengießform immer direkt dabei liegt.

 "Feine Kuchenpralinen: Süße Backideen für kleine Gugelhupfe"
von Chalwa Heigl


Südwest Verlag
14,99€
Gebundene Ausgabe, 64 Seiten + Silikonbackform

Der Südwest Verlag ist ja bekanntlich einer der ersten, der mit diesen Geschenksets begonnen hat. Viele andere Verlage zogen nach und so findet man heute in jeder Buchhandlung eine große Auswahl an diesen Geschenkkartons.

Die Idee Gugelhupfe im Miniformat zu servieren hat mich schon lange fasziniert. Sie sehen super süß aus und sind mit einem Haps im Mund. Wenn man einfach nur eine Kleinigkeit zum heißgeliebten Kaffee naschen möchte, sind diese Gugelhupfe perfekt.

Inhalt

Sommerliche Leichtigkeit

Die Zeit der Aromen

Die klassische Phase

Gugl hoch zwei

Ich war ein bisschen skeptisch, denn was kann man aus so kleinen Gugelhupfen schon alles machen? Natürlich Schokolade oder Nüsse hinzufügen und etwas Vanille, und sonst? Beim Durchblättern dieses Buches war ich dann sehr überrascht, da die Rezepte sehr kreativ sind und vielfältig sind.


"Gugl Rhabarber Marzipan", "Gugl Amarettorahm Erdbeere", "Gugl Kirsche Pistazie", "Gugl Rotwein Schokolade" oder doch lieber "Gugl Eierlikör Mandel" - lecker!
Zu Beginn findet man viele sommerliche, fruchtige Rezepte. Später folgen Rezepte mit verschiedenen Gewürzen und Klassiker. Am Ende des Buches findet man noch einige Dessertideen. Wie wäre es denn mit Gugl mit Beerengrütze und Vanillesoße?
 

Klingt alles gut und deshalb wollte ich auch sofort loslegen und blätterte das Buch nochmal durch, auf der Suche nach einem passenden Rezept. Leider hatte ich keine Sahne zu Hause (passiert selten, aber kommt vor). Frisches Obst hatte ich auch nicht da also viel meine Wahl auf die "Gugl Eierlikör Mandel". Ich las das Rezept und fand es äußerst kompliziert für diese kleinen Gaumenkitzler. Mandeln sollten karamellisiert werden, dann in einer anderen Pfanne Butter und Marzipan - das war mir schon zu viel Arbeit. Immerhin sollte es schnell gehen. Dann las ich, dass man für 18 Gugl auf 45g Mehl, 3 Eier brauchte, dass kann nicht stimmen. Ich habe schon öfter gelesen, dass nicht alle Angaben im Buch stimmen sollen, deshalb habe ich mich schließlich von diesem Rezept abgewandt und schnell ein einfaches Gugelhupfrezept zusammen gerührt und in die Silikonform gefüllt.


Mittlerweile habe ich die korrigierten Rezepte des Buches gefunden. Ihr könnt Sie euch hier herunterladen. Mein Rezept war nicht dabei, trotzdem ist es mir zu aufwendig. 
Ich muss aber trotzdem sagen, dass die Guglideen super sind und man durch das Buch eine große Inspirationsquelle hat. Die Bilder sind wunderschön gemacht, auch wenn nicht jedes Rezept ein eigenes Bild hat.

Die Silikon wirkt hochwertig. Sie hat ein wunderbares Backergebnis erzielt und ließ sich auch gut wieder reinigen.



Fazit

Eine sehr gelungene Symbiose aus Buch und Silikonform. Das Buch ist wunderbar bebildert und durchzogen mit leckeren Gugl-Ideen. Die Fehler im Buch stoßen Bitter auf und sollten eigentlich nicht passieren, trotzdem werde ich weitere Rezepte ausprobieren. Die Rezepte sind nicht immer ganz Alltagstauglich, da bei 20ml verbrauchter Sahne immer 180g im Becher zurück bleiben.

Bewertung
 
1. Design/Bildgestaltung: 2
2. Altagstauglichkeit: 2
3. Geschmack: 1
4. Umsetzung Rezepte: 3
5. Preis/Leistungsverhältnis: 2
 
Und nun möchte ich euch noch ein Set vom Hölker Verlag vorstellen.  


"Kleine Verführungen - 30 Mini Desserts & Leckereien"
von Noemie André


Hölker Verlag
24,95€
Sondereinband, 64 Seiten + 8tlg. Porzellanset

"Mit den kleinen, aber feinen Köstlichkeiten im Buch des Sets können Sie sich und Ihren Gästen ohne Reue das Leben versüßen." sagt der Verlag, "Da haben sie Recht." sage ich.

Inhalt

Feines Kleingebäck

Mousse, Cremes und Eiscremes

Konfekt & Co.

Im Buch findet man eine sehr abwechslungsreiche Auswahl an kleinen Desserts. Fast alle Rezepte sind schnell und unkompliziert zuzubereiten. Hier zählt das Motto "Weniger ist Mehr". Jeder Gaumen findet hier den perfekten Nachtisch. "Orangenblüten Madeleines", "Karamellcreme mit Nougat", "Schokoladenmousse mit Whisky" oder "Limettentrüffel" lassen mein Herz höher schlagen.


Die meisten Desserts lassen sich in den im Set enthaltenen Porzellanbechern servieren. Durch das schlichte Design des Porzellan, veredeln die Desserts jeden Tisch.


Die Gestaltung des Buches überzeugt. Jedes Rezept ist mit einem hochwertigen, ansprechenden Bild versehen. Die Rezepte sind gut und struckturiert und kommen mit alltäglichen Zutaten aus. Das macht die Faszination dieses Buches aus: Aus Himbeeren, Sahne, Gelantine und Zucker wird eine Panna Cotta, von der die Italiener nur träumen können. Es ist unglaublich, was man mit einfachen Zutaten auf die Schnelle zaubern kann. Solche Rezepte sind nach meinem Geschmack!

 
Fazit
 
Wer auf der Suche nach kleinen Desserts ist, die sich rasch und ohne großen Aufwand zubereiten lassen und jeden Gast zum Staunen bringen, sollte zu diesem schönen Buch von Hölker greifen.

Bewertung
 
1. Design/Bildgestaltung: 1
2. Altagstauglichkeit: 1
3. Geschmack: 1
4. Umsetzung: 1
5. Preis/Leistungsverhältnis: 2


Ich bin mir sicher, fast jeder von euch hat ein solches "Buchset" zu Hause. Welche liegen in eurem Bücherschrank und welche könnt ihr empfehlen?

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende:

Neuigkeiten aus meinem Bücherregal ;-)

 

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Von dem Gugl-Buch bin ich bisher sehr enttäuscht. Von falschen Mengenangaben bis hin zu unrealistischen Arbeitsanweisungen (20ml Sahne steif schlagen ist nicht unbedingt die lustigste Abendbeschäftigung). Der Geschmack überzeugt zwar (teilweise), aber ich würde wohl nicht nochmal knappe 15 Euro dafür ausgeben.

    Mein persönlicher Favorit bisher bei einem Set ist Pralinen&Konfekt von GU. Das Buch gibt es einzeln aber auch im Set mit Pralinengabeln und Co. Das ist natürlich vor allem für Anfänger, die noch keine horrenden Summen für Pralinenzubehör ausgeben wollen, eine super Sache :) Kann ich also wärmstens empfehlen!

    AntwortenLöschen
  2. Das sind zwei wirklich sehr schöne Bücher.
    Habe ich gleich mal meinen Mann gezeigt mit demhinweis ich habe ja bald Geburtstag:-)
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde so Bücher mit Zubehör immer richtig toll. Nur leider habe ich bisher noch keins.

    AntwortenLöschen
  4. Das Gugl-Buch hab ich auch und kann Deiner Meinung nur zustimmen.

    So ganz Alltagstauglich sind die Rezepte wegen der Mini-Mengen nicht. Außerdem ist das Einfüllen von "stückigem" Teig in die Förmchen ziemlich mühselig, weil die Obst- oder Schokoladenstückchen nicht so einfach durch eine Spritztülle wollen.

    Aber wie Du schon sagst, die Ideen & Bilder sind toll und inspirierend!

    Liebe Grüße,
    Catharina

    AntwortenLöschen
  5. Bitte bitte, führ doch Deine Buchvorstellungs-Woche weiter... ich finde sie grossartig!
    Herzliche Grüsse Sara

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh die Kuchenpralinen sind ja toll,
    ich glaube das muss ich mir glatt holen.
    Wirklich super.
    Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. ich hab das gugl buch + Form auch und habe bisher "nur" ein Rezept daraus gemacht, aber dafür schon oft. Die Erdbeer Gugls. Wahnsinnig lecker. Ich habe mir das Set sogar nochmal gekauft um zwei Formen zu haben wir hatten nämlich festgestellt, dass 18 Minigugls, die ja nun wirklich seeeehr klein sind, einfach zu schnell weg sind. Jetzt kann ich mehr auf einmal machen. :)
    ich muss dir aber Recht geben: 20ml geschlagene Sahne ist nicht so toll.... ;)
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  8. Das Gugel Backbuch habe ich auch, allerdings sind die Rezepte die ich daraus gemacht habe nie richtig was geworden. Allerdings ist die Backform für einen normalen Rührteig ja auch ganz toll. Allerdings wünschte ich, dass ich noch eine Backform hätte, da man ja mit 18 Mini-Gugel nicht wirklich weit kommt.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  9. Hmm... so eine Mini-Gugel Form sollte ich mir glaube ich auch mal besorgen... die sehen ja super lecker aus die kleinen Kuchen :)

    AntwortenLöschen
  10. Maria, danke für diese beiden Bücher! Ersteres darf ich ja bald ausprobieren *kiss*
    Das andere sieht auch total super aus - setzt ich mir mal auf meine Wunschliste (auch wenn's bis zum Geburtstag noch einiges hin ist...)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    ich schleich schon 6 Wochen mind. um diese Förmchen herum bei Ama. HEute habe ich sie mir endlich bestellt. Dein Posting hat den Ausschlag gegeben. Jetzt muss ich nur noch drei Wochen auf Lieferung warten.... heul. Aber dann gehts rund.
    Ich koch zwar nicht so gern. Mit Backen kann ich mich aber oft und gut beschäftigen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria