Donnerstag, 21. Juni 2012

Bye Bye geliebte Rhabarberzeit

So langsam verabschiedet sich die schöne Rhabarberzeit. Mein Liebster hat letzte Woche die letzten Stangen aus dem Garten mitgebracht. Der ganze Rhabarber hat mich überrascht. Also was macht man denn auf die schnelle mit etwa 20 Stangen Rhabarber? Erstmal einen Kuchen backen ;-)


Ich habe auf die Schnelle einen leckeren Streuselteig zubereitet und diesen mit frischen Rhabarberstücken und ein paar Aprikosen aus der Dose belegt. Dieser Kuchen ist einfach super schnell gemacht und schmeckt Klasse. Ein Klecks Sahne dazu und die Welt ist in Ordnung.

 Teller&Mehlstreuer von Greengate_Geliebtes Zuhause

Es ist immer gut so einfache Grundrezepte, wie Streuselteig, im Petto zu haben, da man so in kürzester Zeit einen Kuchen backen kann. Außerdem ist so ein Streuselteig auch super wandelbar. Je nach Saison, könnt ihr den Streuselteig mit frischen Äpfeln, Zucker&Zimt belegen. Oder wie wäre es mit Pflaumen? frischen Blaubeeren? Pfirsichen? Himbeeren? Oder einfach eine Mischung aus diesen Früchten.

Rhabarber-Aprikosen-Streuselkuchen
 (für etwa 12 Stück)

300g geputzter Rhabarber
8 Aprikosenhälften 
(aus der Dose)
200g Butter
375g Mehl
1Tl Backpulver
200g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
2El brauner Zucker

Rhabarber in fingerdicke Stücke schneiden. Aprikosenhälften halbieren. Die Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. Das Ei hinzufügen. Die flüssige Butter nach und nach mit dem Handrührgerät darunterkneten. Dann kurz mit den Händen zu Streuseln verkneten. 
Ein tiefes Backblech oder eine große Springform fetten. 2/3 der Streusel als Boden andrücken. Rhabarber und Aprikosenstücke darauf verteilen. Die restlichen Streusel auf dem Kuchen verteilen. Den braunen Zucker gleichmäßig auf den Streuseln verteilen. So entsteht beim Backen eine knusprige Kruste. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 35 Minuten backen. Auskühlen lassen und je nach Geschmack mit etwas Sahne servieren.


Und damit ist die Rhabarbersaison auch schon wieder vorbei. Was habt ihr denn dieses Jahr leckeres aus den grünen Stängelchen gezaubert?

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

 

Kommentare:

  1. ich war jedes Jahr immer wieder froh, sobald die Rhabarberzeit um war - so auch dieses Jahr. ich bin einfach kein Fan davon. wenn meine Mutter immer Kompott daraus gemacht hat, roch das ganze Haus so widerlich danach, ich mag den Geruch einfach nicht. dadurch habe ich mich nie an diese Stängel rangewagt ^^ dabei hat meine Mutter eine riesige Pflanze im Garten. und die ist wirklich riesig. 4-5mal kann meine Mutter in jeder Saison ran und das Teil zurückschneiden :D

    AntwortenLöschen
  2. Yum! Der sieht lecker aus :) Bei uns stand der Sirup hoch im Kurs, für Bekannte, Familie und Freunde habe ich ihn gemacht und musste sogar für Nachschub sorgen. Ob in Prosecco oder mit Wasser und Eiswürfel dazu, immer ein Renner. Auch sehr lecker als Topping für Eis o.ä.

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht superlecker aus!! Dein einfaches Streuselrezept muss ich mir mal merken für die nächste unverhoffte Obstlieferung.
    Ich hab Erdbeer-Rhabarber-Marmelade drausgemacht und auch schon einen Kuchen...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  4. klingt sehr lecker :-)) werde ich mir merken.

    Liebe Grüße,

    Frl. Zuckersüß

    AntwortenLöschen
  5. ich hab noch ein bisschen Rhabarber im Gefrierschrank.... und deine Rezepte ist wirklich lecker und perfekt!!! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Oooh, wie lecker! Davon hätte ich jetzt gern ein Stückchen! Die Rhabarberzeit ist leider viel zu schnell verflogen!

    Liebeste Grüße!
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab den letzten Rhabarber heute zu Rhabarber- Erdbeer- Kompott verarbeitet.
    Dein Kuchen sieht aber auch sehr lecker aus, wird dann nächstes Jahr getestet;-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Maria,

    ich habe gerade Dein Streuselkuchenrezept im Backofen. Allerdings mit Pfirsichen, die keiner mehr essen wollte. Die Küche duftet schon lecker.

    Ich habe nicht so viel mit Rhabarber gemacht, weil mein Mann diesen nicht mag, aber Rhabarber/Erdeermarmelade habe ich gekocht und die schmeckt sehr fruchtig lecker.

    LG Anita

    LG Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria