Sonntag, 17. Juni 2012

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

Anlässlich eines Geburtstages bei dem eine Reise nach Berlin verschenkt wird, habe ich ein kleines Berlin-Törtchen gezaubert. Viele Vorgaben hatte ich nicht, außer die Stadt und Marzipan als Geschmack. Also habe ich meiner Phantasie freien Lauf gelassen. Heraus gekommen ist dieses Törtchen:


Ich habe eine Marzipan-Aprikosen-Schichttorte gebacken (Rezept hier) und diese mit Ganache eingestrichen. Anschließend habe ich die Torte mit weißem Fondant eingedeckt. Ich habe den Fondant von Callebaut benutzt, da er super schmeckt und sich sehr gut verarbeiten lässt.

Für den runden Aufleger habe ich etwas Fondant grau eingefärbt, ausgerollt und einen Kreis ausgeschnitten. Nun habe ich mir ein Bild von einer Berlin Skyline ausgedruckt und ausgeschnitten. Dann habe ich die Skyline mit Hilfe eines schwarzen Lebensmittelfarbestiftes nachgemalt. Nun habe ich schwarze Pastenfarbe mit etwas Wodka verdünnt und die Skyline mit einem Pinsel "ausgemalt".



Aus weißem und roten Fondant habe ich Freihand die Buchstaben für das "I <3 Berlin" ausgeschnitten und auf den Aufleger gelegt. Den Aufleger habe ich auf die Torte gesetzt und mit etwas Zuckerkleber (eine Mischung aus Wasser und CMC) befestigt. 

Für die Randdekoration habe ich Fondant grün eingefärbt und gaaaaanz viele Grashalme geformt. Auch die Grashalme habe ich mit etwas Zuckerkleber befestigt. 


Die Schilder habe ich mit Hilfe von braun eingefärbten Fondant, dieser Holzprägefolie, einem schwarzen Lebensmittelfarbestift und diesen Buchstabenausstechern hergestellt. Für die Buchstaben ist es zu empfehlen Blütenpaste zu verwenden. 


Mit der Torte bin ich dann mit der Straßenbahn einmal durch die ganze Stadt gefahren, um sie "abzuliefern". Ich gebe zu, ich laufe äußerst ungern mit einer Torte durch die Stadt. Jeder schaut einen an, als ob er noch nie einen Kuchen gesehen hätte, aber keiner nimmt Rücksicht auf den Tortentransporteur. Als ich dann über den Markt lief, wurde ich von einem Mädchen in der Bahn beobachtet. 
Unsere Blicke trafen sich. Wieder jemand, der noch nie eine Torte gesehen hatte? Ich war spät dran, also dachte ich nicht weiter darüber nach und hetzte weiter Richtung Ziel. Gestern habe ich dann über einen Freund erfahren, dass DU eine Leserin meines Blogs bist und mich deshalb so beobachtet hast:)
Was soll ich sagen? Solche Zufälle sind in Halle nicht selten, denn Halle ist ein Dorf. Trotz knapp 230.000 Einwohnern kennt hier einfach jeder jeden - und das ist auch gut so!

Da ich häufig gefragt werde, welche Ausstecher, Farben, Fondant... ich verwende, habe ich euch in diesem Beitrag die Shops verlinkt, bei denen ich das Material gekauft habe. Alle kursiv geschriebenen Worte sind Links! Das ist übrigens immer so.

Ich wünsche euch noch ein wunderbares Restwochenende.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

 

Kommentare:

  1. Die Torte ist sehr toll geworden, mal etwas ganz anderes als die sonst üblichen Thementorten.

    AntwortenLöschen
  2. Top! Ist dir echt super gelungen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hoppla, jetzt hat es mich vor lauter Begeisterung vom Stühlchen gehauen ;-) Deine Torte ist wirklich der Hammer - einfach genial! Sie gefällt mir sehr gut - sie ist einfach cool! Sehr viele Superlativen in einem Kommentar, aber das muss mal gesagt werden :-) Vielleicht lass ich mich ja inspirieren und probiere mal die Schloss-Silhouette unseres Städtchens aus.
    Ganz liebe Grüsse Sara

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde deine Torte richtig klasse. Das Geburtstagskind hat sich bestimmt riesig darüber gefreut :-).

    Lg Natascha

    AntwortenLöschen
  5. Also ich verstehe, wenn die Leute da schauen - Torten haben bestimmt schon alle gesehen - aber deine Torten sind Kunstwerke! Unwahrscheinlich wie du das zauberst! Du bist eine wahre Künstlerin!!!

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie toll!!! Fast zu schade zum Anschneiden ;)
    Liebste Grüße, Elly

    AntwortenLöschen
  7. Super gelungen dein Törtchen!!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  8. Maria, die ist ja echt toll geworden. Und steht schon auf der "nachmach Liste" (wenn ich darf). Mein zukünftiger Schwager kommt aus Berlin (hat sogar den BerlinerBär als Tatoo) und da passt das Design super!
    Is ja lustig - mit der Leserin ... gibst du dich uns auch zu erkennen??

    Danke, für die Verlinkung deiner Zutaten und Werkzeuge :-)
    Grad die Strukturfolie! Ich dachte, die wär nicht für Fondant geeignet und hab sie mir nie bestellt (obwohl schon ein paar mal drübergestolpert)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      Wenn du auf "Über mich" schaust, dann findest du doch einige Bilder von mir :)

      Ja die Struckturfolie ist super. Einfach den ausgerollten Fondant darauf nochmal etwas ausrollen und schon hat der Fondant Strucktur.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  9. Hallo Maria,
    wie immer ein Knaller!!
    Der Wahnsinn...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn - diese Torte ist ein Meisterwerk! Da kommt gleich Heimatweh auf...
    Wenn du schreibst, die Buchstaben (für "Berlin") hast du freihand ausgeschnitten - meinst du damit, dass du sie mit einer Schere (wenn ja, gibt es eine spezielle Fondant-Schere?) mit einem Messer ausgeschnitten hast?

    Danke auch von mir für die Verlinkung der Werkzeuge und Zutaten! Dann wird mein Konto mal wieder strapaziert demnächst...

    LG,
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,

      Ich habe die Buchstaben mit einem Messer freihand ausgeschnitten.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Wow, da musst du eine ruhige Hand haben! Toll! =) Da muss ich noch etwas üben... :)

      Löschen
  11. Hi,

    die sieht ja mal klasse aus...

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Die Torte ist klasse! Nur, warum steht denn da Elbe? Durch Berlin fließt die Spree???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du mich erwischt :)
      Irgendwie war ich der festen Überzeugung ich muss Elbe auf die Torte schreiben. Ich habe da weiter auch nicht drüber Nachgedacht. Als mir es dann aufgefallen ist, war es zu spät^^
      Aber meine Bekannte fand das nicht schlimm.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. ok damit wäre meine Frage auch beantwortet. :) Super schöne Torte.

      Löschen
  13. Cool, die gefällt mir ;) Vor allem, weil ich Berlin soooo sehr mag!!!! Das Rezept für die Marzipan- Aprikosen- Schichttorte ich bei mir schon lange eingespeichert und wartet darauf, von mir mal ausprobiert zu werden. Wie lang dauert es ungefähr, bis sie fertig ist?

    LG Franzi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,

      Es ist schon ein aufwendiges Rezept. Ich habe für die Böden etwa 1,5h gebraucht und für die Füllung und das Zusammensetzen etwa nochmal eine halbe Stunde.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  14. TOLL TOLL TOLL!!!!! Ich liebe diesen Kuchen !! Vielen Dank für diese Offenbarung! i <3 Berlin

    AntwortenLöschen
  15. Wahnsinn!! Du bist echt eine Künstlerin!! Die sieht super aus die Torte!
    LG,
    Merle

    AntwortenLöschen
  16. Ein wahres Kunstwerk! Toll, dass du alles so ausführlich beschrieben hast :)

    AntwortenLöschen
  17. Wow, ich hab gerade, wie so oft, bei dir herumgestöbert und alles neidvoll aufgesogen, da stolperte ich in diesem Beitrag über das Wort "Halle"!
    Das hätte ich ja echt nicht gedacht, dass du in meiner Heimatstadt (das Studium hat mich ins ferne Augsburg verschlagen, aber ich bin alle paar Monate daheim) ansässig bist!
    Verrückt, die Welt ist echt klein, und Halle sowieso ein Dorf. :D
    Werd jetzt in Zukunft zuhause auf dem Boulevard, Markt und so weiter die Augen offen halten, vielleicht seh ich dich ja auch mal mit einem solchen Kunstwerk. :)
    Liebe Grüße in die Heimat und mach weiter so mit dem tollen Blog hier, gefällt mir supergut.

    AntwortenLöschen
  18. Was ist das denn bitte für eine geniale Torte!!! Habe meine Begeisterung gleich gewittert und hierher verlinkt. Viele herzliche Grüße aus der @berlin_zentrale.
    Http://www.twitter.com/berlin_zentrale

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria