Freitag, 25. Mai 2012

Was mit Stricken

Heute zeige ich euch mal wieder ein kleines Motivtörtchen, dass auf Wunsch einer Freundin für ihre Mama entstanden ist. Auf die Frage, was ich denn auf die Torte machen solle, antwortete sie "Was mit Stricken".

Gesagt getan:


Ich habe mich über die Stricktorte sehr gefreut, da ich so endlich mal meine neues Knopf Mould ausprobieren konnte. So saß ich also einen ganzen Abend vorm Fernsehr und habe Fondantknöpfe produziert.

Bis zu dem Tag an dem ich die Torte gemacht habe, wusste ich noch nicht, wie sie so wirklich aussehen soll. Das passiert mir sonst selten. Eigentlich weiß ich immer, wie die Torten aussehen soll und meistens habe ich auch eine Skizze. Gott sei Dank ist mir dann während des Eindeckens eingefallen, wie ich die Torte dekorieren könnte.
 

Für die Wollknäuel habe ich zunächst Kugeln aus weißem Fondant geformt und anschließend habe ich sie mit langen Fondantsträngen umwickelt. Dabei hat mir die Sugarcraftgun geholfen.

Für die weiß-graue Patchworkdecke habe ich zunächst weißen und grauen Fondant ausgerollt und Quadrate ausgeschnitten. Diese habe ich abwechselnd aneinander gelegt (leicht überlappend) und mit einer Gabel festgedrückt.


Unten drunter habe ich einen Biskuit mit Maracujasahne gefüllt und mit einer Maracuja-Schokoladen-Ganache eingestrichen. Für die Ganache habe diese Creme Schokolade verwendet. Diese kann man wie gewöhnlich mit Sahne zu einer Ganache verarbeiten, man sollte hier aber das Schokoladen-Sahne-Verhältnis verändern: 200g Creme Schokolade auf 50ml Sahne!

Ich wünsche euch einen guten Start in ein weiteres langes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. die Torte sieht einfach nur unglaublich toll aus ! großes Lob an die Künstlerin =)

    AntwortenLöschen
  2. Uiii ...
    das würde Ich vielleicht auch noch hinbekommen, mit dem Stricken wär´s nix geworden ;o)
    Die sieht wunderbar aus, auch von mir ein gr. Lob .

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen
    wau kann ich da nur sagen diese tolle torte ist fast zu schade um sie anzuschneiden ...gefällt mir sehr und die idee mit dem strickzeug ist mega ganz liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja total cool :) wunderschön

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte ist der Wahnsinn!! Bei dir müsste man wirklich Bestellungen aufgeben können!
    Lg, miriam

    AntwortenLöschen
  6. ohhh ist die toll *neidisch*
    ich hatte auch vor, meiner Schwiegermutti etwas in der Richtung zum Geburtstag als Überraschung zu backen =)
    letztes Wochenende hab ich gemerkt, dass ich meinen Rollfondant ganz schlecht durch die sugarcraft gun bekomme, mit Blütenpaste gehts aber prima, hast du da einen Rat??
    ganz liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin,

      Wichtig ist es, dass man den Fondant ganz lange schön weich knetet (ggf noch etwas Palmin unterkneten), dann geht das auch ganz einfach mit der Sugarcraftgun.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  7. Habe deinen Blog erst diese Woche entdeckt und bin restlos begeistert! Es ist wunderbar zu sehen, wenn jemand große Freude an etwas hat und das im Ergebnis so sichtbar ist. Die Torte ist traumhaft!!

    AntwortenLöschen
  8. Oh Wow, die Torte sieht super aus ! :)

    AntwortenLöschen
  9. herrlich diese torte, und ich dachte erst, du hast ne torte gestrickt :-)! liebe grüße von sabine

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich ein wahres Kunstwerk! Da ist die Beschenkte sicher völlig von den Socken gewesen!

    Liebe Grüße Lotta
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Wow ... wie grandios ist das denn?
    Ich glaub ich würde in tränen ausbrechen, wenn man mir jemals eine solch aufwendige Torte schenken würde.
    Großes Lob
    LG Tinks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinks,

      Geweint hat bisher noch keiner und ich hoffe das bleibt auch so!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  12. Maria - Du bist eine obergeniale Künstlerin!!! Sowas tolles - stundenlang könnte ich mir diese Torte anschauen.

    Was ich niemals könnte ist - sie anschneiden!!! Tun sich Deine Kundinnen und die Tortenempfängerinnen damit nicht wahnsinnig schwer?

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      Die meisten, die das erste Mal so eine Torte sehen trauen sich nicht die Torten anzuschneiden. Auch diese Torte wurde zum Geburtstagskaffee wohl nicht angeschnitten (ich war nicht dabei). Freunde, die mich und meine Torten kennen haben keine Skrupel mehr :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  13. Oh wow...das sieht aber nach ner Menge Arbeit aus!
    Toll ist die Torte geworden!

    AntwortenLöschen
  14. die Torte ist ja der Hammer.....einfach genial
    ein ganz,ganz dickes Lob


    LG SilviaH

    AntwortenLöschen
  15. Genial! die ist einmalig geworden. Da hat sich die strickwütige Dame sicher sehr gefreut. ;)

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin sprachlos. Diese Torte ist wunderschön. Man sieht die Liebe zum Detail. Ganz, ganz toll. :)

    LG Beti

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin platt ...
    Da fehlen mir echt die Worte.
    Wahnsinn!

    Sonnige Grüße!
    Dinchen

    AntwortenLöschen
  18. Wow ist die Torte schön!
    Ich hoffe, dass sich keiner getraut hat dieses Kunstwerk anzuschneiden ;)!
    Aber mir läuft schon vom ansehen das Wasser im Mund zusammen!
    Ganz große klasse!

    LG
    Bonnie

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Maria!
    Eine ganz tolle Torte hast Du da "gestrickt"!!!
    Tolle Idee!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  20. Wow, die Torte ist dir super gelungen ...aber mal na Frage, wie isst/schneidet man solche Torten an...nimmt man dann das Motiv runter oder isst man das mit ?(hab ich mich schon immer gefragt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Bei dieser Torte würde man die Wollknäul abnehmen und dann die Torte einfach anschneiden.
      Die Figuren und große Deko wird abgenommen (kann auch noch etwas als Erinnerung aufgehoben werden) und dann wird die Torte verspeist.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  21. Hammer ♥ ♥ ♥ die schaut ja sowas von toll aus!

    Liebe Grüße
    Naemi

    AntwortenLöschen
  22. ich mach´s mal kurz:
    SENSATIONELL!!!!!!!
    viele grüße
    kati

    AntwortenLöschen
  23. wie cool ist das denn?!
    WIe hast due denn die Maracuja-Sahne geamcht? Das klingt sau lecker...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo SchokoCupcake,

      Ich habe einen Fruchtbrei aus Dosenpfirsichen und frischer Maracuja (die Pfirsiche habe ich vergessen zu erwähnen^^) hergestellt und diesen unter eine Quarkmasse gehoben.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  24. Schönes Törtchen :D da wird sich aber jemand freuen!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  25. Woooow, ein wahres Kunstwerk :)

    AntwortenLöschen
  26. OMG, wie schön.
    Das sieht richtig aufwendig und schwer aus.
    Diese Mama wird sich sicherlich riesig freuen und den Kuchen gar nicht anschneiden wollen.

    AntwortenLöschen
  27. Maria das ist die unglaublichste Torte die ich je gesehen habe.
    Also wenn ich sie bekommen würde, würde ich sie nicht essen - obwohl sie zum fr..... schön ist :-) LG Gerda

    AntwortenLöschen
  28. Mal eben so aus dem Ärmel geschüttelt? Wahnsinn!! Ich wünschte ich könnte sowas, ich bin froh wenn meine Cupcakes einigermaßen aussehen!:D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  29. granatenstark!!! ich bin seit zwei wochen am überlegen, ob ich unsere hochzeitstorte einfach selber machen soll...? erstens suche ich schon lange nach einer gelegenheit für eine "richtige" torte und außerdem wird es dann bei meiner riesigen familie etwas günstiger :-) deine fotos sind so verlockend und ideenbringend, dass ich am liebsten gleich anfangen würde!!! lg, irene

    AntwortenLöschen
  30. Ohhh wie wunderschön! Wie hast du den die Stricknadeln gemacht?
    Liebe Grüsse Aurelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aurelia,

      Das sind Lollistiele :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  31. Oh mein Gott! Ist das wunderschön!

    AntwortenLöschen
  32. oh wie schön! die farben gefallen mir auch total gut!
    lg, maje

    AntwortenLöschen
  33. Beim Bloghoppen bin ich auf deine Seite gestossen - und mir klappt foermlich der Unterkiefer runter und ich sabbere so vor mich hin!!! WOW - Diese Torte ist wirklich eine Meisterleistung! Hut ab!

    AntwortenLöschen
  34. Einfach nur toll. Ich bin jetzt auf die Torte gestoßen, weil ich für eine Tante zum 80. eine Torte mit "stricken" suche.

    Wie bitte sind denn die Wollknäul gemacht? Gibt es da irgendeine Maschine!? Wie wird das gewickelt!?

    Bitte um deine Hilfe!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Die "Fäden" für die Wöllknäul habe ich mit einer Sugarcraftgun gemacht. Ich habe eine Kugel aus Fondant geformt und die Fondantfäden dann vorsichtig drumherum gewickeln, wie bei einem echten Knäul.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Oh, das hört sich aufwendig und kompliziert an. Ob ich das als Anfängerin angehen soll...
      Und die Knöpfe sind mit einem Mould gemacht, oder? Mit welchem denn?

      Löschen
    3. Also man braucht schon etwas Fingerspitzengefühl, da der Fondant ja weich ist und die dünnen Fäden leicht reißen könnnen. Aber wenn ich Grobmotoriker das schaffe, dann schaffst du das auch.

      Ich hab diesen Mould für die Knöpfe benutzt:
      http://www.sweets-for-my-sweet.de/epages/61830353.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61830353/Products/SKGM21B050-01

      Löschen
    4. Also die Wollkugeln hab ich jetzt schon einmal gemacht. Es hat erstaunlich gut geklappt. DANKE
      Mould habe ich bestellt und kommt hoffentlich bald. Muss ich nur noch davon die Handhabung herausfinden :-)

      Löschen
    5. Darf ich bitte noch was fragen: wie sind die Wollknäule befestigt? Sind die reingestochen oder angeklebt oder was?

      Löschen
    6. Die Wollknäule habe ich gar nicht befestigt. Die sind einfach nur drauf gelegt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  35. Hallo!

    Auch ich bin (leider) erst jetzt auf Deinen Blog gestossen und muss sagen, dass mich das Torten-Fieber gepackt hat! So wunderschöne Kunstwerke hast Du schon geschaffen!

    Eine ähnliche Torte wie die hier würde ich gern ausprobieren zum 40. Geburtstag meiner Schwester!

    Da habe ich nur noch zwei Fragen: wie viel Gramm farbigen Fondant braucht man ungefähr für die Deko? Und werden die Knöpfe nur drauf gelegt oder irgendwie geklebt?

    Vielen Dank für eine kurze Info, dann werde ich bald bestellen ;-)

    Und danke für die tollen Ideen und Bilder!

    Viele Grüße

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,

      Wieviel Fondant du brauchst hängt davon ab, wie groß die Knäule werden sollen. Bei mir waren es schätzungsweise 500g.

      Die Knöpfe habe ich einfach nur auf die Torte gelegt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  36. Hallo Maria,

    ich lese deinen Blog schon seit bestimmt zwei Jahren und ich liebe ihn! Vor allem deine Motivtorten haben es mir sehr angetan. Da ich wegen dir unbedingt auch einmal eine Fondanttorte machen wollte, habe ich mich kurzerhand für diese hier entschieden. Zum Geburtstag meiner Mutter wollte ich ihr liebstes Hobby in eine Torte verwandeln. Meine erste Fondanttorte sah dann nun so aus:

    http://abload.de/img/stricktorteluusj.jpg

    Habe die Wollfäden mit meiner Nudelmaschine im Spaghettiaufsatz gemacht. Ganz schön knifflig! Aber ich bin sehr stolz auf das Ergebnis, auch wenn es lange nicht perfekt ist :-)

    Es war übrigens ein Haselnuss-Schoko-Biskuit mit Eierlikör-Vanille-Creme. Eingestrichen habe ich es mit einer Zartbitter-Vollmilch-Ganache. Mhhhh, war das lecker! Dankeschön für diese tolle Idee!

    Liebste Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  37. Hallo, ich weiß das ist schon etwas älter, aber ich bin gerade drauf gestoßen :)
    Wie hast du das denn mit dem Bisquit drunter gemacht?

    LG Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      Kannst du deine Frage etwas genauer formulieren? Unter der Fondantdecke ist eine ganz normale Torte mit Biskuitböden.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  38. Hallo Maria, wir fanden diese Torte so genial und haben sie auf unsere Facebook Profil gepostet von www.Lolles-Wolle.ch https://www.facebook.com/lolleswolle Sieht super lecker aus, wow! Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria