Sonntag, 20. Mai 2012

Snackbar zum Spieleabend: Süße Rezepte

Heute habe ich für euch noch die süßen Rezepte der Snackbar, die ich im Rahmen eines gemütlichen Spieleabends zubereitet habe.


Als Dessert gab es Tiramisu mit Balsamico Heidelbeeren. Außerdem gab es frisches Popcorn und Cake Balls zum Knabbern und einen leckeren Cocktail.

Tiramisu mit Balsamico Heidelbeeren
(für 4 Portionen)

12 Löffelbiskuit
250g Mascarpone
1 Ei
20g+20g Puderzucker
100g TK Heidelbeeren
1El dunkler Balsamico
 
Für das Tiramisu das Eigelb mit 20g Puderzucker verschlagen. Das Eiweiß steif schlagen. Die Mascarpone unter die Eigelb-Masse heben. Anschließend das Eiweiß unterheben, so wird das Tiramisu luftiger.
 
Die Heidelbeeren auftauen lassen und mit 20g Puderzucker und dem Esslöffel dunklem Balsamico marinieren. Mindestens 1h durchziehen lassen.
 
Die Löffelbiskuit ggf. zerbrechen und 4 Schälchen damit auslegen. In jedes Schälchen 1El von den Heidelbeeren geben. Die Schälchen mit der Mascarponemasse auffüllen und die restlichen Heidelbeeren auf dem Tiramisu verteilen.


Popcorn selber machen ist gar nicht schwer, nicht gefährlich, geht super schnell und schmeckt so viel besser als Gekauftes! Man braucht nur Pflanzenöl, Popcornmais und Zucker. So wird ein Fernsehabend oder auch ein Spieleabend zum Knabbervergnügen.

Karamellpopcorn
(für eine große Schüssel)

5EL Öl
4EL Zucker
50g Popcorn-Mais
 
Das Öl in einem großen Topf (von dem ihr auch den passenden Deckel habt ;)) erhitzen. Ein Holzstäbchen zur Probe in das heiße Öl halten. Bilden sich Bläschen, dann ist das Öl heiß genug.  Nun den Zucker und den Popcorn-Mais zugeben und gut verrühren, bis das Popcorn anfängt zu ploppen. Den Deckel schließen und den Herd auf mittlere Hitze reduzieren. Während das Popcorn ploppt immer wieder den Topf kräftig durchschwenken, so dass sich das entstehende Karamell gut verteilen kann. Wenn der Mais fertig geploppt ist, das Popcorn sofort in eine große Schüssel umfüllen. Das Popcorn auskühlen lassen und anschließend mit den Händen nochmals gut durchmischen, damit sich das zusammengeklebte Popcorn voneinander löst. 
 
ACHTUNG: Das Karamell, das am Popcorn klebt ist sehr heiß wenn es aus dem Topf kommt. Also verbrennt euch nicht!
 

Das Rezept für die leckeren Cake Balls findet ihr hier. Ich habe mal wieder etwas mit dem Geschmack experimentiert. Den Teig habe ich mit etwas Orangenlikör aromatisiert. Überzogen habe ich die Cake Balls mit Vollmilchschokolade, anschließend habe ich sie mit Haselnusskrokant bestreut.


Und zum Schluss das beste (gerade bei dem aktuellen Sommerwetter): Ein wunderbar erfrischender, alkoholfreier Cocktail.

Ipanema
(für 4 Fläschchen á 150ml)

1 Limette
4 Spritzer Limettensaft
2Tl Rohrzucker
4cl Maracujasaft
Crushed Ice
Ginger Ale

Die Limette in dünne Spalten schneiden und auf die 4 Fläschchen verteilen. In jedes Fläschchen 1/2 Tl Rohrzucker geben und mit einem Holzstößel die Limetten mit dem Zucker zerdrücken. Nun in jedes Fläschchen etwas Eis geben. Jeweils 1cl Maracujasaft einfüllen und mit Ginger Ale aufgießen.


Dieser Cocktail wird auch als alkoholfreie Caipirinha Version bezeichnet. Als Bowle wäre dieser Drink sicher auch eine Köstlichkeit.

Ich wünsche euch noch ein wunderbares Wochenende. Genießt die restlichen Sonnenstrahlen!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)
 

Kommentare:

  1. Wahnsinn, was Du Dir wieder hast einfallen lassen! Ganz toll!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,

    alles hört sich sehr lecker an, wenn nur der Mascarpone nicht so kalorienreich wäre :-)

    Aber, ich nehme den auch total gerne für Desserts und ohne Mascarpone schmeckt kein Tiramisu.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  3. Da sieht echt wieder toll. Mein Favirit ist der alkoholfreie Cocktail, sieht total lecker aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. 100 Punkte schon alleine für die tolle Präsentation der Speisen. Was für ein Aufwand....?! Genial!

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja alles echt toll aus... mit sooo viel Liebe gemacht :)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich wollte gestern den Ipanema als Bowle zu meinem Geburtstag machen, aber leider hat mir dein Mischungsverhältnis gar nicht zugesagt :/ Evtl. lag es daran, dass ich nur Maracuja-Nektar bekommen hab? Jedenfalls hab ichs einfach 1 zu 1 mit Ginger Ale gemischt und das war dann super. Musste auf Drängen der Gäste sogar nochmal nachfüllen :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt auch sehr lecker!
      Ja der Nektar ist meist zu süß. Maracuja Saft der nicht so süß ist bekommt man nur sehr selten. Ich kaufe den bei Globus.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria