Freitag, 11. Mai 2012

Gesund und Lecker: Spinatsuppe

Bei mir gab es letztens eine sehr leckere Spinatsuppe, die allerdings nicht sehr schön aussieht. Ein bisschen wie Entengrütze. Aber trotz des Anblicks war diese Suppe sehr lecker. Chili und Zitronensaft gaben dem Spinat den richtigen Pfiff. Dazu gab es frisch gebackene Erdnussmuffins.
 

In diesem Rezept wird übrigens gut deutlich, warum Muffins Muffins heißen. Zunächst werden die trockenen Zutaten gemischt, dann die "feuchten". Anschließend werden trockene und feuchte Zutaten verrührt. Wenn ein Teig so zubereitet wird ist es ein Muffin (alles andere wäre ein Cupcake). Das schöne Rezept habe ich übrigens wieder bei Eat Smarter entdeckt.

Spinatsuppe mit Erdnussmuffins
(für 2 Personen)

80g Mehl (Typ 1050)
1Tl Backpulver
75g gesalzene Erdnüsse
100g Naturjoghurt
5El Pflanzenöl
Salz/Pfeffer
1 Ei
etwas Chili

500g TK Spinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Kichererbsen
300ml Gemüsebrühe
250g Magerquark
Spritzer Zitronensaft
 
Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Erdnüsse mit einem großen Messer fein hacken. Joghurt in einer Rührschüssel mit 3 EL Öl, 1 Prise Salz, etwas Pfeffer und dem Ei verquirlen, nach Belieben etwas Chili dazugeben. Mehlmischung und Erdnüsse unterrühren.
Ein Muffinblech mit 6 Papierbackförmchen auslegen und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen.

Spinat auftauen lassen.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
Restliches Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Spinat dazugeben. Kichererbsen mit der Flüssigkeit und der Gemüsebrühe zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Quark unterrühren und einmal aufkochen lassen. Alles mit einem Pürierstab pürieren. Die Suppe mit Chili und Zitronensaft abschmecken und nochmals erhitzen. Mit den Erdnuss-Muffins servieren.


Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. 

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

 

Kommentare:

  1. Ich liebe Spinat auch total, aber schicke Fotos habe ich damit auch noch nicht hinbekommen. Sieht bei mir immer etwas nach grüner Pampe aus....aber lecker ist es!

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Ich bin auch ein riesen Spinat Fan! :) Ich habe neulich einen Weiße-Bohnen-Spinat-Möhren Eintopf gemacht, der war auch sehr lecker!
    LG und ein schönes Wochenende,
    Merle

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube mit Spinat bekommt man keine guten Bilder hin... %-)
    Aber hört sich superlecker an!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmh, also das ist DIE Idee, kann man schön vorbereiten und am Muttertag morgen mit zu Mama nehmen...und die muss dann nicht kochen!! Super! Dake, Maria

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag sehr gern Spinat, aber auf die Idee daraus eine Suppe zu kochen, bin ich noch nicht gekommen! Die Erdnussmuffins dazu find ich auch klasse.

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie sehr ich doch Spinat liebe, ... klassisch mit Kartoffeln und Ei, oder zu Nudeln, mit Sahnesoße, zu Lachs, im Wrap, als grüner Smoothie, ... aber eine Suppe hatte ich noch nie, ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria