Montag, 12. März 2012

Pretty in Pink: Himbeer-Rosen-Cupcakes

Wir starten heute mit dem ersten Rezept meines Kuchenbuffets, dass ich euch gestern vorgestellt habe. Wir starten mir dem Liebling meiner Fotografen-Freundin Steffi, da die Himbeer-Rosen-Cupcakes "sooo fotogen" waren.





Für die Cupcakes habe ich einfache Vanillecupcakes mit Himbeeren gebacken. Darauf habe ich eine in rosa eingefärbte Rosencreme aufgespritzt.
Blütengeschmack ist so eine Sache. Entweder man mag den Geschmack von Rosen, Lavendel und Co. oder man mag ihn nicht. Ich liebe den Geschmack von Rosen und bin immernoch total beeindruckt (nennt mich ruhig eine Wunderblume), das Blumen so schmecken wie sie riechen -Unglaublich, oder? Bei Lamm finde ich das eher weniger beeindruckend ;-)

Um den Cupcakes den letzten Schliff zu geben habe ich sie mit kristallisierten, echten Rosenfragmenten von Sweets for my Sweet benutzt. 

Wer Sweets for my Sweet noch nicht kennt, sollte dort dringend mal vorbei schauen. Hier finden Motivtortenbäcker tolles Zubehör, Fondant, Farben, etc. Aber auch für das alltägliche Backvergnügen findet man tolle Zutaten und wunderschöne Backformen. 
Viele von euch berichten mir oft, dass sie ihren Lieben auch gerne wunderschöne Thementorten schenken wollen, aber dass es ihnen an Geschick fehle die Deko herzustellen. Kein Problem, denn bei Sweets for my Sweet findet ihr eine riesige Auswahl an Tortendekoration aus Zucker! Ob handgefertigte Rosen, Autos oder Star Wars Deko - Evi Caroll hat alles auf Lager.


Ich bin so begeistert von den Shop weil er so vielseitig ist, denn man findet hier alles, was süß ist und Zubehör um Süßes herzustellen. Dieses Konzept ist einfach toll. In den nächsten Tagen werde ich euch noch andere Produkte vorstellen, die ich auch für meine Candy Bar benutzt habe.


Himbeer-Rosen-Cupcakes
(für 12 Stück)

2 Eier
100g Zucker
100ml Pflanzenöl
100ml Milch
1/2 Pck. Backpulver
150g Mehl
Mark einer 1/2 Vanilleschote
etwa 100g Tk Himbeeren

200ml Sahne
200g Quark
1Pck. Sahnefest
50g Puderzucker
1Tl Rosenwasser
Pastenfarbe in Pink


Eier und Zucker schaumig rühren. Anschließend Öl und Milch hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen und zum Teig geben. Das Vanillemark hinzufügen und alles gut verrühren.
Die Mulden eines Muffinblechs mit den Papierförmchen auslegen und den Teig auf die Förmchen verteilen. In jedes Förmchen etwa 2-3 gefrorene Himbeeren legen und leicht andrücken.
Die Himbeercupcakes bei 180°C etwa 20 Minuten backen.
Die Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Anschließend das Rosenwasser, den Quark und etwas pinke Pastenfarbe unterheben, bis eine gleichmäßige, rosane Masse entstanden ist.

Die Rosencreme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben und auf die ausgekühlten Himbeercupcakes spritzen. Zum Schluss die Cupcakes mit den kandierten Rosenstücken dekorieren.


Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! Denkt daran, nur noch Heute könnt ihr ein tolles Giveaway von der Schönhaberei gewinnen, also schnell noch ein Kommentar hinterlassen und mit in den Lostopf wandern.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Pretty in Pink ;-)


Kommentare:

  1. die Cupcakes sehen wirklich einsame Spitze aus und haben bestimmt auch so lecker geschmeckt =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja eine stille Leserin, aber ich muss jetzt mal ein ganz dickes Kompliment machen. Das sieht alles so perfekt und klasse und toll und lecker aus, super super super !!!
    Ich gucke jeden tag mal rein ...

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Einfach toll! :) Würd gerne noch das Rezept von der Torte bei dir lesen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr bekommt natürlich alle Rezepte. Nur ein bisschen Geduld:)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Alles auf dem Tisch sieht lecker aus! Rosengeschmack auf Cupcakes kenne ich noch nicht, aber wird wohl Zeit, sowas Mal auszuprobieren.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wirklich toll aus! Bin gespannt auf die anderen Rezepte!

    AntwortenLöschen
  6. Das waren kandierte Rosenstückchen? Das wusste ich gar nicht, ich bin einfach davon ausgegangen, das sei pinker Hagelzucker und war schon davon ganz begeistert o_O
    Das Bild von dir (mit den Cupcakes) gefällt mir total gut :)

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Maria,

    freue mich schon auf die nächsten Rezepte. Die CUPCAKES sehen ja wirklich sehr lecker aus, aber wie Du schon geschrieben hast, Rosengeschmack ist nicht jedermanns Sache :-)
    Aber die Idee ist genial!

    LG Anita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria