Sonntag, 18. März 2012

Gastgebergeschenk zu Ostern

Wie versprochen stelle ich euch heute noch den Orangen-Eierlikör vor. Oft ist man zu Ostern eingeladen und möchte neben einem Frühlingsstrauss noch eine Kleinigkeit mitbringen. Wie wäre es mit einem Fläschchen Orangen-Eierlikör?


Eierlikör ist ein Klassiker zu Ostern, der im 18. Jahrhundert von Herrn Verpoorten erfunden wurde. Mit der Zugabe von frischer Orangenschale wird aus dem Klassiker eine fruchtig, süße Variante.

 Orangeneierlikör
(für etwa 400ml Likör)

4 Eigelbe
170g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Abrieb einer halben, unbehandelten Orange
130g Schlagsahne
170ml Korn

Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und Orangenabrieb verrühren und über einem Wasserbad unter Rühren etwa 10 Minuten erhitzen. Man sollte darauf achten, dass die Eiermasse nicht zum Kochen kommt.
Anschließend Schlagsahne und Korn zugeben und weitere 5 Minuten unter Rühren erhitzen. Den Likör danach in sterilisierte Flaschen umfüllen. Nach einigen Minuten, wenn sich der Likör etwas gesetzt hat, sollte man noch etwas Likör nachgießen.


Das gestreifte Papier, Garn, Stempel, Aufkleber und die Cupcake Förmchen findet ihr bei Casa di Falcone. Schaut auch auf dem Blog von Casa di Falcone vorbei. Hier findet ihr auch eine Liste der verwendeten Produkte.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

 
 

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich bin gestern über Deinen Blog gestolpert und bin begeistert! Den Eierlikör werde ich definitiv in meine Osterpäckchen legen, zusammen mit Deinem Rezept für die Cupcakes.
    Meine Frage ist nun, wie lange hält sich der Eierlikör und muss ich den kühlen?

    Vielen Dank für die tollen Ideen,

    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra,

      Der Likör hält sich gut gekühlt mindestens 3 Wochen. Aber sobald du ihn verschenkt hast, wird er nicht lange leben ;-) Er ist nämlich super lecker!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  2. Ich hab noch nie Eierlikör gemacht und wollte das dabei schon immer mal. Sobald deine Schoko-Erdbeer Torte aufgefuttert ist, werd ich mal das Rezept probieren ^^ Ich finde es übrigens toll, dass du immer sagst, woher du Flaschen, Aufkleber, etc. hast. Ich freu mich jetzt schon total auf Ostern, dank deinem Blog. Der verbreitet gute Laune.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe früher in einer Apotheke gejobbt, in den Sommerferien und musste da dann Literweise Eierlikör herstellen. Hunderte von Eiern und nachher so viel Likör, dass ich trotz duschen oft irgendwie "eierlikörlich" gerochen habe (als ICH hab überall Eierlikör gerochen, nicht ich habe danach gerochen ;) ) Das hat's mir für langelangelange Zeit mit dem Zeug verdorben. Mit einer Oranennote könnte ich mir allerdings sogar vorstellen, dem Gesöff noch mal eine Chance zu geben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Arme Mia,

      Meine Mutti hat so ein Trauma mit Erbsenschoten puhlen. Seit sie das Kiloweise machen musste,isst sie keine Erbsen mehr :)
      Probier den Likör aufjedenfall aus! Ich bin eigentlich auch kein Eierlikör Fan, aber den fand ich auch total lecker :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Hallo Mia,

    wieso mußtest Du in einer Apotheke Eierlikör herstellen? Bin ja garnicht neugierig :-)

    Maria, das Rezept für den LIKÖR werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke.

    LG Anita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria,

    vielen Dank für Deine Antwort! Die Zutaten habe ich schon gekauft und werde wohl am Mittwoch loslegen. Aus dem Osterkörchen wird diese Jahr nämlich ein Osterpäckchen, denn das muss nach England zu meiner Schwester! Du hast nicht zufällig noch einen Tipp für die Kühlung unterwegs? Kann man Eierlikör einfrieren?

    Lieben Gruß,

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria

    Das sieht aber schon seeehr österlich aus. Vor allem das Etikett find ich total schön und passend zum Thema.
    Eierlikör geht echt nur zu Ostern. Ausserhalb dieser Zait finde ich den Geschmack grenzwertig.

    LG tinks

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maria,

    ich finde Set 1 richtig schön!

    Vor kurzem habe ich das Smashen für
    mich entdeckt. Ich dachte immer Kreativität und ich gehen unterschiedliche Wege, aber seitdem ich über mein Smashbook gestolpert bin sehe ich das ganz anders. Ich entdecke gerade meine
    kreative Ader und das macht mir unheimlich viel Spaß. Das Tape würde ich also mit Sicherheit dafür verwenden.

    Aber da Ostern vor der Tür steht und ich lauter liebe Menschen beschenken möchte wird es dort sicher auch zum Einsatz kommen. Als Verschönerung für Gläser, Flaschen und
    andere Behältnisse oder einfach nur, um ein Geschenk noch schöner zu verpacken. Außerdem benötigen so einige Vasen, Teelichter und Co in unserem Wg-Wohnzimmer einen neuen Glanz :o)

    Ich sprudel vor Ideen und würd mich
    tierisch über den Gewinn freuen!

    Liebe Grüße,

    Ann-Ki

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria