Samstag, 3. März 2012

Ein schokoladiges Geschenk

Ich war gestern Abend zu einem Geburtstag eingeladen. Dafür habe ich gestern Vormittag noch schnell eine Stiege Cupcakes zubereitet um die dann schön verpackt zu verschenken.


Da ich das Geburtstagskind nicht so gut kenne, habe ich mich für Schokoladen Cupcakes entschieden, da Schokolade doch eigentlich jeder mag, oder?


Mit Hilfe des Wunderrezepts sind die Cupcakes schnell gebacken, anschließend werden sie kopfüber in Schokolade getunkt, mit Krokant bestreut und mit einem leckeren Schoko Frosting garniert.

 Schokoladen Cupcakes
(für 12 Stück)

2 Eier
100g Zucker
100ml Milch
100ml Öl
150g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50g Schokoladendrops

100g Zartbitter Kuvertüre
100g Haselnusskrokant

200ml Sahne
1Pck. Sahnefest
30g Puderzucker
2El Backkakaopulver

Eier und Zucker schaumig rühren. Anschließend Öl und Milch hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen und zum Teig geben.
Die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen und den Teig auf die Förmchen verteilen. Die Schokoladendrops auf die Cupcakes verteilen.

Die Schokoladencupcakes bei 180°C etwa 20 Minuten backen. Nach dem Backen die Cupcakes auskühlen lassen.

Nun die Kuvertüre und die Toffee Melts mischen und in einem Wasserbad schmelzen. Ggf. etwas Kokosfett dazu geben, damit die Schokolade flüssiger wird und sich die Cupcakes besser überziehen lassen.
Die Cupcakes nun Kopfüber in die Schokolade tauchen und sie anschließen sofort mit Krokant bestreuen.
 
Für das Frosting die Sahne mit Sahnefest und Puderzucker steif schlagen. Unter die Steif geschlagene Sahne vorsichtig das Kakaopulver heben. Die Schokoladensahne in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und großzügige Tuffs auf die Cupcakes spritzen. 
 
Fertig sind die leckeren Schokocupcakes. Wer mag, kann sie in eine schöne Cupcakebox setzen und verschenken. Man kann sie aber auch alleine vernaschen ;-)


Meine Cupcake Box habe ich von Taart en Decoratie. Ich habe sie noch mit etwas Garn und selbst gebastelten Windrädern verziert.
 
Ein kleiner Tipp: Bei Tchibo gibt es ab nächster Woche ganz viele tolle Backsachen zu kaufen. Unter anderem auch super süße Cupcake Boxen, die sich wunderbar zum Verschenken eignen! 

Es ist übrigens kein Muss Toffee Melts für das Rezept zu verwenden. Wer kein Toffee mag, kann auch nur Zartbitter Kuvertüre oder gar nur Vollmilch Kuvertüre verwenden. Aber diese Toffee Melts sind einfach sooo lecker, die solltet ihr mal ausprobieren.

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende (und allen Tchibo Einkäufern, wie mir, nächste Woche viel Erfolg beim Einkaufen ;-))

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)
 
 

Kommentare:

  1. Mhhh, ich glaube dich lade ich auch mal zu meinen Burzeltag ein *gg*
    Das wiht wieder mal total köstlich aus!!!

    LG Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man Diät macht, sollte man hier definitiv nicht vorbei schauen :)
    Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  3. Die Backsachen bei Tchibo habe ich gestern im Internet entdeckt und musste an dich denken ... schon ganz schön verrückt. Deine Cup-Cakes sehen toll aus - aber kannst du mir sagen, wo der Unterschied zwischen Cup-Cakes und Muffins ist? nur die Creme, oder noch mehr.

    Ich finde deine Beiträge einfach wundervoll!!!

    Alles Liebe aus Österreich
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,

      Das ist nicht verrückt, das ist Backmagie :-D
      Der Unterschied zwischen Muffins und Cupcakes liegt im Teig und in der Zubereitung. Muffinteig ist eher ein grober Teig der oft aus Nüssen, Trockenfrüchten... besteht. Hierzu mischt man erst alle trockenen Zutaten, dann alle Flüssigen und dann vermischt man beides grob in einer Schüssel. Muffins werden in England/Amerika oft zum Frühstück mit Butter gegessen.

      Cupcakes hingegen nennt man normalen Kuchenteig, den man in Cupcake Förmchen bäckt. Das hat nichts mit dem Frosting zu tun. Alles was wor hierzulande als Muffins bezeichnen, sind eigenlich Cupcakes! Ein Übersetzungsfehler sozusagen ;)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Das Rezept merke ich mir! Danke für den Tipp mit Tchibo!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh, sehen die lecker aus!!! Besonders das Kopfüber in die Schokolade tunken gefällt mir! ;-)

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria,
    tolles Rezept. Die Cupcakes sehen toll aus.
    Sag mal, in dem niederländischen Shop kann man auch nach Deutschland liefern lassen? Schöne Sachen gibt es dort zu guten Preisen...

    LG, Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mella,

      Ja man kann sich Sachen aus dem Niederländischen Shop nach Deutschland liefern lassen und die Versandkosten betragen auch nur 5€! Ich habe dort schon oft bestellt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  7. Danke für den Tipp mit Tchibo, da werde ich mir wohl mal ne Tarteform gönnen. Oder die vier Tarteförmchen? Hmm... Schwierige Entscheidung, werde wohl mal meine Rezepte sichten, was ich eher brauche.

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Johanna,

      Bitte Bitte :) Ich habe bereits die 4 kleinen Tarteförmchen (wie du sicher schon auf meinem Blog gesehen hast) und die Anti-Haftbeschichtung ist großartig! Jetzt werde ich mir noch die große Form holen!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  8. Die Cupcakes sehen sehr lecker aus und wie immer sind sie toll verpackt. Ich muss mir dringend auch ein paar schöne Verpackungen auf Vorrat zulegen. :)
    Liebe Grüsse
    Himbeeri

    AntwortenLöschen
  9. mmmmh sehr lecker,
    und Danke für den Tschibo Tipp!

    Schönen Sonntag noch,
    Imke

    AntwortenLöschen
  10. ich möchte dich am liebsten auch zu meinem geburtstag einladen ;) dein blog ist wirklich eine bereicherung! :)

    LG, M.

    AntwortenLöschen
  11. Wer freut sich nicht über sooo ein leckere Burzeltagmitbringsel ;)
    Überall in dr bloggerwelt gibts Heute Cupecaks ... Tchibo Ich komme ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hmmm... die kleinen Dinger sehen fantastisch aus! Ich glaube, ich werde sie demnächst nachbacken.
    Die Gestaltung deiner Bilder finde ich auch jedes Mal total schön!
    Weiter so, damit ich davon provitieren kann ;)

    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen
  13. Oh Mann, die sehen echt fantastisch aus! Bin überhaupt begeistert, was du in der Küche alles zaubern kannst :-) Ich finde hier immer tolle Inspirationen!

    LG

    AntwortenLöschen
  14. Hmmm sehen die aber Lecker aus...
    LG sükran

    AntwortenLöschen
  15. mmmmhhhhh, wie lecker. Die werde ich meiner Tochter nächte Woche backen, wenn sie aus dem Skiurlaub kommt. Sie liebt Schokolade - ich auch...
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Maria,

    schon länger lese ich deinen Blog still mit und bin total begeistert davon, was du alles zauberst! Vorallem deine kulinarische Weltreise hat mich sehr inspiriert, so dass mein Mann und ich gerade von unserem Abstecher aus Italien zurückkommen - die Parmesansuppe: einfach genial!!!! Vielen Dank für diese Inspiration...

    Nun möchte ich mich gerne als nächstes mal an die Hi-Hat-Cupcakes wagen. Ich hab schon öfters Cupcakes gemacht, aber habe nur nen total einfach Spritzbeutel und 2,3 Tüllen. Würde mir gerne was besseres zulegen, komm aber nicht so recht mit den Angeboten zurecht und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht... Einwegbeutel, mit Adapter oder ohne???
    Du als Profi :o) kannst mir doch sicher nen Tipp geben, was ich mir zulegen sollte, oder? Gerne auch an meine E-Mail: petra-lehmann@gmx.de.

    Würde mich sehr freuen, von dir zu lesen...
    Viele herzliche Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      Es freut mich, dass dir mein Blog und meine Rezepte gefallen :) Lob hört ja jeder gerne!

      Ich antworte dir hier, weil es andere Leser auch interessieren könnte.

      Wichtig für einen schönen Swirl bzw. Tuff ist eine große Tülle! Ich persönlich habe eine Lochtülle, eine Rosentülle, eine französische Tülle und eine Sterntülle (mehr braucht man fast nicht).
      Ich benutze jeweils die größten Tüllen vom Pati Versand:

      http://www.pati-versand.de/Zubehoer/Spritzbeutel:::6_45.html

      Die sind günstig und die Qualität ist super.

      Nun zu den Spritzbeuteln. Ich bin eine gaaanz Faule ;-) und habe keine Lust einen Spritzbeutel sauber zu machen, deswegen benutze ich entweder Einwegspitzbeutel (auch beim Pati Versand oder bei Backfieber) oder Gefrierbeutel bei denen ich eine Ecke abschneide.
      Wenn du Lust auf sauber machen hast, würde ich dur auch empfehlen, dich mal beim Pati Versand umzusehen. Dort gibt es auch Adapter. Adapter brauch man, wenn man zwischendurch die Tülle wechseln will, ohne den Beutel zu wechseln.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
      Dann werde ich mal beim Pati Versand schauen und dort bestellen!

      Aber nun nochmal eine Frage zum Doing an sich: Man schneidet dann in die "Beutel" ein Loch in die Ecke und schiebt die Tülle von innen durch- oder wie? Sorry, für die Fragerei, aber mir erschließt sich das nicht so recht, denn ich vermute, dass so alles rausläuft oder nicht?

      Viele liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
    3. Kein Problem Petra,

      Ich habe damals auch beim Pati-Versand nachfragen müssen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie das ohne Adapter halten soll.

      Genau du schneides die Spitze des Einwegspritzbeutels bzw. eine Ecke eines Gefrierbeutels ab und dann steckst du die Tülle von Innen in den Spritzbeutel und schiebst ihn richtig fest in die Spitze, bis er von alleine hält.
      Meistens muss man sich beim Abschneiden der Spitze etwas rantasten, bis die Tülle sitzt. Lieber erstmal eine kleinere Ecke abschneiden als eine zu große, denn wenn die Tülle durchrutscht, dann ist der Beutel hinüber.

      Wenn du die Tülle richtig fest drückst, dann läuft auch nichts raus! Versuchs einfach mal ;)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    4. Vielen vielen Dank für deine tollen Infos!
      Dann werde ich heute abend mal auf Großbestellung gehen :o)

      Freu mich schon auf viele viele neue tollen Ideen von dir.

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
    5. Viel Spaß beim Shoppen!
      Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Pati Versand sehr verführerisch ist. Aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist Top und die Qualität der Produkte ist hervorragend!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  17. Die sehen super aus!
    Wie schade, dass ich noch bis Ostern faste...Sonst würde ich sie direkt am Wochenende nachbacken...

    AntwortenLöschen
  18. Oh Maria,

    dieses Rezept hört sich Super an und Creme oben drauf muss der Hit sein. Ich bin nämlich überhaupt kein Fan von Frostings aus Butter und Puderzucker. Ich habe so viele Bücher für Muffins und Co, aber selten gibt es so leckere Frostings wie bei Dir.

    Danke für das Rezept und dem tollen Tip "Schönhaberei". Ein Traum, da muss ich doch leider wieder das Konto plündern, obwohl ich mir vorgenommen habe, ein bisschen weniger für mein Hobby auszugeben :-)

    LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita,

      Ich mag diese Butter-Zucker-Toppings auch überhaupt nicht und Buttercreme ist auch nicht so mein Ding, deshalb mache ich meistens Frostings aus Sahne, Quark, Mascarpone oder ähnlichem :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria