Samstag, 25. Februar 2012

Gesund und Lecker: Möhren-Kartoffelplätzchen mit Kräuterquark

Seid Anfang des Jahres heißt es bei mir: Gesund und Lecker. Ich versuche mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukte in unseren Speiseplan zu integrieren und den Konsum an Fleisch, Zucker und Weißmehle zu vermeiden. Das klappt natürlich nicht immer (besonders beim Backen nicht), aber der Versuch ist schon viel Wert!

Zum Thema "Gesund und Lecker" habe ich mir in den letzten Wochen einige neue Bücher besorgt, die sich mit diesen Themen beschäftigen. Ich habe aus den Büchern bereits viele Rezepte nachgekocht und möchte euch in den nächsten Wochen von den Gerichten und den Büchern berichten. Das ist auch der Grund, warum es so lange keine "Gesund und Lecker"-Rezepte bei mir gab - Die Bücher mussten natürlich erstmal auf Herz und Nieren getestet werden.

"99 gesunde Genussrezepte für Zwei"
von Ira König


Gräfe und Unzer Verlag
16,99€
Taschenbuch, 144 Seiten

"Zu zweit schlemmen - am liebsten morgens, mittags, abends, ganz ohne schlechtes Gewissen und worauf man gerade Appetit hat: vegitarisch, mit Fisch, Geflügel, Fleisch oder etwas Süßes." - Klingt gut, oder? Das ist auch der Grund warum ich zu diesem Buch gegriffen habe. Leckere Gesunde Rezepte, die genau für 2 Personen konzipiert sind. Das Buch könnt ihr HIER kaufen.

Inhalt

Gesunder Genuss

Guter Start in den Tag

Vegetarisch genießen

Fisch & Meeresfrüchte

Geflügel

Fleisch

Süße Sachen & Getränke

Zu Begin des Buches gibt es eine ausführliche Einführung zum Gesunden Genuss. Gesund - was heißt das eigentlich? Ira König verbindet mit gesunder Küche frische, naturbelassene Produkte, viele Vitamine und Mineralstoffe, hochwertige Eiweiße und gesunde Ballaststoffe. Sie klärt aus, was Bio-Produkte sind, welche Bio-Siegel es gibt und worauf man beim Einkauf achten sollte. Sie macht auf "neue" Produkte, wie Couscous, Ricotta oder Seitan aufmerksam. Auch ein hilfreicher Saisonkalender befindet sich im Buch, sodass man weiß, wann welche Produkte frisch und aus der Region im Handel erhältlich sind.


Anschließend findet man im Buch 99 leckere Rezepte für Zwei. Es ist sehr selten, dass es Bücher gibt, die mit 2 Portionen-Angaben arbeiten. Warum eigentlich? Viele von uns sitzen sicher nur zu Zweit am Mittagstisch, oder? Für ein Paar stellen manche Rezepte oft eine Herausforderung dar. Teilt man das gewöhnliche "4 Portionen Rezept" muss man plötzlich ein 1/2 zum Teig geben oder eine viertel Zwiebel - und was macht man mit dem Rest?
Dieses Problem gibt es bei diesem Buch nicht.

Die Rezepte sind durch ansprechende Bilder begleitet. Viele Rezepte können schnell zubereitet werden. Beim ersten durchblättern bekommt man sofort Hunger. Fluffige Vollkornpancakes mit Heidelbeeren, rote Linsensuppe mit Kokosmilch, Putenschnitzel in Pilz-Thymiansoße oder Kirsch-Vollkorn-Crumble machen Lust auf mehr.

Ich habe bereits die "Mandelforelle mit Schmandkartoffeln" und die " Möhren-Kartoffelplätzchen mit Kräuterquark" nachgekocht und war von beiden Rezepten sehr angetan.



 Möhren-Kartoffelplätzchen mit Kräuterquark
(für 2 Personen)

300g festkochende Kartoffeln
300g Möhren
50g frisch geriebener Parmesan
50g gemahlene Mandeln
2 Eier
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
2El Sonnenblumenkerne
250g Speisequark (20% Fett)
100g Vollmilchjoghurt
3El frisch gehackte Kräuter
1El Zitronensaft
1 Prise Zucker
3 El Radischensprossen
4El Olivenöl

Kartoffeln und Möhren schälen, waschen, gut trocken tupfen. Beides grob raspeln. Parmesankäse, Mandeln, Eier, Kartoffeln und Möhren zusammen in eine Schüssel geben und gut vermengen. Mit 1 gestr. TL Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett unter Rühren bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Herausnehmen, auf einem Teller geben und auskühlen lassen.

Quark, Joghurt und Kräuter verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker würzen. Radischensprossen verlesen, waschen und mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen.

2El Öl in der Pfanne erhitzen. Aus der Hälfte der Möhrenmasse 5 Plätzchen braten. Dafür die Masse in das heiße Fett geben und 15 Minuten unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Fertige Plätzchen im Ofen warm stellen. Übriges Öl in der Pfanne erhitzen und aus der restlichen Masse noch mal 5 Plätzchen backen.

Die Möhrenplätzchen mit dem Kräuterquark, den gerösteten Sonnenblumenkernen und Radischensprossen anrichten.


Ich habe auf die Sonnenblumenkerne und die Radischensprossen verzichtet. Die Möhren-Kartoffelplätzchen waren sehr lecker! Wir haben sie uns als Abendbrot schmecken lassen.

Fazit

Jeder der sich bewusst Ernährt und nach leckeren, frischen und gesunden Rezepten sucht wird dieses Buch lieben. Ich bin sehr begeistert, wie einfach eine leckere, gesunde Küche umzusetzen ist. Ich werde aufjedenfall noch einige Rezepte ausprobieren und euch davon berichten.
Was ich allerdings kritisieren muss, ist das es eine Hand voll Rezepte ohne Bild gibt. Das kritisiere ich immer an Kochbüchern und werde es auch immer kritisieren. Bilder machen Lust darauf das Rezept auszuprobieren und sind daher unverzichtbar! Es fehlen allerdings nur 5 oder 6 Bilder - das kann ich verkraften, da das Rezept mit tollen Ideen und schmackhaften Rezepten überzeugt.

 
Vom Gräfe und Unzer Verlag gibt es noch 2 weitere Bücher dieser Art.
"99 federleichte Genussrezepte für jeden Tag" und "99 federleichte vegetarische Genussrezepte". 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Kommentare:

  1. Tolle Sache!
    Ich freu mich auf gesunde Rezepte und deine tollen Ideen!
    Müsste auch mal wieder gesünder.... aber da ist noch die weiße Schokolade in der Schublade und... AAAAAAAAAAHHHH!
    Bitte poste GANZ BALD noch mehr :)

    LG!

    AntwortenLöschen
  2. mmmmh.... hört sich gut an, wir sind zwar zu viert, aber man die Rezepte ja verdoppeln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna,

      Ja verdoppeln ist kein Problem. Nur ein Rezept halbieren macht oft Probleme ;D

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Hey Maria :) Tolles Buch, muss ich mal nach Ausschau halten! Ich bin ne Studentin, zwar ohne Freund, aber es bringt oft nichts, für vier Personen zu kochen, bzw. eben die Rezepte zu halbieren (weil ich nur ein halbes Gefrierfahc zur Verfügung hab)...

    Ich wäre nur vorsichtiger, wenn du Rezepte hier widergibst, weil es eventuelle Urheberrechte verletzen könnte? oO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mona,

      Ja auch für Singles ist das Buch sehr gut geeignet! Bald werde ich euch ein Buch vorstellen, da gibt es sogar 1-Personen-Rezepte :)

      Ich verletze doch kein Urheberrecht, da ich die Quelle ja angegeben habe :) Außerdem weiß der Verlag von meiner Rezension!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Hallo Mona und Maria,

      ich schalte mal kurz den Klugscheißermodus raus: Die meisten Rezepte sind nicht urheberrechtlich geschützt, weil die Idee bestimmte Zutaten in einer bestimmten Weise zu mischen und zu verarbeiten (so kreativ dies auch sein mag), kein Werk darstellt. Geschützt sein kann einzig und allein die Formulierung, wenn diese mehr darstellt als eine bloße technische Anleitung à la "Mische A und B und rühre C drunter." Für Kochbücher gilt uU eine schärfere Regelung, allerdings auch erst, wenn man wesentliche Teil übernimmt, was bei einem von 99 Rezepten noch nicht der Fall sein dürfte. Sehr gut zusammengefasst findet ihr die Problematik, falls es euch interessiert, hier: http://www.irights.info/index.php?q=node/523

      Glg,
      Johanna

      Löschen
    3. Danke Johanna für die Info :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  4. Hallo Maria,

    ich stimme dir vollkommen zu: Rezepte müssen einfach mit Bildern abgebildet sein! Denn immer wenn ich über eins ohne stolper, wird das schlichtweg ignoriert :-)!

    Hast du denn zwischenzeitlich noch mehr Rezepte von diesem Buch ausprobiert? Ich habe ein "Blick ins Buch" geworfen und glaube ich muss heute losziehen und das Buch besorgen :-)! Ich habe auch schon das Buch 99 federleichte vegetarische Genussrezepte. Das ist auch sehr empfehlenswert!

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht so lecker aus! Das muss ich am Wochenende gleich ausprobieren. Im Moment kann ich ja auch für zwei kochen, wenn die Uni wieder anfängt, müsste ich alles halbieren. Danke für die Rezension, ich glaube, ich muss mir das Buch selbst zulegen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria