Montag, 30. Januar 2012

Schnelle Birnentörtchen

Kennt ihr das? Es ist Sonntag Nachmittag, Besuch hat sich angekündigt und nun müsst ihr Blitzschnell noch etwas leckeres auf den Kaffeetisch zaubern?
Kein Problem! Mit etwas Blätterteig und frischen Birnen sind ganz schnell ein paar leckere Törtchen gezaubert.


Birnentörtchen
(für 9 Törtchen)

3 TK Blätterteigplatten
2 Birnen
etwas Honig
60g Mandelstifte
100g Kuvertüre

Puderzucker zum Bestäuben
geschlagene Sahne

Die Blätterteigplatten auftauen lassen und in jeweils 3 Rechtecke schneiden. Die Birnen waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Die Birnenspalten auf die Blätterteigrechtecke verteilen. Jedes Teilchen mit etwas Honig bestreichen und mit Mandelstiften bestreuen.


Die Teilchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180°C etwa 15 Minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.

Die Kuvertüre schmelzen und mit Hilfe eines Löffels über die ausgekühlten Birnentörtchen verteilen. Nach belieben mit Puderzucker bestäuben. Dazu etwas Sahne servieren.


Schnell gemacht und super lecker. Habt ihr auch solche Sonntags-Nachtmittags-Blitz-Kuchenrezepte? Oder habt ihr immer frisch gebackenen Kuchen im Haus?

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Kommentare:

  1. Kirsch-Clafoutis ist mein Retter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Clafoutis ist ein Universaltalent!

      =)

      Löschen
  2. Würden die sich auch über Nacht halten und am nächsten Tag noch schmecken? Bin nämlich auf der Suche nach ausgefallen Ideen für mein Geburtstagsmitbringsel zum Büro und solche Blätterteigküchlein hatte bisher wirklich noch niemand. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar halten die sich. Du musst sie nur luftdicht verpacken, sonst werden sie weich =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  3. Blätterteig ist echt eine prima Lösung auf die schnelle. Ich hatte vor Kurzem auch so einen Überraschungsbesuch. Ich habe dann kleine Quadrate aus Blätterteig mit selbstgemachtem Vanillepudding gefüllt und darauf Pfirsichhälften gelegt. LECKER!

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Maria,

    klingt super lecker. Wir haben aber fast nie Birnen da. Sollte doch auch mit anderem Obst, wie Äpfel gehen...? :)

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar das geht auch mit Äpfeln...da passt dann sicher auch etwas Zimt dazu =)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  5. Schönes Rezept. Ja Blätterteig ist bei uns auch immer für Notfälle in der Gefriertruhe. Für Notfälle haben wir auch noch ein Kuchenrezept das super schnell geht und immer klappt. Hier das Rezept dazu: http://rezeptebox.wordpress.com/2011/09/13/die-apfelsaison-hat-begonnen-apfelschlupfkuchen/

    LG Benjamin

    AntwortenLöschen
  6. ja, so ein tk blätteteig ist etwas feines, hat mich auch schon oft "gerettet", obwohl er dabei noch nie mit birnen in berührung kam.. sehr gute idee ;-)

    ganz liebe grüße

    trina ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maria,

    ich habe hier http://creativitylifeandme.blogspot.com/2012/02/award-und-update.html einen Award für Dich, wenn Du magst!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,

      Vielen Dank für den lieben Award!

      Liebe Grüße,
      Maria

      Löschen
  8. Hey Maria,
    guck mal, was ich gefunden habe: http://www.youtube.com/watch?v=mj9ENUfyLnY&feature=related
    Das sieht irgendwie nur wie irgendeine Masse aus, oder denkst, du dass das eine richtige Torte ist ?
    LG, Jessi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maria,

    sieht wirklich lecker aus! Bin durch "Zufall" auf Deine Seite gekommen, und werd jetzt bestimmt mal öfter schaun, was du leckeres in der Küche machst......Das mit dem Blätterteig möchte ich sehr gern ausprobieren, aber ich wohne auf einer Insel, auf der ich leider noch keinen Tiefkühlblätterteig gefunden habe...... :-(
    LG, Nicola

    AntwortenLöschen
  10. oooh sind die hübsch!! rezept ist schon abgespeichert, werde ich bestimmt mal nachbacken :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria