Donnerstag, 19. Januar 2012

Die Modetorte Nummer 1: Maulwurftorte

Maulwurftorte - das ist der Lieblingskuchen meines Freundes. Immer wenn ich frage was ich backen will, kommt die eine Antwort: Maulwurftorte. Viele kennen die Torte vielleicht nur von einer Backmischung. Ich backe meine Torte aber natürlich ohne Backmischung!


Vielleicht gibt es einige unter euch die sich fragen "Maulwurftorte? Was ist das denn?". Diese Torte wird Maulwurftorte genannt, weil sie typischerweise aussieht wie ein Maulwurfhügel, der sich bei dem einen oder anderen im Garten anfindet.

Das Rezept habe ich von Dr. Oetker, allerdings habe ich es etwas abgewandelt. Der Kuchenteig ist richtig schön schokoladig und nussig. Ein herrlicher Geschmack. Ich habe die Torte nur mit Banane gemacht.



Maulwurftorte
(für eine 26er Springform)

4 Eiweiß
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1Tl Vanillezucker
4 Eigelb
50 g Weizenmehl
10 g Backkakao
4 gestr. TL Backpulver
75 g gemahlene Haselnüsse
100 g Zartbitter Raspelschokolade

3 mittelgroße Bananen
600 g Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
25 g Zucker
50g Schokoladenraspel

Eiweiß sehr steif schlagen. Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer
geschmeidig rühren. Zucker und Vanillezucker unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Eigelb nach und nach auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Kakao, Backpulver, Haselnüsse und Schokoladenraspeln mischen und auf mittlerer Stufe in 2 Portionen kurz unterrühren. Eischnee mit dem Mixer vorsichtig kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
Bei 180°C etwa 30 Minuten backen.


Den fertig gebackenen Kuchen aus der Form holen und abhühlen lassen. Anschließend den Kuchen mit einem Löffel aushölen, sodass am Rand und am Boden 2 cm Kuche erhalten bleibt. Die ausgehölten Kuchenbrösel beiseite stellen.


Die Bananen schälen. Der Länge nach aufschneiden und auf dem Kuchenboden verteilen, sodass der gesammte Boden bedeckt ist.
 

Nun die Sahne steif schlangen. Dabei das Sahnesteif und den Zucker einrieseln lassen. Wenn die Sahne steif geschlagen ist, anschließend die Schokoraspel vorsichtig unterheben. Nun die Sahne auf dem Kuchen Kuppelförmig verteilen.


Nun werden die Kuchenbrösel auf der Torte verteilt. Und schon ist sie fertig: Die schokoladig, nussige Mauwurftorte.


Ich hoffe euch hat die kleine Anleitung zur Maulwurftorte gefallen. Die schöne Dekoration (Tasse, Teller und Geschirrtuch) ist wie immer von Geliebtes Zuhause.
Ich wünsche euch eine schöne Restwoche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. wenn du irgendwann Muße hast: könntest du dir vielleicht bitte überlegen, was man anstatt der Sahne als Füllung nehmen könnte ? ich vertrage die leider gar nicht :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du die Laktose nicht vertragen, dann würde ich laktosefreie Sahne besorgen. Ich mische immer laktosefreie Sahne und Joghurt, dann wirds auch nicht so süß. Ich könnte mir vorstellen, dass man die Sahne auch komplett weglassen könnte. Und dann hälfte Quark und hälfte Joghurt vermischt und damits fest wird 3 Gelantine platten mit verrühren.

      Löschen
  2. Das war der Kuchen, den ich mit ca. 13 als erstes ganz alleine gemacht habe und auch heute noch (nur diesmal ohne Fertigmischung) liebend gerne mache. :)

    mmmhhh.. Schokolade + Banane + Sahne ist einfach eine göttliche Kombination.

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept hört sich lecker an. Ich kannte bisher nur den Fertig-Maulwurfkuchen, der hat mir aber nie geschmeckt, wenn es ihn irgendwo gab.

    Aber dein Rezept werd ich mal ausprobieren!

    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee der Maulwurftorte ist einfach gut und auch für Nichtisilierer wie mich eine machbare Torte. Als Obst kann man sich bestimmt aussuchen, was man möchte, oder?

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ihr lieben Tortenliebhaber =)

    @Jessi: Das ist schwer. Veträgst du allg. keine Milchprodukte? Entweder zu laktosefreien Produkten greifen oder du versuchst es mal mit einer Kombination aus Quark und Joghurt. Dann würde ich aber noch etwas Gelatine hinzufügen, damit die Masse hält.

    @Christina: Ich liebe auch die Kombination aus Schokolade und Banane. Auf dem Weihnachtsmarkt esse ich immer schokolierte Banane - leeeecker!

    @Mimi: Ich denke diese Variante schmeckt viel besser. Schon allein der saftige, nussig-Schokoladige Boden wird dir gefallen =)

    @Grain de sel: Klar! Ob Kirschen, Pfirsiche, Mandarinen... du kannst jede Frucht benutzen. Im Sommer schmeckt die Maulwurftorte sicher auch Klasse mit Erdbeeren!

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. doch, Milchprodukte vertrage ich, nur keine Sahne. ich weiß, es ist seltsam, aber mir wird davon immer richtig schlecht :(
      Quark, Joghurt und Gelatine. Ja, das könnte klappen =) danke !

      Löschen
    2. Hey,
      der Beitrag ist zwar schon ewig her, aber wahrscheinlich vertragen Sie immernoch keine Sahne :)
      Versuchen Sie doch unbedingt mal Soja oder Reis-Schlagsahne, z. B. von Soyatoo, gibts immer im Reformhaus, aber mittlerweile auch in vielen Supermärkten/Drogeriemrkten z. B. Kaufland oder dm, da sind die auch günstiger.
      Sind auch perfekt bie Laktoseintoleranz und schmecken sehr gut.

      Löschen
  6. Yummie, witzigerweise ist gestern das Modetorten-backbuch bei mir eingetrudelt, und dann stolpere ich hierrüber. Die sieht super aus! Und Schokolade und Nüsse, was kann man da falsch machen.

    AntwortenLöschen
  7. Ja, den Maulwurfshügel den kenne ich... den und den im Garten ;o) Wobei mir der hier viel lieber ist ;o)
    Ich machen meinen Hügel jetzt immer mit Kirschen,weil ich nicht so gerne Bananen esse.
    Übrigens zu Halloween kannste daraus mit bemaltem Minizwieback & etwas Deko einen tollen Friedhof herstellen .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Diese Torte gehört schon seit einigen Jahres zu meinen Standard-Geburtstagstorten. Natürlich auch nicht als Backmischung.
    In meinen Teig kommen aber nur 3 Eier, kein Mehl, dafür etwas mehr Nüsse. Aber ansonsten genauso. Oder naja nicht ganz...ich hasse Bananen, daher kommt bei mir immer ein Glas Preiselbeeren auf den Boden! ;)
    Das schmeckt auch sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  9. Ich muss gestehen, ich habe noch nie eine Maulwurftorte gebacken! :D

    AntwortenLöschen
  10. Jammi, sollte ich auch mal wieder machen. Hab auch schon mal - in Ermangelung von Bananen - Kirschen genommen. War auch extrem lecker.

    AntwortenLöschen
  11. Ich kenn den auch, sowohl als Backmischung ( hat unsere Azubine als Weihnachtsgeschenk bekommen.....sie kann nicht Backen) und aus dem Dr. Oetker Buch.
    Aber gebacken hab ich ihn noch nie, vielleicht doch was für die Kuchentafel an der Konfirmation?
    Mal schauen, vielleicht bekommt ihn ja auch unsere Azubine zur bestandenen Pruefung, dann haben wir alle was davon
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Also diesen Kochen kannte ich noch gar nicht, aber leider, leider mögen weder mein Mann noch mein Mittlerer Bananen....

    Hast du Erfahrungen mit Kuchen einfrieren - das traue ich mich überhaupt nicht, aber wenn das ginge, würde ich viel öfter Kuchen machen und dann eben einfrieren...

    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. deine frage ist ja schon was älter, aber vielleicht hilft es dir trotzdem noch: also ich friere oft kuchen ein - rührkuchen, muffins, etc. gar kein problem. hefekuchen schmeckt nach dem auftauen und einem kurzen besuch im backofen sogar wie frisch gebacken. sahnetorte kann man auch einfrieren, da leidet höchstens die optik etwas - je nach dem, wie man es einpackt. tortenguss sollte nicht drauf sein, der wird optisch und von der konsistenz nicht so schön, geht aber notfalls auch (also wird nicht schlecht), bevor man den kuchen sonst wegwerfen müsste...

      Löschen
  13. Eure Variationsideen hören sich Klasse an. Vorallem die Idee die Torte mit Preiselbeeren zu füllen werde ich mir merken!

    @Regina: Du kannst die Torte auch mit Kirschen, Pfirsichen oder etwas ähnlichen füllen. Erdbeeren schmecken sicher auch Klasse!

    "Normalen" Kuchen, wie Rührkuchen, Brownies oder Früchekuchen friere ich öfter ein. Aber eine Sahnetorte einzufrieren habe ich noch nie probiert. Ich glaube das klappt auch nicht besonders gut!

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Maria,

    diese Torte habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen. :)
    Danke fürs dran erinnern.

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  15. Huhu, Maria.
    Heute probier ich Dein Rezept mal aus - wünsch mir glück, dass alles gelingt :)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Maria,

    heute wage ich mich mal an deine Torte, da wir morgen bei den Schwiegereltern in Spe zum Kaffeetrinken eingeladen sind!
    Wünsch mir Glück! :)

    Lg, Miriam

    PS: Wenn es was wird, zeig ich das Ergebnis auf meinem Blog! :)

    AntwortenLöschen
  17. Und wie hat euch beiden die Torte geschmeckt?

    Ich bin gespannt =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  18. mein mann bekommt jedes jahr einen maulkwurfkuchen/-torte zum geburtstag. bisher immer die backmischung, aber die schmeckt mir selbst irgendwie so gar nicht... dieses jahr werde ich dieses rezept ausprobieren - klingt super, vielen dank!

    AntwortenLöschen
  19. lecker schmecker, möchte ich nachbacken!. Aber kann ich die nüsse weglassen? Falls ja,muss ich die dann durch etwas ersetzen? Und wird der kuchen auch ohne den nüssen so saftig?
    Eine antwort würd mich freuen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Nein man kann die Nüsse nicht weglassen, da sie ein wichtiger Bestandteil des Teiges sind. Sie sorgen für die Lockerheit und Saftigkeit des Kuchens und ich würde sie auch nichts ersetzen. Wenn du keine Nüsse essen kannst, dann würde ich empfehlen einen anderen saftigen und lockeren Schokoladenteig zu backen (also ein anderes Rezept) und den Rest genauso zu machen.

      Viele Grüße,
      MAria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria