Sonntag, 18. Dezember 2011

"Was verschenke ich heute?" - Salz Karamell Geschenkkorb

Meine liebste Freundin Maria liebt die Geschmacksrichtung Schokolade+Karamell+Fleur de Sel. Klingt sehr ungewöhnlich - Schmeckt aber sehr lecker. Ihre Mutti hatte ihr mal eine Tafel Schokolade mit dieser Kombination geschenkt und seitdem sagt sie, sobald sie das Wort "Fleur de Sel" hört: "Das musst du mit Schokolade und Karamell essen, nom nom nom" =)

Ihr Wunsch sei mir Befehl und deshalb habe ich ihr zu Weihnachten einen Geschenkkorb mit dieser Geschmackskombi gebastelt.




Enthalten ist eine Tafel Schokolade mit Karamell und Fleur de Sel, Schokoladencookies, Karamell Fudge mit Fleur de Sel, Dulce de Leche und ein Glas Apfel-Karamell-Marmelade mit Fleur de Sel.


Heute hab ich ihr das Paket mitgegeben. Ich hoffe sie freut sich beim auspacken.

Dulce de Leche
(für 2 Gläser á 150ml)

1 Dose gezuckerte Kondensmilch
(Milchmädchen)


Die gezuckerte Kondensmilch in zwei kleine Gläser (á 150ml) füllen, dabei 2cm bis zum Rand frei lassen. Die Gläser fest verschließen.
Einen Kochtopf mit einem Geschirrtuch auslegen, damit die Gläser später im Topf nicht klappern und die Beschichtung zerkratzen. Die Gläser in den Topf stellen und soviel Wasser in den Topf gießen, das die Gläser zu 3/4 bedeckt sind. 

Bei mittlerer Hitze die Gläser solange kochen lassen, bis aus der Kondensmilch eine karamellbraune Creme entstanden ist. Ab und zu müsst ihr etwas Wasser nachgießen, da natürlich welches verdampft. 
Wenn die Creme in den Gläsern ein karamellbraune Farbe angenommen hat, herausnehmen und abkühlen lassen. 
Durch den Kochvorgang
ist die Karamellcreme gleichzeitig konserviert und kann einige Wochen aufbewahrt werden.


Die Karamellcreme kann aufs Brot, zu Eis oder ähnliches genossen werden. Ich habe für die Karamellcreme diese Schraubgläser verwendet.

Karamell Fudge mit Fleur de Sel
(etwa 20 Stück)

500 g Zucker
65 g Butter
160 ml Kondensmilch
(mit 12% Fett)
160 ml Milch
1Tl Vanilkezucker  
1Tl Fleur de Sel

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und vorsichtig erhitzen. So lange, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist. Dann die ganze Masse zum Kochen bringen und ab und an umrühren. 

Die Masse nun so lange rühren, bis sie eine dicke und cremige Konsistenz hat, aber sich noch gießen lässt. Nun das Ganze in eine flache, eingefettete Form schütten und mit Fleur de Sel bestreuen.

Nach dem Erkalten das Ganze in kleine Würfel schneiden und verpacken.


Die Idee für die Marmelade habe ich von Ellys Art gemopst. Sie hat vor einiger Zeit ein Rezept für Apfel-Karamell-Marmelade mit Fleur de Sel gepostet. Als ich das las, war ich begeistert, weil es genau in das Konzept dieses Geschenkkorbes passte.

 Apfel-Karamell-Marmelade mit Fleur de Sel
(für 500ml Marmelade)

500g Äpfel
100g Zucker
50ml naturtrüber Apfelsaft
250g Gelierzucker 2:1
1Tl Fleur de Sel

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen und anschließend mit dem Apfelsaft ablöschen. Die Apfelstücke und den Gelierzucker hinzufügen. Alles gut verrühren und aufkochen lassen.

Die Marmelade 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Nun das Fleur de Sel hinzufügen und unterrühren.
Die noch heiße Marmelade in Schraubgläser abfüllen, gut verschließen und auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.

Ich habe die Marmelade in diese schönen Sechskantgläser gefüllt.


Ich finde die Marmelade ist ein absoluter Traum. Wenn ich solche Geschenkkörbe mache, dann koche ich natürlich nicht nur 1 Glas Marmelade. Ich mache gleich ein bisschen mehr, damit ich auch von den Leckereien probieren kann.
Diese Marmelade habe ich schon verkostet und bin absolut begeistert - sehr sehr lecker! Ich hoffe, das sie Maria auch schmeckt.

Schokoladen Cookies 
(für etwa 18 Kekse)
115g Butter
225g Zucker
1 Ei
80g(!) Milch
300g Mehl
1El Kakao
50g Schokoladenraspel

Schokoladenglasur
Fleur de Sel

Butter und Zucker verrühren. Das Ei unterrühren. Milch, Kakao, Schokoladenraspel und Mehl dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten.
Den Teig nun Löffelweise auf einem Backblech verteilen. Am besten geht das mit einem Eisportionierer.
Bei 190°C die Kekse etwa 12-15 Minuten backen. 
Die ausgekühlten Cookies mit Schokoladenglasur bestreichen und anschließend mit Fleur de Sel bestreuen.

Wie Schokoladentafeln hergestellt werden, habe ich euch hier bereits vorgestellt.
Für die Karamell-Fleur de Sel-Schokoladentafel habe ich handelsübliche Karamellsoße ganz dünn auf der noch feuchten Schokolade verteilt und Fleur de Sel darüber gestreut.


Die schönen Verpackungen sind natürlich wieder von Casa die Falcone. Ich habe folgende Artikel benutzt:


Die verwendeten Gläser habe ich von GläserundFlaschen.de




Damit habe ich es für dieses Jahr geschafft. Das war der letzte Geschenkkorb den ich gemacht habe.
Ich hoffe, das euch das Geschenkpaket auch gefällt!
Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent.


Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)



Kommentare:

  1. Ein super tolles Paket - wer würde sich darüber nicht freuen?

    AntwortenLöschen
  2. Das Geschenkpaket ist wieder total schön geworden - da würde ich mich auch drüber freuen!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombination hört sich in der Tat sehr gut an! Da bekomme ich richtig Appetit! Und wie schön du alles verpackt hast, wirklich toll! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Maria,
    das ist eine tolle Kombination und das Geschenkkörbchen ist mit tollen Leckereien geschmückt. Super toll..:)
    Ich freue mich schon auf Deine nächsten Einträge!!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria,
    das ist ja alles richtig liebevoll verpackt und die Anhänger von casa di falcone sind eine tolle Anregung, danke.
    Zum Inhalt, besonders den Schokokeksen würde ich aber auch nicht nein sagen...
    Grüsse,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,
    ich wollte nur mitteilen, dass ich ein Bild von dir auf meinem Blog gepostet habe, als Anregung, auf welchen Blogs man weihnachtliche Ideen findet. Guck doch mal vorbei und gib Bescheid, falls es dir nicht passt.
    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank Maike,

    das ist gar kein Problem.

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. das ist ja ein tolles Geschenk und mit soooviel Liebe gemacht! hinreissend! :) Die Kekse werde ich sicher mal nachbauen... :)

    AntwortenLöschen
  9. Mist! Ich habe deinen Blog erst viel zu spät entdeckt! Hier hätte ich reichlich einfach zuzubereitende Weihnachtsgeschenke aus der Küche finden können... Naja. Jetzt werden es halt Mozartkugeln...

    Viele liebe Grüße!
    Anne

    http://annepopannekocht.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Geschenkkorb ist der reine Wahnsinn! Da es mir die Apfel-Karamell-Marmelade mit Fleur de Sel besonders angetan hatte, habe ich sie gestern nachgekocht und bin begeistert! Vielen Dank für dieses tolle Rezept (auch an Elly´s Art)!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ihr Lieben,

    @Anne: Dann vielleicht nächstes Jahr =) Oder wenn jemand Geburtstag hat, denn Geschenke aus der Küche kann man das ganze Jahr über verschenken.

    @Juliane: Freut mich, das du es ausprobiert hast und sie dir auch so gut schmeckt.
    Ich habe gott sei dank noch ein Glas =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. WARUM verschwindet die Apfel-Karamell-Marmelade mit Fleur de Sel so schnell ..... ????
    Ich habe die Menge mal 3 genommen, in kleine Gläser gefüllt und nun stehen nur noch 2 Stück im Vorrat.

    Die Mamelade ist echt lecker - schmeckt fruchtig, ist nicht zu süß - das Nachkochen lohnt also!

    Danke für die Idee, Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Ja Susanne,
    Ich frage mich auch, warum bei mir nur noch ein Glas im Kühlschrank steht =)

    Freut mich, das sie euch schmeckt!
    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Maria, warum verwendest du bei dem Karamell Fudge Kondensmilch, wenn du schon Butter und Milch im Rezept hast?
    Welche Kondensmilch mit 12% hast du denn verwendet, im Internet findet man mit diesem Fettgehalt nur eine Kondensmilch von Bärenmarke, die mit Sahne versetzt ist.
    Danke für eine Auskunft
    Maxi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Maxi,

    Warum? Na weil es so im Rezept stand ;-) Ich kann dir jetzt nicht erklären, was chemisch beim zugeben von Butter passiert. Es trägt sicherlich dazu bei, das die Fudges nicht so hart werden.

    Ich habe meine Kondensmilch bei Kaufland (K Classik) gekauft. Aber wenn du stattdessen 10% oder 14% benutzt, ist das sicher nicht schlimm.

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  16. Habe gerade heute die Apfel-Karamell-Marmelade gekocht...boah, absolut lecker! Zuerst war ich noch skeptisch wegen dem Salz, aber das gibt der Marmelade gerade noch den letzten Pfiff! Toll.
    Nun werd ich noch ein paar andere Sachen von dir ausprobieren!

    Wünsche dir eine gute Woche,
    Imke

    AntwortenLöschen
  17. Bei Kaufland gibt es von K Classic Kondensmilch mit 4 und 10% Fett. Die mit 12% ist Kaffeesahne. Kaffeesahne und Kondensmilch ist aber nicht das Gleiche: Kaffeesahne ist pasteurisierte Sahne und Kondensmilch ist pasteurisierte und eingedickte Milch (Milch, die Wasser und damit Volumen verloren hat). Geschmacklich macht das einen Unterschied.

    Danke für deine Antwort.
    Maxi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Maxi,

    Ich habe keine Ahnung. Ich bin absolut kein Kaffeetrinker und habe noch nie Kondensmilch gekauft. Ich stand lange vorm Regal und habe das Päckchen genommen, wo 12% drauf stand.
    Ich denke mit Sahne kann man geschmacklich nie was falsch machen ;-)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  19. Dulce de Leche!
    Lecker, lecker, lecker :-)Es kommt dem Original wirklich sehr nahe!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo!
    Nun verfolge ich schon recht lange Deinen wundervollen Blog (wirklich großartgi!!!) und habe letzte Woche voller Tatendrang Dulce de Leche und Karamell Fudge "nachkochen" wollen - leider ist es mir mißlungen?!

    Gibts doch gar nicht, habe ich mir gedacht, am Wochenende möchte ich den nächsten Versuch starten, aber vorab zwei Fragen:

    1.) Wie lange dauert es circa, bis aus der Kondensmilch Dulce de Leche wird...nach 50 Minuten war bei mir noch nicht viel passiert...

    2.) Hast Du für das oder den (???) Karamell Fudge wirklich alle Zutaten zusammen in einen Topf geschüttet? Bei mir war das dann eine pampige Masse, die ich fast 1h auf dem Herd stehen hatte - viel passiert ist leider nicht.

    Vielen Dank für die tollen Anregungen!!!
    Viele Grüße,
    Nadine

    brena76@arcor.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      Also die Dulce de Leche braucht je nach Größe des Glases sehr lange. Ich hatte meine bestimmt fast 2h im Topf und war auch sehr verwundert, dass es sooo lange dauert. Wenn du siehst, dass der Inhalt langsam hellbraun wird ist sie fertig.

      Ja für den Fudge alles in einen Topf geben und verrühren. Langsam erwährmen! Das sollte dann eine sehr schwere, dicklüssige Masse sein (wenn sie zu fest ist, kannst du zur Not auch noch etwas Kondensmilch hinzugeben). Dann kannst du die Masse in eine Form gießen und fest werden lassen.
      Besonders viel passiert da auch nicht, sie muss nur erhitzt werden, damit der Zucker sich löst.
      Hast du sie denn dann in eine Form gegossen oder es gar nicht erst probiert?

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  21. Hallo Maria,
    Merci für deine schnelle antwort!
    Die Fudge-Masse war erst relativ flüssig, und blieb hellbeige...hab die Masse dann irgendwann auf ein tiefes Backblech geschüttet, aber es war eben nicht richtig karamellig?! Wie lange hattest du die Masse ungefähr im topf?
    Wow, 2h bei der dulce de leche? Da war ich wohl nicht geduldig genug!!
    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Fudge Masse noch zu flüssig ist, dann musst du sie noch länger auf dem Herd lassen. Solange bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. Ich glaube das hat etwa 30 Minuten.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  22. ich habe die Cookies gestern nachgebacken. die sind toll geworden. heute werde ich noch die Marmelade kochen. endlich hatte ich mal einen Grund, Fleur de Sel zu kaufen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadi,

      Freut mich, das die Kekse geschmeckt haben. Wie war die Marmelade?
      Endlich weiß man wofür Fleur de Sel gut ist :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  23. Hey,

    habe mich an dem Karamell fudge ausprobiert (gab gerade bei Lidl Fleur de sel ;-) )aber so ganz richtig ist es noch nicht, muss es nach dem aufkochen auf der herdplatte bleiben? Oder muss ich es von der Platte nehmen und ständig rühren? Und wie lange hat es etwa bei dir gebraucht??

    Wäre schön, wenn du schnell antworten könntest, wollte das zu Ostern verschenken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      Ja es muss die ganze Zeit auf dem Herd bleiben. Es steht ja nicht da, dass man den Topf vom Herd nehmen soll.
      Das Fudge muss so lange köcheln, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.
      Es dauert etwa 30 Minuten. Dann in eine Form gießen und abkühlen lassen.

      Wie sah es denn bei dir aus?

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. na, cremig wurde es, aber in der Form wurde es nicht fest, immer wenn ich es herausnehmen wollte war es eine zähe masse die sich nicht schneiden ließ! Hab sogar schon versucht die Masse über nacht im eisfach festwerden zu lassen, ging auch in die Hose ...

      Bin echt schon am verzweifeln.. einmal war es fest und schneidbar (aber leider war der Zucker nicht richtig karamellisiert :-( )...

      Löschen
  24. Hallo,

    Wo kann ich denn Fleur de Sel kaufen? Noch eine Frage zu der Apfel-Marmelade: Welche Apfelsorte hast Du genommen?
    Wo ich lebe gibt es nur: Golden Delicious, Royal Gala, Fuji, Granny Smith. Welche davon nehme ich am Besten?
    Hört sich sehr lecker an die Marmelade......

    LG, Sandra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      Fleur de Sel gibts in jedem größeren Supermarkt oder Gewürzhandel.
      Ich habe eine grüne, säuerliche Äpfelsorte benutzt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  25. Noche eine Sache: Wie genau karamelisierst Du den Zucker? Machst Du den Zucker ohne irgendwas in den Topf, und bei kleiner Hitze?????
    LG, Sandra.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach den Zucker in einen Topf, Herd auf höchste Stufe und warten bis der Zucker sich auflöst und hellbraun wird, dann ablöschen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  26. Hi Maria,
    was meinst du, wie lange sich der Fudge hält?
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria :)

      Da der Fudge fast ausschließlich aus Zucker besteht, halten sich diese Karamellen mindestens 1 Monat.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  27. Hallo Maria! Ich war die letzten beiden Tage auch gaaanz fleissig am Apfel-Karamell-Marmelade kochen. Super!!! Bisher fand ich Apfel-Marmelade irgendwie langweilig... aber das Karamell und die leicht-salzige Note machen es zu einem wirklichen aha-Erlebnis! Ich habe die Äpfel grob gerieben, schaut irgendwie gleichmässiger aus ;-) Deine Anleitung war wieder absolut leicht nachzumachen... Lieben Dank! (http://www.farfalla-design.blogspot.de/2013/12/in-den-topf-geschaut-apfel-karamell.html) Viele Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      Ja die Marmelade ist und bleibt ein Traum. Ich reibe die Äpfel mittlerweile auch (geht auch mit der Küchenmaschine viel schneller) und der Apfel verteilt sich viel besser im Gelee.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria