Dienstag, 22. November 2011

"Was verschenke ich heute?" - Italienischer Geschenkkorb Teil 1

Heute gibt es die ersten Rezepte meines großen italienischen Geschenkkorbes. Entweder ihr verschenkt so einen großen Korb wie ich, oder ihr verschenkt kleine Körbchen.


Da gäbe es heute zum Beispiel die Möglichkeit ein Paket aus Tomatensoße, Pasta und einer italienischen Gewürzmischung zu verschenken.


Tomatensoße
(für etwa 600ml)

1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1El Olivenöl
5 getrocknete Tomaten 
(aus dem Glas) 
1El Tomatenmark
2 Dosen Tomaten 
(a 300ml)
2Tl Zucker
Basilikum, Petersilie
2 El italienische Gewürzmischung 


Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.
Die getrockneten Tomaten klein hacken und in den Topf geben. Das Tomatenmark dazugeben und gut anrösten lassen. 

Nun mit den Tomaten aus der Dose ablöschen. Falls die Tomaten noch ganz sind, dann vorher klein schneiden.
Mit Zucker und Gewürzmischung abschmecken und je nach Geschmack frische Petersilie und Basilikum in die Soße geben.
Die Soße etwa 15 Minuten köcheln lassen und sie anschließend mit einem Stabmixer pürieren.

Bevor ihr die Soße in die Gläser abfüllt ist es wichtig, das sie sauber sind. Also die Gläser entweder heiß ausspülen, oder sie in einem Geschirrspüler reinigen.
Die Soße noch heiß in die Gläser füllen, verschrauben und abkühlen lassen.

Anschließend die Gläser bei 100°C etwa 30 Minuten einkochen. Dazu die Gläser in einen hohen Topf mit Wasser stellen, der die Gläser zu 3/4 mit Wasser bedeckt. 


Mit der Haltbarkeit habe ich bisher noch keine Erfahrung gemacht, aber 3 Monate müsste die Soße mindestens haltbar sein!
Die Soße kann man pur zu Pasta genießen, oder als Pizzasoße oder für Aufläufe. Es gibt zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten. Ich habe auch immer welche auf Vorrat da =)

Die selbstgemachte Pasta habe ich nach einem Rezept von Steph zubereitet. Auf ihrer Seite findet ihr ganz tolle Erklärungen zur Herstellung von Pasta, also brauche ich dazu gar nichts mehr sagen"


Italienische Gewürzmischung
(für 100g)
Alle Gewürze habe ich vom Gewürzshop Mayer. Hier findet ihr eine riesen Auswahl an qualitativ hochwertigen Gewürzen zu fairen Preisen.
Ich habe mich mit einer Waage hingesetzt und die Gewürzmischung zusammengestellt.
Ich habe euch jedes einzelne Gewürz verlinkt.
Abgefüllt habe ich meine Gewürzmischung in diesen Reagenzgläsern.
Ich hoffe euch gefallen meine Ideen. Ich finde, das das nicht nur ausgezeichnete Geschenke sind, sondern das man diese Rezepte auch durchaus für den heimischen Gebrauch nutzen kann. Also ich habe von allen Dingen mehr gemacht um auch ein bisschen was für mich zu haben =)
Ich wünsche euch noch eine schöne Woche!
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:
Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-) 


Kommentare:

  1. Hallo Maria !!
    Die Idee mit dem italienischen Geschenkekorb finde ich Klasse und freue mich schon riesig auf die anderen Rezepte. Ein klasse Geschenk zb zum Geburtstag. Vielleicht schenke ich es mir selber habe ja im Dez geburtstag.

    Lg Natascha

    AntwortenLöschen
  2. vielen, vielen Dank für die Rezepte,
    freu mich schon total aufs ausprobieren!
    und auf die darauf folgenden Rezepte!
    Macht total viel Spaß auf Deinem Blog unterwegs zu sein!!
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  3. eine Frage hab ich noch, kommen bei den nächsten Rezepten noch weitere Gewürze von "Gewürz Mayer",
    damit ich mit dem Bestellen noch a weng warte.
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, das euch die Rezepte und die Ideen gefallen.

    @ Tanja: Jetzt muss ich aber mal überlegen. Also für den Geschenkkorb habe ich weiter keine Gewürze benutzt.
    Es kommt aber z.B. noch ein Bratapfel Geschenkkorb und andere Gewürzmischungen im Glas, da habe ich noch andere Gewürze benutzt.

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Achso Tanja,

    Was ich noch jedem empfehlen kann ist dieser wahnsinns Muscovado Zucker. Wenn du Malzgeschmack magst, wirst du den liiiiieben:

    http://www.gewuerzshop-mayer.de/muscovado-zucker-dunkel.html

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Bratapfelgeschenkkorb....wahnsinn,
    ich warte noch a weng mit dem bestellen, muss ja nicht alles dieses Jahr Weihnachten umsetzen.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Maria,
    tolle Sachen hast du mal wieder gemacht! Mmmh, lecker. Ich bin so begeistert von deinem Blog und deinen Ideen!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  8. Ich liiiiebe solche Geschenke und das Selbermachen sowieso!
    Diese italienische Geschichte mache ich auch furchtbar gerne selber und Nudeln wird es von mir auch dieses Jahr wieder geben, vor allem in Weihnachtsfarben gestreifte Farfalle :-)
    Ich freue mich noch auf die anderen tollen Rezepte, die da kommen. Das sind geniale Anregungen für meine Geschenke. Vielen Dank für die tollen Anregungen!

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maria! Ich habe mich jetzt stundenlang durch deinen Blog gewühlt und bin begeistert!
    Da ich dieses Jahr hauptsächlich selbstgemachtes verschenken möchte, werde ich deinen italienischen Geschenkkorb übrigens (fast) komplett nachmachen und einer lieben Freundin schenken :)

    Aber eine Frage hätte ich: Hast du die Nudeln mit einer Nudelmaschine gemacht? Ich besitze nämlich keine und schrecke daher ein wenig vor der Nudelei zurück...

    Herzliche Grüße,
    Susebill

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Susebill,

    Ja ich habe eine Nudelmaschine. Ich habe die mal ganz günstig bei Lidl erstanden. Mit einem Nudelholz geht das auch, aber da musst du halt viel ausrollen.
    Ersatzweise kannst du ja auch ein paar schöne Nudeln beim Italiener kaufen =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Maria,

    ich hab mal ne dumme Frage... Und zwar wegen der Tomatensoße: Wie genau funktioniert das mit dem Einkochen? Muss ich den Topf mit den Gläsern bei 100° in den Backofen stellen oder die Gläser im Wasserbad kochen? Ich hab das noch nie gemacht und war jetzt beim Lesen ein bisschen verwirrt ^^

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  12. Hey Maria,

    wir haben am Sonntag das letzte Glas Tomatensoße von meiner weihnachtlichen Kochorgie aufgemacht und für Pizza verwendet. Das war, glaube ich, die beste Pizzasoße, die wir je hatten. Total lecker. Also nochmal vielen Dank für den Tipp. Jetzt ist der Vorrat leider alle, ich muss also wohl oder über wieder für Nachschub sorgen ;)

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Maria
    Ich finde deine seite echt sooooo toool und finde das du mit deiner guten Rezepte sicher auch ein Kochbuch schreiben könntest
    PS: Ich würde es bestimmt kaufen
    Lg Giulia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria