Sonntag, 13. November 2011

Ein Großprojekt in 3 Akten : Tomatentarte

Nach dem letzten Beitrag von mir wartet ihr bestimmt schon sehnsüchtig auf das erste Rezept und mehr von diesen wahnsinnig tollen Fotos. Ihr wollt das? Ihr bekommt das auch!



Wir beginnen mit dieser traumhaften Tomatentarte. Die Idee zum Rezept habe ich aus einer Ausgabe von "Lust auf Genuss".

Tomatentarte mit Frischkäsecreme
(für eine 24-26 cm Tarteform)

250g Mehl
125g Butter
30 geriebener Parmesan
5 g Salz
1 Ei


150g Doppelrahmfrischkäse
200g Crème fraîche
frische Thymianblättchen 
Salz/Pfeffer
600g Kirschtomaten
(mit Stiel ist es Dekorativer)
Crema di Balsamico



Eine Tarteform dünn einbuttern und leicht bemehlen. Aus Mehl, Butter, Ei, Parmesan und Salz einen glatten Teig herstellen und diesen etwa 1h kühl stellen.




Den Teig nochmals gut durchkneten und ausrollen.



Den Teig in die gefettete Tarteform legen und gut andrücken. Den überstehenden Rand des Teiges abschneiden.


Frischkäse, Creme fraiche und den frischen Thymian verrühren. Die Creme mit Salz/Pfeffer würzen. Die Frischkäsecreme auf dem Teig verteilen.
 


Die Tomaten waschen, trocken tupfen und auf der Tarte verteilen. Die Tomaten leicht in die Creme drücken.


Die Tarte in einem vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 30-35 Minuten backen lassen. Lasst die Tomaten richtig schwitzen.
 

Nach dem Backen die Tarte auf der Form lösen, sie in Stücke schneiden und mit Crema di Balsamico servieren.


Jetzt kommt das Beste: Ihr dürft euch jetzt über dieses leckere Stück Tarte her machen und keinen Krümel zurück lassen. Ja ich fordere euch sogar auf den ganzen Teller abzulecken, auf dem dieses köstliche Stück Tarte lag.




Lasst es euch schmecken ihr Lieben!


Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Hallo Maria.
    ich verfolge Deinen Blog schon länger und bin restlos begeistert. Ich komme gern her und hole mir Ideen und Inspirationen. Du kochst/backst sooo schöne Sachen, hast tolle Rezepte und machst super Fotos. Einfach toll. Ich werde jetzt öfter kommentieren. :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag Abend und einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,
    ich habe deinen Blog erst vor kurzem entdeckt - bin aber restlos begeistert!
    Dieses Rezept muss ich mir unbedingt merken. So einfach und bestimmt soooo lecker! :)
    Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria!

    Die Fotos sind ja klasse gemacht - da bekommt man richtig Lust auf diese Tarte!!! Beam mir bitte in Stück rüber!

    LG Ann Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich sehr das euch die Fotos genauso gut gefallen =)

    Viel Spaß beim Nachbacken!

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. *lacht*
    Ich weiss, wer das Rezept in der Lust auf Genuss geschrieben hat ;)

    Schön geworden!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heike,

    Ist es von dir? Ich weiß noch das es von 2 Damen war. Irgendein Kochduell war das.
    Wenn ja: Tolles Rezept =) Aber Ziegenkäse ist nicht so meins.

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maria,

    richtig, so war es :)
    http://heike.essenvonau.de/2011/06/tomatentarte/

    Ziegenkäse ist wirklich recht eigenwillig, den muss man nicht mögen. Schön, dass du ihn so ersetzt hast!

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria