Mittwoch, 16. November 2011

Ein Großprojekt in 3 Akten: Mousse-au-Chocolate-Törtchen

Wir kommen nun zu Höhepunk, dem Klimax unseres Kochdramas in 3 Akten. Doch wie in einem klassischen Drama verzichten wir auf die Peripetie und erfreuen uns an diesen phantastischen Bildern, die uns das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Die Fotos von den Mousse-au-Chocolate-Törtchen sind meine persönlichen Favoriten. Ich finde beim Anschauen kann man die zartschmelzende Mousse förmlich auf seiner Zunge spüren. Diese wärmende Atmosphäre der Bilder ist einfach der Wahnsinn, oder?




Ihr wollt natürlich nicht nur schmachtend vorm PC sitzen, sondern auch ein Rezept dazu haben, oder?

Im Grunde besteht das Törtchen aus einem Kuchenboden und einer Mousse au Chocolate und ein paar Himbeeren.


   Mousse-au-Chocolate-Törtchen
(für 4 Törtchen)

1 Ei
50g Zucker
50ml Milch
50ml Öl
75g Mehl
1Tl Kakaopulver
1/4 Pck. Backpulver

3 Eier
200ml Sahne
200g Zartbitterschokolade
30g Zucker

Himbeeren

Ei und Zucker schaumig schlagen. Nach und nach Milch und Öl unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und unterheben. 
Den Schokoladenteig in eine kleine Form gießen (z.B. 22cm Springform) und bei 180°C etwa 20 Minuten backen.
Den Kuchenboden zum Auskühlen aus der Form lösen.


Eier trennen. Das Eigelb mit Zucker verschlagen. 
Das Eiweiß steif schlagen.
Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen.
Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade unter rühren unter die Eigelb-Zucker-Mischung rühren. 


Anschließend zuerst das geschlagene Eiweiß, anschließend die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.


Mit Hilfe von Dessertringen Kreise aus dem Kuchenboden ausstechen. Anschließend auf den Kuchenboden die Mousse gießen.
Die Törtchen mindestens 1h kühl stellen. Die Törtchen nach der Kühlung aus den Förmchen lösen und sie mit frischen Himbeeren servieren.



Ich wünsche euch wie immer ganz viel Spaß beim nachmachen, ausprobieren und verkosten!

Damit endet unsere Reise in das Land der Köstlichkeiten. Ab morgen gibt es wieder Bilder von meiner Wenigkeit - Ich hoffe doch inständig, das ihr dann trotzdem noch bei mir vorbei schaut ;-)

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Auch diese süsse Speise sieht mega lecker aus und ich bin sicher sie schmeckte auch so. Die Fotos sind wirklich toll. Wünschte mir, ich könnte von meinen Projekten auch so tolle Fotos haben.

    lg Himbeeri

    AntwortenLöschen
  2. fantastisch - wie immer :)

    LG, M.

    imschloss.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. sieht einfach himmlisch gut aus <3
    Lg
    Mariell

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Fotos, die Mousse sieht sooo lecker aus !!!

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  5. oh mein Gott was sehen diese Törtchen lecker aus. Wer kann denn bei sowas widerstehen??? Danke für das Rezept - ich muss es unbedingt ausprobieren.

    LG

    Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Da muss ich den anderen zustimmen, totaaal lecker sieht das aus! Jammi..:)

    Lg, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Einfach nur lecker! Wie du sagst, man kann die Creme förmlich auf der Zunge spüren :)

    AntwortenLöschen
  8. Frische Himbeeren im November? Was schlägst Du denn statt dessen vor?

    AntwortenLöschen
  9. Freut mich, das Ihr meine Freude über die schönen Fotos teilen könnt!

    @Anonym: Ja du hast Recht. Die Aufnahmen liegen schon etwas zurück. Man kann die Mousse auch ohne Himbeeren essen.
    Jetzt im Winter kann ich Orangenfilet zur Mousse empfehlen, das ist ein wunderbarer Kontrast und sieht auch super aus!

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  10. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sieht sehr lecker aus und bleibt in meinen Favouriten, um selbst einmal für meine Lieben eine Süßigkeit zu zaubern :)

    AntwortenLöschen
  11. Schaut so lecker aus und verlangt nachgekocht zu werden.
    Gruss Tanja

    AntwortenLöschen
  12. huhu,

    ich hab die Mousse mal für meine Mitbewohnerin zum Geburtstag nachgemacht und sie ist ganz toll geworden ^.^
    Von jetzt an mach ich sie einmal pro Woche! *harrharr* :D

    aber mal schaun, ob ich dann nochmal die Muße dazu hab, die Speise zu fotografieren - nur mit Müh und Not konnte ich mich bei dir schon zurückhalten ^^

    AntwortenLöschen
  13. Ich backe gerade den Teig für die Törtchen, leicht abgewandelt, ohne Kakao. Bin schon gespannt - das wird bestimmt lecker! Demnächst kann Du ein Foto bewundern in meinem Blog - schau doch mal vorbei.
    Dein Blog gefällt mir sehr gut :-)

    AntwortenLöschen
  14. Sehen toll aus!!!
    muss ich auch probieren.
    Wie bekommst du die Törtchen aus den Dessertringen?

    LG San

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo San,

      Ich fahre einfach mit einem Messer an der Innenseite des Dessertringes lang und löse den Ring ab. Zuvor das Messer einfach in heißes Wasser tauchen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  15. Würde dieses Törtchen-Rezept auch gerne als Torte backen und dann mit Fondant überziehen. Hast Du da einige Tipps für mich? Bin ganz begeistert von Deinen Torten...Viele Grüße, Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jane,

      Dann müsst du die Rezeptmenge vergrößern für eine Torte. Böden und Mousse einfach abwechselnd schichten und dann mit Ganache einstreichen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  16. Hallo Maria,
    vielen Dank für Deine Antwort. Ist die Mousse nach Deinem Rezept denn auch fondanttauglich? Also nicht zu "flüssig"? Habe Angst, dass mir der Fondant rutscht. Reicht es, wenn jede Torte, egal welche Füllung, erst mit Ganache und dann mit Fondant überzogen wird? Habe mal gelesen, dass Quark, Joghurt, Sahne-Füllungen zu "flüssig" wären. Als Alternative zu den Himbeeren oben drauf, könnte ich evtl. auch Himbeermarmelade unter die Mousse machen? Fragen über Fragen :-) . Entschuldige, bin aber echter Anfänger.... Viele Grüße, Jane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Die Mousse au Chocolate ist NICHT Fondanttauglich! Du musst die Torte vorher noch mit Ganache einstreichen, bevor du sie eindeckst.

      Lies doch bitte als Anfänger einfach nochmal mein Motivtorten FAQ:
      http://mal-kurz-in-der-kueche.blogspot.de/p/motivtorten-faq.html

      Dort werden viele Fragen beantwortet.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria