Sonntag, 30. Oktober 2011

Schaurig schön

Ich habe euch ja bereits berichtet, das ich gestern Abend Halloween-Gäste zu Besuch hatte. Ich kann nur sagen, wir hatten einen sehr lustigen Abend.

Ich habe meine Gäste mit einem feurigen Chili con Carne, mit leckeren Pizzaschnecken, Tortellinisalat und Kräuterbrot verwöhnt. Und was darf an so einem Abend nich fehlen? Natürlich der Nachtisch in Form eines leckeren Schokokuchens in gruseliger Hülle!


"Unten drunter" befindet sich mein Lieblingsschokokuchen mit Kirschen, den ich euch vor einigen Tagen schon hier vorgestellt habe.
Für diesen Hexenkessel habe ich einfach die doppelte! Menge des Rezeptes verwendet und den Kuchen in einer 24er Springform gebacken. 




Das schöne Abschlussband fürs CakeBoard habe ich von hier. Ich finde so ein passendes Satinband am CakeBoard wertet die Torte ungemein auf.
 

Ich habe für euch mal wieder ein paar Bilder von der Herstellung gemacht, damit ihr sehen könnt wie der Kuchen entstanden ist.


Zuerst habe ich den Kuchen etwas abgeschrägt zurecht geschnitten und ihn mit Zartbitter-Ganache eingestrichen. Anschließend habe ich ein paar Kugeln aus Fondant auf den Kuchen gelegt, damit später beim Eindecken "Blubberblasen" entstehen können.
 

Fondant orange einfärben, ausrollen, kreisrund ausschneiden und auf den Kuchen legen. Den Fondant gut andrücken. Das CakeBoard habe ich schon vorher vorbereitet. Wie man das macht, habe ich hier schonmal beschrieben.

CakeBoard kann man super vorbereiten. Ich überziehe sie schon meist ein paar Tage bevor ich den Kuchen mache, so hat man an dem Tag nicht so viel zu tun. Das CakeBoard einfach mit Klarsichtfolie abdecken und dann staubt es auch nicht ein.
 

Nun den Kuchen auf das CakeBoard stellen. Fondant schwarz einfärben und einen langen Streifen ausrollen. Den Streifen auf Höhe des Kuchens zurecht schneiden und einmal rund um den Kuchen anbringen.


Auch die Dekoelemente hatte ich schon vorbereitet. Diese habe ich dann auf dem Kuchen drapiert.
 

Nun sind die Henkel vom Hexenkessel dran. Aus schwarzem Fondant eine "Wurst" ausrollen. Die Enden der "Wurst" platt drücken. Anschließend die Henkel mit silberner Puderfarbe einpudern.
Wenn ihr etwas mit silberner Puderfarbe einfärben möchtet, dann würde ich immer empfehlen, den Fondant vorher dunkel einzufärben, da das Silber so besser zum Vorschein kommt, als auf weißem Fondant. 


Die Henkel mit etwas Zuckerkleber am Kuchen anbringen und mit den restlichen Dekoelementen dekorieren.
Und schon ist die Torte fertig. 
Was sagt ihr zu meinem Halloweenkuchen? Süß oder doch schaurig schön? 


Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und ein tolles Halloween.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin mich dann mal kurz gruseln ;-)

 

Kommentare:

  1. Wow, da war ich bis vor einer Minute noch so wahnsinnig stolz auf meine Schokoladensahnetorte, udn dann kommst du! Aber dafür bin ich auch noch nicht so lange unter den Zuckerbäckern :)
    Einen guten Appetit wünsch' ich euch!

    AntwortenLöschen
  2. Hey Maria, klasse dein Hexenkessel , da haben deine Gäste bestimmt große Augen gemacht.

    LG Marina

    AntwortenLöschen
  3. du bist echt ein Meister in der Fondantkunst!!! :-)

    LG Mariell

    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maria,

    der Kuchen sieht super aus und auch sehr gruselig!
    Finde deinen Blog sehr inspirierend und stöbere sehr gerne durch die verschiedenen Beiträge. Als Weihnachtsgeschenke werde ich wahrscheinlich "Selbstgemachte Backmischungen" von meinen Lieblingsrezepten verschenken.
    Vielen Dank, dass du deine Ideen mit uns teilst. Mach weiter so! :)
    LG, Kira

    AntwortenLöschen
  5. Wow, der ist ja zu schade zum Essen! :) Sieht wirklich sehr, sehr gut aus!

    AntwortenLöschen
  6. Deine Torte ist mal wieder richtig, richtig toll geworden! Über deine Ideen und die wunderbare Umsetzung staune ich immer wieder :)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für euer Lob =)

    @gini: Auf deine Torte kannst du auch Stolz sein. Die hat bestimmt auch super geschmeckt, oder?

    @Katrin: Ach Quatsch. Er ist ja zum Essen gemacht worden. Meine Gäste haben ihn sich jedenfalls schmecken lassen ;-)

    @Sarah: Danke, ich staune auch immer über deine wunderschönen Rosen!

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin begeistert! So boo-tiful!!!

    ^v^HAPPY HALLOWEEN^v^ Hella :-)

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja unglaublich! Bekomme das Staunen nicht mehr aus dem Gesicht, toll gemacht!

    Liebe Grüße
    Kochmädchen

    AntwortenLöschen
  10. das sieht unglaublich toll aus !
    auf dem ersten Blick gar nicht wie ein Kuchen =)

    AntwortenLöschen
  11. der absoooolute Wahnsinn...wie toll! Du bist ein echtes Genie! Hammer* ich bin total begeistert!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  12. Ein wahres Meisterwerk ... dazu kann mn nichts mehr sagen, Ich schließe mich der Masse an ;o)

    Ein fröhliches Happy Halloween & en Danke für diese tolle Idee

    Lg Kerstin ^v^

    AntwortenLöschen
  13. Oh Mann, ich bin echt beeindruckt! Ich wette, Deine Gäste haben da ganz schön gestaunt!
    Leider habe ich es nicht mehr geschafft an Deinem Cupcake-Wettbewerb teilzunehmen... Ich wünsche aber allen Teilnehmern viel Erfolg und werde das ganz genauestens verfolgen!
    GLG, Bianca

    AntwortenLöschen
  14. Huhu!!

    Ganz großes Kino, dein Hexenkessel :-)

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  15. huhu maria, gucken sie mal hier: da schmückt sich jemand mit ihren (wunderschönen) federn...

    https://www.facebook.com/TortenDekorieren/app_583312601682205

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis!
      Ich habe mich bereits darum gekümmert und der Beitrag wurde aus dem Wettbewerb entfernt.

      Vielen Dank,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria