Freitag, 21. Oktober 2011

Ich kann es nicht lassen

Ich kann einfach nicht zu einem Geburtstag ohne Torte gehen. Ich bringe das nicht übers Herz, auch wenn ich eigentlich viel zu wenig Zeit für die Torte habe. 

Im September wurde ich sehr kurzfristig zu einer Feier eingeladen und musste natürlich Kuchen mitbringen. Für eine Motivtorte hat die Zeit nicht gereicht, daher habe ich diese Schokobombe gebacken.

Mein Liebster kann immer gar nicht verstehen, warum ich mir so einen Stress mache - aber ich finde jeder hat einen Geburtstagskuchen verdient, oder? 


Es ist eine Schokoladen-Baileys-Torte mit Himbeeren. Eine Mega-Schokobombe also. Ich habe mich übrigens neu in meine Lochtülle verliebt und finde diese runten Tuffs total dekorativ. Was sagt ihr dazu?


Schoko-Baileys-Torte

4 Eier 
200g Zucker
200ml Flüssigkeit 
(Orangensaft, Eierlikör, Apfelschorle, Baileys etc.)
200ml Öl
300g Mehl
1Pck. Backpulver
6El Himbeergelee

400ml Sahne
2Pck. Sahnefest
50g Puderzucker
150g Zartbitter Kuvertüre
50ml Baileys
Zum Dekorieren:
Himbeeren
gehackte Pistazien
Kakaopulver

Backofen auf 180°C vorheizen.
Eier und Zucker schaumig schlagen. Abwechselnd die Flüssigkeit und das Öl unterrühren. Das Mehr und Backpulver mischen und dazu sieben.
Den Teig in eine gewöhnliche Springform geben und etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und 3 mal waagerecht aufschneiden.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Sahne mit Sahnefest und Puderzucker steif schlagen. 
Die abgekühlte Kuvertüre vorsichtig unterheben. Anschließend den Schokoladenlikör (Baileys) unterheben. 
1/3 der Baileyssahne beiseite stellen. 

Nun geht es an das Zusammenbauen der Torte. Den ersten Tortenboden mit 2El Himbeergelee bestreichen, darauf etwas Baileyssahne verteilen und mit dem nächsten Tortenboden abdecken. 
Diese Schritte wiederholen, bis alle Tortenböden aufgebraucht sind.

Mit der restlichen Sahne den Rand der Torte einstreichen und mit Hilfe eines Spritzbeutels Tupfen auf die Torte spritzen. Mit Himbeeren, Pistazien und Kakaopulver dekorieren.


Die Torte war sehr lecker. Ihr dürft leider nur schauen und nicht probieren ;-)


Ich wünsche guten Appetit!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


Kommentare:

  1. Boah sieht die toll aus! Und: Boah klingt die lecker!
    Du bist hiermit ganz offiziell zu meiner nächsten Geburtstagsparty eingeladen! ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sieht die lecker aus und ja, du hast Recht jeder hat einen tollen Geburtstagskuchen bzw eine Torte verdient.

    Schönes WE,
    Maraike

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte ist ein Traum! Die sieht sooo toll aus und schmeckt bestimmt himmlisch!

    AntwortenLöschen
  4. Deine Torte ist der absolute Knaller. Ein wahres Kunstwerk. Da hat sich das Geburtstagskins sicher gefreut.
    Deine Tülle ist toll.

    Liebe Grüße

    Carmen

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank,

    Ja das Geburtstagskind hat sich sehr gefreut =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Du hast vollkommen recht: Jeder hat eine Geburtstagstorte verdient!

    AntwortenLöschen
  7. Hast du eine 26er oder eine 28er Springform benutzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,

      Es war eine 24er Form :)

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  8. Liebe Maria,
    ich möchte deine Torte gerne in eine Hochzeitstorte packen :-)
    Hast du für die Flüssigkeit der Böden auch Bailys genommen oder einfach Milch?
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tatjana,

      Für die Böden nehme ich meistens Milch oder Buttermilch. Je nachdem, was ich gerade da habe.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  9. Klingt total genial, werde ich ausprobieren! Baileys ist mein Lieblingslikör - aber es ist kein Schokolikör!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria