Montag, 31. Oktober 2011

10. Kulinarische Reise in das Land der Mayas

Pünktlich am letzten Oktobertag starten wir zu unserer 10. Kulinarischen Reise nach Mexiko. Die mexikanische Küche ist mir nicht unbekannt. Wir essen sehr gerne Burritos, Enchiladas oder Fajitas. Aus diesem Grund durfte Mexiko natürlich nicht bei unserer Weltreise fehlen. 
Schon alleine wegen dem Essen würden wir dorthin reisen ;-)


Alle die genauso gerne mexikanisch Speisen wie wir sollten hier mal vorbei schauen. Eckpfeiler der Mexikanischen Küche sind Mais, Bohnen, Tomaten, Chili, (Tequila ;-)) und frisches Obst. Daran orietiert sich auch mein Menü.



Menü des Monats Oktober


Überbackenes Chili con Carne
mit Tortillias

***

Enchiladas 
mit Hähnchen und Tomaten-Paprika-Füllung

***

Durazno merengado 
(Pfirsich Nachtisch) 


Viele denken, das Chili con Carne ein typisch Mexikanisches Gericht ist, aber ursprünglich kommt dieses Gericht aus dem amerikanischen Südwesten. Da Chili con Carne aber zur Tex-Mex-Küche gezählt wird, habe ich für mein Menü mal eine Außnahme gemacht ;-)



Überbackenes Chili con Carne
mit Tortillias

(für 6 Portionen)


400g Hackfleisch
2El Olivenöl
2 gehackte Zwiebeln
2El Tomatenmark
1 Paprika (in Würfel geschnitten)
100g Mais
200g Kidneybohnen
500g pürierte Tomaten
Salz/Pfeffer
Chili
Paprikapulver
1Tl brauner Zucker

2El Creme fraiche
2El geriebener Käse
Tortillia-Chips

Dieses Rezept ist für 6 Personen ausgelegt und nicht für 2 wie sonst. Man kann Chili con carne einfach nicht nur für 2 Personen kochen =)

Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Hackfleisch darin scharf anbraten. Das Tomatenmark und die Zwiebeln hinzufügen. Paprika, Mais und Kidneybohnen hinzufügen und alles gut umrühren.
Zum Ablöschen die pürierten Tomaten hinzufügen. Das Chili etwa 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz/Pfeffer, Chili, Paprika und Zucker abschmecken.

Das Chili in kleine ofenfeste Förmchen füllen. In jedes Förmchen 1El Creme fraiche geben und mit je einem EL geriebenem Käse bestreuen.
Das Chili con Carne bei 200°C im Backofen etwa 15 Minuten überbacken und mit Tortillias servieren.


Enchiladas 
mit Hähnchen und Tomaten-Paprika-Füllung


4 Tortillia-Fladen
300g Hähnchenbrust
2El Olivenöl
1 Paprika (in Würfel geschnitten)
1 gehackte Zwiebel 
1 gehackte Knoblauchzehe
 400g pürierte Tomaten
3El Creme fraiche
Salz/Pfeffer
Paprikapulver
1Tl brauner Zucker
etwas Chili
100g geriebener Käse

Die Hähnchenbrust klein schneiden und in einer Pfanne in Olivenöl anbraten. Die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben. 
Paprika und die Tomaten hinzufügen und etwas einkochen lassen. Mit Creme fraiche andicken. Mit Salz/Pfeffer, Paprika, Zucker und Chili würzen.

Die Tortillias je mit 4 El Hähnche-Tomaten-Füllung füllen, die Tortillias zusammen klappen und in eine Auflaufform legen. Geriebenen Käse über die gefüllten Tortillias geben und die Enchiladas bei 200°C etwa 15 Minuten überbacken.

Durazno merengado 
(Pfirsich Nachtisch) 

 
  2 ganze Pfirsiche
(frisch oder aus der Dose)
1 Eiweiß
20g Puderzucker
etwas Limettenabrieb

Die Pfirsiche vierteln und in eine Auflaufform geben. Das Eiweiß steif schlagen. Anschließend den Puderzucker unter den Eischaum heben. Den Limettenabrieb unterheben.
Das Limettenbaiser auf den Pfirsichen verteilen und bei 200°C so lange backen, bis das Baiser leicht gebräunt ist.


Uns hat das Dinner wunderbar geschmeckt. Da alle 3 Gänge in den Ofen mussten, war es auch super vorzubereiten.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Nachkochen!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)



Kommentare:

  1. Toll - hatte letztens eine ähnliche Speisenfolge zur Geburtstagsparty meiner Tochter. Deie Rezepte werde ich bald mal ausprobieren. Mein Sohn hat eine mexikanische Freundin.
    GLG Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Menü . Leider esse ich kein Fleisch , weshalb die Vor - und Hauptspeise für mich nicht in Frage kommt . Aber ich könnte sie ja ein bisschen abändern . Aber der Nachtisch ist wirklich supi . Vorallem nicht so eine Kalorienbombe .
    Wirklich supi ;)lg

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wieder alles lecker aus! :)

    Ich stelle demnächst ein paar schöne Blogs vor und würde auch deinen Blog gerne vorstellen. Dafür wäre es toll, wenn du mir 2-3 Sätze über deinen Blog/dich als Mail (style-less@web.de) schreiben könntest. Und ich hoffe es ist dir recht, wenn ich dafür Bilder von deinem Blog verwende? :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria