Donnerstag, 1. September 2011

Rapunzel in der Badewanne Teil 1

Endlich gibt es Neuigkeiten aus meiner Bastelstube. Die Magie des Zuckers hat gemeinsam mit der Zeitschrift "Märchenzauber" dazu aufgerufen, eine Motivtorte zum Thema "Rapunzel" zu kreiren.

Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, nehme ich unglaublich gerne an solchen Wettbewerben teil, weil man so die Möglichkeit hat Torten, Cupcakes etc. zu machen, die man vielleicht sonst nie gemacht hätte. Außerdem fördert es die Kreativität ;-)

Nun hab ich mir also Wochenlang Gedanken über Rapunzel gemacht und der Plan stand: Rapunzel in einem hohen Turm, der mit viel Grün bewachsen ist. Solche Ideen beschäftigen mich auch in der Nacht, kurz vorm einschlafen. Und als ich so über die Idee nachdachte (von der ich noch nicht 100% überzeugt war, weil bestimmt jeder einen Turm macht und das schon langweilig ist) kam mir eine neue, viel bessere Idee. 

Also (noch halb im Delirium) wieder aufgestanden, Licht angemacht und die Idee aufgemalt, denn wie ich mich kenne, habe ich die am nächsten Tag wieder vergessen. Ich sollte mir echt angewöhnen, einen Notizblock neben das Bett zu legen, das ist mir nämlich nicht das erste mal passiert ;-)

Jetzt wollt ihr natürlich wissen, was mir da mitten in der Nacht eingefallen ist! Der Blogtitel verrät es schon: Eine Rapunzel in der Badewanne. Meist sieht man nur Haare aus einem Turm hängen, aber was spielt sich denn im Turm ab? Da wird gebadet bis die Haut schrumplig wird!


Ich werde euch in den nächsten Tagen das Making-of der Torte präsentieren. Grundlage ist ein Styropor Dummie und ein kleines Cake-Board. 


Ich habe braun eingefärbten Fondant ausgerollt und mit Hilfe einer Holz-Struckturfolie bearbeitet, sodass ein Holzmuster auf dem Fondant zurück bleibt. Diesen habe ich in unterschiedlich große Rechtecke geschnitten und auf dem Cake-Board angebracht, sodass eine Holzbodenoptik entsteht. 



Nun geht es um die Badewanne. Ich bin einige Runden durch die Wohnung gestreift um etwas zu finden, was ich für die Badewanne gebrauchen kann. Meine Schmuckdose von Fossil musste dran glauben, weil sie die perfekte Form hatte. 
Keine Angst, das Armband habe ich vorher raus genommen. Stellt euch das mal vor, wenn ich es vergessen hätte ;-)


Für die Wannenverkleidung habe ich Fondant in einem helleren Braun eingefärbt, wieder mit der Holz-Struckturfolie beprägt und rechteckige Fondantstücke um die Dose gelegt.




Mit der Sugarcraftgun habe ich aus schwarzem Fondant zwei Stränge produziert, die ich unten und auf halber Höhe an der Badewanne angebracht habe. Diese mit etwas Zuckerkleber fixieren.


Den Rand des Cake-Boards habe ich mit braunem Floristenband umwickelt, damit die Abschlusskante schöner aussieht.




Jetzt kommt das Wasser in die Badewanne. Dazu Fondant blau einfärben, ausrollen und ein Oval in Größe der Wanne ausschneiden. Mit etwas Zuckerkleber das blaue Oval "auf die Wanne" kleben. 

Für den Badeschaum zunächt (gefühlte) 100 weiße Kugeln aus weißem Fondant in verschiedenen Größen formen. Diese mit etwas Kleber in der Wanne verteilen. 


Für die aufsteigenden Blubberblasen weißen Blütendraht zu einer Spirale biegen. An das eine Ende des Drahtes eine weiße Fondantkugel anbringen. Den Draht an den Rand der Badewanne stecken. 


An dieser Stelle musste mein Rapunzelprojekt erstmal pausieren, weil ich mich an meinem Callebaut-Eimer verletzt habe. Ich weis das klingt verrückt und das passiert wahrscheinlich auch nur mir, aber mit Pflaster arbeitet es sich nicht so gut =)

In den nächsten Tagen geht es dann weiter mit Rapunzel! Ich hoffe euch gefällt dieses Making-of.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Es gibt Neuigkeiten aus meiner Bastelstube ;-)

Kommentare:

  1. Schöne Arbeit, nur finde ich Badewannen nicht so "zauberhaft". Ich hätte evtl. eine andere Szene gewählt, z.B. Rapunzel in einem Blumen-/ Rapunzel-Meer.:D Trotzdem viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte ist ja auf dem Bild noch gar nicht fertig =)
    Vielleicht kommt das ja noch.

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Maria das sieht jetzt schon richtig klasse aus freue mich schon die Torte vollendet zu sehen.
    Mir fehlen die Worte einfach nur Wowww !!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das, was du bisher gebastelt hast, wieder richtig toll! Und es ist wirklich mal etwas anderes und bei solchen Wettbewerben ist es ja schon sehr wichtig, dass man ein wenig hervor sticht. Ich bin jedenfalls gespannt wie es weiter geht :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Maria, auch wenn es noch nicht fertig ist, ich ziehe den Hut vor Dir. Wirklich super, wie toll du deine Ideen umsetzt.

    Ich bin sehr gespannt,wie es weitergeht.

    Lieben Gruß,
    Maraike

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde es einfach wieder irre, auf was für Ideen du kommst und wie kreativ du sie umsetzen kannst. Einfach wahnsinn! Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt!

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  7. Super, bin gespannt wie die fertige Torte aussieht! :)
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ihr Lieben,

    Es freut mich das euch die Anfänge so gefallen. Ich bin schon gespannt, wie euch die Fortsetzung gefallen wird =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maria...

    ich verfolge die Step-by-step Anleitungen immer sehr gerne. DANKE, daß du uns an der Entstehung teilnehmen läßt.
    LG ELEK

    AntwortenLöschen
  10. SPRACHLOS...wahnsinn...ehrlich wunderschöne Ideen und Umsetzung...
    Wie lange arbeitest du denn an so einer Torte? Und wie lange kannst du das so mit dem Fondant bearbeiten? (wahrscheinlich immer kühl stellen oder)

    Süße Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nadine,

    Also für Rapunzel habe ich etwa insgesammt 4h gebraucht. Aber ich musste ja auch keinen Kuchen backen, füllen und mit Ganache einstreichen.
    Ansosonsten kann man für eine Motivtorte etwa 6-8h rechnen.

    Solange du den Fondant knetest und bearbeitest kannst du ihn sehr lange bearbeiten.
    Er muss immer Luftdicht verpackt werden, sonst wird er brüchig. Kühl muss nicht unbedingt sein.

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria