Montag, 18. Juli 2011

Hach du schöne Beerenzeit

Im Sommer schlittern wir ja von einer Saison in die nächste. Erst Spargel, Rhabarber, Erdbeeren dann Kirschen und jetzt sind es die Sommerbeeren Heidelbeer, Himbeer, Johannisbeer und Co. die uns allen die Herzen höher schlagen lassen.

Um einfach mal die ganze Bandbreite dieser leckeren Beeren zu nutzen, habe ich letztes Wochenende leckere kleine Beerentartes gemacht. 


Sie bestehen aus meinem knusprigen Mürbteigboden, einer cremigen Käsekuchen-Schicht und natürlich aus fruchtig, säuerlichen Beeren, die das ganze Abrunden. Ich habe für die Tartes Johannisbeeren, Blaubeeren und einige Kirschen genommen.


Beerentartes
 (für 4 Kleine oder eine große Tarteform)

100g Puderzucker
200g weiche Butter
300g Mehl
2 Eier
etwas Salz

2 Eier
200g Quark
100g Schmand
50g Zucker
Mark einer Vanilleschote
1 Pck. Puddingpulver Vanille
 250g Beeren 
(Kirschen, Blaubeeren, 
Johannisbeeren, Himbeeren...) 
Pistazien/Mandelblättchen zum bestreuen


Aus dem Puderzucker, Butter, Mehl, Eiern und Salz durch kneten einen Mürbteig herstellen und diesen etwa 1h kalt stellen. 

Die 2 Eier, Quark, Schmand und Zucker verrühren. Eine Vanilleschote auskratzen und das Mark hinzufügen. Das Puddingpulver unterheben.

Den Mürbteig nochmals durchkneten und die Tarteform damit auslegen. Die Quarkmasse darauf geben und mit den Beeren bestreuen. 
Wer mag kann nun noch gekhackte Pistazien oder Mandelblättchen über die Tarte geben.


 Die Tarte bei 180°C etwa eine halbe Stunde backen. Am besten schaut ihr unter die Tarte ob der Boden schon durch ist. 


Nun könnt ihr diese kleinen Köstlichkeiten genießen.
Ich wünsche euch dabei guten Appetit!


Wir sehen uns, wenn es wieder heißt: 

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


1 Kommentar:

  1. Oh wie lecker!!! Mürbeteig UND Käsekuchen UND Beeren - besser gehts fast nicht :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria