Samstag, 23. Juli 2011

Eine kurze Auszeit

Nach einer stressigen Prüfungszeit habe ich nun endlich Semesterferien. Da mein Liebster auch Urlaub hat haben wir diese Woche ein paar kleine Ausflüge gemacht.

Am Montag waren wir im Elbauenpark in Magdeburg - ein wunderschönes Fleckchen Erde.




Der Elbauenpark ist eine wunderschöne, gepflegte Parkanlage, die außerdem einen Kletterwald, ein Wildgehege, eine Panoramabahn, zahlreiche Spielplätze, ein Schmetterlingshaus und den Jahrtausendturm beherbergt.


Dieser Park ist für Groß und Klein eine Reise wert! Kulinarisch gesehen sind solche kleinen Reisen allerdings meistens etwas "eintönig". Meistens gibt es dort nur Pommes, Bratwurst und Co.

Aus diesem Grund schnüre ich uns immer ein leckeres Lunchpaket =) Diesmal habe ich Lachs- und Forellenbaguettes mit einer Dill-Mandel-Butter gemacht. Außerdem gab es einen erfrischenden Mango-Vanille-Lassi und etwas Obst.


Lachs- und Forellenbaguettes

100g Butter
50g sehr fein gehackte Mandeln
Salz/Pfeffer
2 EL fein gehackter Dill
1/4 Salatgurke
4 Mini-Baguettes
4 Salatblätter
100 g geräuchertes Lachsfilet
100g geräucheres Forellenfilet


Butter schaumig rühren und mit Mandeln, Salz, Pfeffer und Dill vermischen. Fertige Butter in den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.


Salatgurke waschen und in Scheiben hobeln. Baguettes halbieren und alle Hälften mit der Mandelbutter bestreichen. Die unteren Hälften mit einem Teil der Gurkenscheiben und einem Salatblatt belegen.


Auf zwei Baguettes das Lachsfilet verteilen und auf den anderen beiden die Forelle.
Zum Schluss auf jedes Sandwich den gebutterten Deckel legen.


Mango-Vanille-Lassi

 1 Vanilleschote
1 reife Mango
300ml Joghurt
300ml Wasser
etwas Zucker

Die Schote auskratzen und das Mark zusammen mit dem Mangofruchtfleisch, dem Joghurt und dem Wasser pürieren. Mit Zucker abschmecken.

Den Lassi in kleine Flaschen abfüllen und unterwegs genießen.


Ich verwende immer Grillsoßenflaschen, die ich aufhebe und auswasche. Diese Flaschen eigenen sich auch super, wenn man selber Sirup oder Soßen herstellt und einkocht.

Wie hat euch unser kleiner Ausflug gefallen? Vielleicht schnürt ihr demnächst auch mal so ein leckeres Lunchpaket!

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)


1 Kommentar:

  1. Huhu Maria,

    ich hab gestern deinen Mango-Lassi gemacht, aber irgendwie war das bisschen doof ;) Die Mango war total faserig, sodass man beim Trinken dauernd das Gefühl hatte, Haare im Mund zu haben. Außerdem hatte ich nur Joghurt mit 0,1 % Fett und dadurch wurde das ganze dann sehr wässrig. Das nächste Mal kaufe ich eine möglichst faserarme Mango und nehme vollfetten Joghurt, dann wirds bestimmt um Längen besser! Meins war nämlich auch gar nicht so schön knallgelb wie deins auf dem Bild, sondern eher blass :(

    Glg,
    Johanna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria