Sonntag, 10. Juli 2011

Ein kleines Geschenk

Mein Papa hatte vor kurzem Geburtstag. Ihr kennt das sicher alle, das man nicht weiß was man schenken soll, denn der Papa hat ja auch schon alles. Aus diesem Grund habe ich mich dieses Jahr für ein kleinen Präsentkorb aus meiner Küche entschieden!


Da mein Papa Diabetiker ist, fällt eine leckere Torte für ihn aus. Stattdessen dieses leckere Paket gefüllt mit:

Diabetikerkuchen im Glas
Johannisbeer Chutney
Himbeer-Rosmarin-Senf
Zwiebel-Käse-Brot

Er hat sich sehr über die Überraschung gefreut und soweit ich weiß ist auch schon alles verputzt.

 Diabetikerkuchen im Glas
 (für 2 kleine Gläser)
1 Ei
50g Diabetikersüße
50ml Milch
50ml Öl
75g Mehl
1Tl Backpulver
1El Kakao

Aus Ei, Süße, Milch, Öl, Mehl und Backpulver einen Teig herstellen. Die Hälfte des Teiges in die beiden Gläser verteilen. Den restlichen Teig mit dem Kakao mischen. Den Schokoteig auch auf beide Gläser verteilen.

Bei 200°C die Gläser (ohne Deckel!) etwa 20 Minuten backen. Nach dem Backen die Gläser sofort mit dem Deckel verschließen.


Johannisbeer Chutney

1 Zwiebel
200g Johannisbeeren
50g brauner Zucker
50ml Himbeeressig
1Tl Senfkörner

Zwiebeln schälen und fein würfeln. Johannisbeeren waschen und von den Stielen streifen. Zwiebeln, Johannisbeeren, braunen Zucker und Himbeeressig aufkochen. Senfkörner dazugeben und ca. 30 Minuten dicklich einkochen.

Das Chutney in Gläser abfüllen und verschlossen nochmals 30 Minuten in einem mit Wasser gefüllten Topf einkochen.

 Himbeer-Rosmarin-Senf

100g Senfkörner
10g Salz
25g Zucker
60g Himbeeressig
80g Wasser
1Tl Rosmarin

Senfkörner mit Hilfe einer Kaffeemühle zu Senfmehl zermahlen und in eine Schüssel geben. 
Zucker, Salz, Essig und Wasser aufkochen. Die heiße Essig-Mischung auf das Senfmehl geben und verühren. Der Senf wird beim Rühren immer dicker, da das Mehl aufquillt.
Den Rosmarin klein hacken und unter den Senf rühren. Den fertigen, abgekühlten Senf in ein Gläschen füllen.


Zwiebel-Käse-Brot

  250 g  Weizenmehl
    2 mittelgroße Zwiebeln
150 g Reibekäse oder in Würfel geschnittenen Käse
  1 Päckchen Trockenhefe
    1 Teelöffel Salz
etwa 100ml lauwarmes Wasser

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. 
Mehl, Zwiebeln, Käse, Salz und das Hefewasser gründlich verkneten und  mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Danach bei 200°C ca. 25 Minuten backen.

Das Rezept für das Brot habe ich von meiner Dozentin und es ist total lecker! Das müsst ihr unbedingt mal ausprobieren - Es ist schnell gemacht und schön saftig und locker.

So schnell ist ein leckerer Präsentkorb gefüllt und das rosa Papier aus Caros Paket hat so auch noch eine Verwendung gefunden =)

Bei mir könnt ihr noch bis nächsten Sonntag einen schönen Vanille-Präsentkorb gewinnen, also schnell noch mitmachen!
Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende!
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

 Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. eine hübsche Idee. Vor allem wenn man nie weiß, was man schenken soll...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,
    ich möchte gerne den Himbeersenf machen. Kannst du mir sagen, wie groß das Gläschen sein sollte? Muss eh welche bestellen, da würde ich dann gerne passende mit bestellen ;-)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Das Glas hatte etwa 200ml Füllmenge,

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Wie lange ist denn der Senf ca. haltbar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Senf ist wie normaler Senf auch ewig haltbar!

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  5. Wie groß waren die Gläser für den Diabetikerkuchen in etwa?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Etwa 200-250ml.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  6. Ich liebe dieses Zwiebel-Käse-Brot!
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept :-)

    ...und einen schönen Valentinstag noch!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria