Donnerstag, 10. März 2011

Neuer Lesestoff

Diese Woche ist bei mir eines der neusten Cupcake Bücher auf dem Markt angekommen.Es ist das Buch "Cupcakes - Für die schönsten Feste des Jahres" von Katharina Saheicha und Stefanie Bartsch. Das Buch wurde mir vom Jacoby&Stuart-Verlag zum testen zur Verfügung gestellt. 

©by Katharina Saheicha/Stefanie Bartsch

Die erfolgreiche Cupcake-Bäckerin Katharina Saheicha hat 55 raffinierte Cupcakes für die elf schönsten Feste des Jahres kreiert, Stefanie Bartsch hat sie in brillanten Fotos in Szene gesetzt.

Das Buch ist vom Jacoby&Stuart-Verlag und kostet 19,95€.
Besonders gefällt mir das Katharina Saheicha anders als US-amerikanische Cupcake-Bäcker keine Farbstoffe und Aromen, sondern nur natürliche Zutaten verwendet.

Wenn man so ein Buch durchblättert juckt es einem natürlich in den Fingern. Ich musste sofort 2 Rezepte ausprobieren, die ich im folgenden vorstellen möchte. 
Einmal ist es ein Rosen-Cupcake und zum anderen ein Irish-Coffee-Cupcake. Hört sich lecker an oder?

 Rosen Cupcakes 

©by Katharina Saheicha/Stefanie Bartsch


2 Eier

100g Zucker
6EL Rosensirup
120g weiche Butter
200g Quark
1/2Tl Backpulver
1/4Tl Natron
1/4Tl Salz
120g Mehl


Für den Teig Eier, Zucker und Sirup schaumig schlagen, Butter zufügen und gut vermischen. Den Quark dazugeben, Backpulver, Natron, Salz und Mehl kurz unterrühren.

Den Teig in die mit Papierbackförmchen ausgelegte Muffinform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C etwa 30 Minuten backen. Cupcakes 5 Minuten auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

2 frische Eiweiß
50g Zucker
3EL Rosensirup
1/4Tl Weinsteinbackpulver

Für die Creme Eiweiß, Zucker, Sirup und Weinstein im kochenden Wasserbad etwa 3-4 Minuten aufschlagen. Aus dem Wasserbad nehmen und weiterrühren, bis sich glänzende Spitzen bilden. Das dauert etwa 7 Minuten.

Die Masse direkt mit einem Spritzbeutel auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. (Mit rotem Zucker und einem Herz dekorieren.)



 Das ist meine Interpretation der Cupcakes. Das Rosenfrosting
ist sooo lecker, das müsst ihr unbedingt ausprobieren.





Irish-Coffee-Cupcakes

©by Katharina Saheicha/Stefanie Bartsch

3Tl lösliches Espressopulver
1Tl heißes Wasser
70g Zartbitterschokolade
115g weiche Butter
180g gemahlene Haselnüsse
3 Eier
85g Zucker

 Für den Teig das Espressopulver in 1Tl heißem Wasser auflösen und mit der in Stücke gebrochenen Schokolade und der Butter im kochenden Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen und anschließend die Haselnüsse untermischen. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Schokoladenmischung untermengen. Eiweiß steif schlagen und unterheben.


Den Teig in die mit Papierbackförmchen ausgelegte Muffinform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 40 Minuten backen. Cupcakes 5 Minuten in der Form abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

2Tl lösliches Espressopulver
1Tl heißes Wasser
150g Zartbitterschokolade
135g Butter
185g Puderzucker
225g Frischkäse
50ml Whisky

Für die Creme Espressopulver in 1Tl heißem Wasser auflösen und mit der in Stücke gebrochenen Schokolade und der Butter im kochenden Wasserbadschmelzen. Puderzucker untermischen und abkühlen lassen. Frischkäse hinzufügen und verrühren. Whisky unterheben.

Die Creme mit einem Spritzbeutel auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. 


Und hier meine Umsetzung. 

Das Buch ist nach den verschiedenen Anlässen im Jahr eingeteilt, wie zum Beispiel Geburtstag, Hochzeit, Muttertag, Weihnachten...
Es sehr bunt und modern gestaltet und durchzogen von appetitlichen Bildern und leckeren Rezepten.

Insgesammt befinden sich im Buch 55 Rezepte. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Was ich sehr schön fand ist, das sich eine Bastelanleitung für ein "Cupcake-Körbchen" im Buch befindet.


Also ich finde die Cupcakes die aus den Rezepten entstanden sind sehen sehr lecker aus. Meine Kollegen haben morgen die Ehre die Törtchen zu probieren.
Ich hoffe euch hat diese kleine Buchvorstellung gefallen.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche.
Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Ich sitz in meinem Lesestübchen ;-)

Kommentare:

  1. oh das Buch klingt ja toll! Und übrigens, ich liebe die Kombination rosa-braun :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker die aussehen! :D
    Und die Irish-Coffee-Cupcakes sind ja perfekt für St. Patricks Day! ^__^

    AntwortenLöschen
  3. Schön das es euch gefällt =)
    Meine Kollegen sind ausgeflippt vor Freude. Für mich war das gar nichts besonderes...ich habe die gestern so nebenbei gemacht. Aber andere denken immer man ist eine Zauberin.
    Kennt ihr das?

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. dann schau ich auch mal bei dir vorbei. Danke für den hinterlassenen Kommentar. Bei dir sind ja auch sehr viele schöne Sachen zu sehen.

    Viele Grüße
    http://traum-toertchen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen echt lecker aus, aber bei fängts leider schon bei den Zutaten an, die irgendwo her zu bekommen.....Hier auf der kanarischen Insel bekomme ich den Quark nur im 200 km entfernten Städtchen, ganz zu schweigen von Rosensirup, Weinsteinbackpulver und Natron.......leider! Hast Du die Zutaten etwa alle immer vorrätig?
    Liebe Grüsse
    Nicola.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicola,

      Ja, also ich habe immer Natron und Weinsteinbackpulver da. Und ich habe immer Rosenwasser zu Hause aus dem man Rosensirup herstellen kann. Aber man könnte auch nur Rosenwasser (anstatt Rosensirup) zum aromatisieren verwenden.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria