Dienstag, 1. März 2011

Ich bin euch noch was schuldig

Ich bin euch immernoch einige Rezepte und Fotos meiner Kaffeetafel schuldig geblieben, also werde ich nicht so lange drumherm reden und euch das zweite Törtchen meiner Tafel präsentieren.


Und zwar handelt es sich hier um eine Preiselbeer-Nougat-Torte. Ich war mir nicht sicher, ob diese Kombination schmeckt, fande sie aber trotzdem so interessant, das ich sie unbedingt ausprobiere musste. Und was soll ich sagen: lecker! Diese Torte war mein ungekrönter Siege am vergangenen Sonntag.


Die Idee und das Rezept habe ich hier im Torten Talk gefunden. Ich habe das Rezept aber abgewandelt. (Irgendwie scheint es mir schwer zu fallen, mich an Rezepte zu halten)

Preiselbeer-Nougat-Torte

Für den Teig
 4 Eier
1 Prise Salz
160g Zucker
160g Öl
1Pck Vanillezucker
160g saure Sahne
290g Mehl
1Pck. Backpulver

Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, zur Seite stellen.

Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten unterrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und etwa 50 Minuten bei 180°C backen.

Kuchen auskühlen lassen und drei mal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung 
400ml Sahne
150g Nougat
100g Schokolade
1 Glas Preiselbeeren
1Pck. Sahnefest
100g gehobelte Mandeln
1Pck. roter Tortenguss

Ich habe anstatt Nougat belgische Meeresfrüchte genommen, da ich noch einen Kasten davon im Schrank stehen hatte.
Die Meeresfrüchte (bzw. das Nougat) hacken. Die Schokolade hacken und beides in eine Schüssel geben. 200ml Sahne erhitzen. Wenn die Sahne kurz vorm kochen ist, dann die Sahne über das Schoko-Nougat geben und solange verrühren, bis sich alles vollständig aufgelöst hat. Nun das ganze zum auskühlen beiseite stellen.

Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.

Nun den ersten Kuchenboden mit einem Tortenring umstellen und mit 3EL Preiselbeeren bestreichen. Den zweiten Tortenboden auflegen.

Die abgekühlte Nougat-Schoko-Sahne mit einem Handrührgerät aufschlagen (dauert etwa 3-4 Minuten) bis die Masse schön cremig ist.

Jetzt könnt ihr die Nougatcreme auf den zweiten Tortenboden verstreichen. Den dritten Kuchenboden auflegen und darauf die geschlagene Sahne verteillen.

Nun den vierten Boden auflegen und die Torte erstmal kühl stellen.

Die restlichen Preiselbeeren erwärmen und mit dem roten Tortenguss (laut Packungsanleitung) verrühren. Den Guss etwas abkühlen lassen und auf der Torte verteillen.

Die Torte muss nun in die Kühlung, so lange bis der Guss fest ist.

Wenn die Torte ferig gekühlt ist, dann könnt ihr sie aus der Form lösen und am Rand mit Mandeln dekorieren.

Ich habe das Törtchen zusätzlich noch mit meinen selbergemachten Zuckerblümchen dekoriert.


Und fertig ist das äußerst leckere Törtchen.
Wir sehen uns dann, wenn es wieder heißt:

Ich war mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Deine Preiselbeer-Torte sieht soooo lecker aus!!! Ich stelle mir die Kombination auch ganz toll vor und muss sie irgendwann auch mal backen. Erstmal muss ich aber für morgen backen - der erste Schokokuchen ist schon im Ofen :)

    Liebe Grüße,
    MrsCake

    AntwortenLöschen
  2. wow die sieht ja toll aus und schaut auch lecker aus

    AntwortenLöschen
  3. Schaut nicht nur lecker aus...hat auch super lecker geschmeckt :D
    Die Torte war mein Favorit auf der Kaffeetafel

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. hallo, ich habe eine frage,ob ihr meint, ob ich die torte auch mit himbeeren ausprobieren könnte? meint ihr das schmeckt? ich wollte sie als geburtstagstorte für meine mutter morgen machen :) danke und liebe grüße
    Emma :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Emma,

    Ich kann mir gut vorstellen, das die Torte auch mit Himbeeren schmeckt. Ich würde dafür die Preiselbeeren durch Himbeerkonfitüre ersetzen =)

    Viele Grüße,
    María

    AntwortenLöschen
  6. danke für die super schnelle antwort, das ist eine gute idee :) dankeschön und die torte von dir sieht wirklch gut aus :) ... freue mich schon auf eine so super tortenidee.. :)
    viiiiiiieelen dank und einen guten rutsch noch
    liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma,

      Das ist eine 20er Form. Die Torte ist etwa 8-10cm hoch.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  7. Hallo Maria,
    deine Torte steht schon lange auf meiner Nachbackliste.Hätte gern gewußt welche Größe sie hatte.

    Vielen Dank
    Melitta

    AntwortenLöschen
  8. Hi Maria,
    die Torte sieht so toll aus, jetzt will ich sie als Motivtorte nachbacken! Ich lasse einfach die obere Schicht Preiselbeeren weg und umkleide sie mit Marzipan - meinst Du das geht?
    Ich habe nur eine 24er oder 25er Form - wie kann ich das Rezept hochrechnen? Danke für Deine Hilfe schonmal!!!!! Liebe Grüße,
    Carina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    Du musst den Kuchen schon mit einer Ganache einkleiden, denn auch Marzipan kann sich auflösen, wenn es in Kontakt mit Sahne kommt.
    Das Rezept ist für eine 24er Form ausreichend.

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria