Donnerstag, 24. März 2011

Anleitung zu den Osterhäschen

Ich habe euch vor einiger Zeit schon meine zwei kleinen Osterhasen vorgestellt.


Heute folgt wie versprochen die passende Anleitung zu den Häschen. Ich habe die Hasen als Modelierfondant (also Fondant mit CMC gemischt) gemacht.


Zunächst habe ich aus grauem Fondant zwei Zylinder geformt. Einen großen für den Körper und einen kleineren für den Kopf des Hasen.
In den großen Zylinder habe ich eine Spaghetti gesteckt und den Kopf darauf zu befestigen.


Für die Hasenohren habe ich längliche Stränge mit einem Balltool bearbeitet, sodass ein langes Ohr entsteht. 


Mit Spaghetti habe ich die Ohren am Kopf befestigt.


Die Arme und Beine habe ich gleichermaßen hergestellt. Zunächst habe ich längliche Stränge geformt und dann habe ich ein Ende mit einem Messer zwei mal eingeschnitten.


Nun Arme und Beine am Hasen anbringen. Entweder mit einer Spagetti oder mit Zuckerkleber.

Für das Gesicht habe ich 2 weiße Kugeln, 2 rosa Kugeln, 1 pinke Kugel und lila Fäden (für die Augenbrauen) geformt und mit Zuckerkleber am Kopf angebracht.

Mit einem schwarzen Lebensmittelfarbestift habe ich die Pupillen auf die Augen gemalt.

Zum Schluss hab ich rosanen Fondant ausgerollt, ein Oval ausgeschnitten und auf den Bauch der Hasen mit Zuckerkleber geklebt.
Die Hasenzähne habe ich aus Blütenpaste ausgeschnitten und angeklebt.

Ich hoffe die Anleitung ist verständlich. Für Fragen nutzt einfach die Kommentarfunktion.

Ich wünsche euch noch einen schönen sonnigen Tag.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. OMG, die sehen so süß aus. Super Idee! Werden so gut zu der Osterndekoration passen, mein Kompliment!

    AntwortenLöschen
  2. Nein, sind die süß, mein Kompliment hast du auch. Die sehen auf einem schöne gedeckten Ostertisch bestimmt herzallerliebst aus.

    Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  3. Schön das euch auch die Häschen gefallen. Sie sollen später zu Ostern ein Törtchen krönen =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :-)
    Ich find deine Arbeit klasse!
    Und ich habe eine Frage. Und zwar, wenn du so kleine Details, wie Augen, Augenbrauen etc. hast, färbst du dann für jedes Detail den /das Fondant extra? Wäre es umständlicher eine Figur komplett aus weißem Fondant zu erstellen & sie dann mit verschieden Farben zu bemalen?
    Welche Farben benutzt du denn zum einfärben und wo bekommt man diese?
    Sorry, ich bin ein absoluter Neuling!
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    Ja ich färbe den Fondant ein. Und wenn ich für eine Figur 10 Farben brauche, dann färbe ich 10 kleine Mengen Fondant in verschiedenen Farben ein.
    Es wäre umständlicher und auch fast unmöglich die Figuren in Weiß zu modelieren und sie dann einzufärben:

    - Fondant ist sehr empfindlich gegenüber Wasser. Zum Einfärben verwendet man hochkonzentrierte Lebensmittelfarbe. Die ist so hochkonzentriert, das sie zu dunkel wäre um damit den Hasen direkt zu bemalen und diese zu verdünnen kann dazu führen, das die Figur sich "auflöst

    - Außerdem ist es sehr schwer mit einem Pinsel die Figur so exakt anzumalen

    Deshalb ist es die beste Variante den Fondant einzufärben.
    Ich benutze Pastenfarben zum Einfärben, die bekommst zu z.B. hier:
    http://www.backfieber-pro.com/Back-/Dekorzutaten/Speisefarben-Pasten:::979_994.html?XTCsid=3bf6e0beb9ce3d6303901f202e5bcd3c

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria