Freitag, 25. Februar 2011

Himbeer trifft Kokos

Am Sonntag habe ich meinen Gästen auch eine Kokos-Himbeer-Torte serviert. Dekoriert habe ich das Törtchen mit Kokosraspeln Raphaellos und einem Himbeerspiegel. 


Ich habe lange nach einem passenden Rezept für die Batida-de-Coco Füllung gesucht. Da ich aber kein Rezept gefunden habe, was meinen Vorstellungen entsprach, habe ich eigenes entwickelt.


Wie ich mir das vorgestellt habe, entsteht eine schöne Kokos-Likör-Sahne die locker ist und schön intensiv nach Batida schmeckt (Also nichts für Kinder!).

Kokos-Himbeer-Torte

Für den Teig
 4 Eier
1 Prise Salz
160g Zucker
160g Öl
1Pck Vanillezucker
160g saure Sahne
290g Mehl
1Pck. Backpulver

Das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, zur Seite stellen.

Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten unterrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und etwa 50 Minuten bei 180°C backen.

Kuchen auskühlen lassen und zwei mal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung
1 Glas Himbeermarmelade
200g Himbeeren (frisch oder gefroren)
200ml Batida de Coco (Kokoslikör)
400ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
 50g Puderzucker
3 Blatt Gelatine 
50g Kokosflocken


Für die Kokosfüllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Kokoslikör mit den Kokosraspeln erhitzen und die Gelatine darin auflösen. 


Die Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker steif schlagen. Wenn der Likör ausgekühlt ist und beginnt zu gelieren die Sahne unterheben.


Den ersten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umstellen. Nun den Boden mit Himbeermarmelade bestreichen und den zweiten Boden auflegen.


Auf dem zweitem Boden die Himbeeren verteillen und die Kokosmasse darauf geben (etwa 100g zur Dekoration zurück legen). Nun den dritten Boden auf die Masse geben. 



Die Torte mindestens 4h kühl stellen (Am besten über Nacht).

Für die Dekoration
150g Kokos
restliche Marmelade
restliche Kokossahne
12 Raphaellos

Nun die Torte am Rand mit der restlichen Sahne einstreichen und mit Kokos bestreuen. 


Auf der Torte einen Kreis aus Himbeermarmelade aufstreichen. Raphaellos auflegen und servieren.


Und schon ist das leckere Törtchen fertig.

Einen schönen Tag euch allen.

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:



Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)
  

Kommentare:

  1. Boah Maria, was ein Rezept, wahnsinn! Das ist ganz was nach meinem Geschmack (bis auf den Batida, aber da ich generell Alkohol nicht so gerne in Gebäck mag, würde ich den einfach ersetzen). Die Torte sieht echt super aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moey
    Schön das es dir gefällt :D
    Man könnte den Batida ja einfach durch Kokosmilch ersetzten ;-)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. *_* Wie gerne wäre ich mal auf einem Geburtstagsfest von dir eingeladen! Wow Kokos und Himbeeren das muss zusammen fantastisch schmecken!

    AntwortenLöschen
  4. Ellerinize sağlık. Çok güzel olmuş.

    AntwortenLöschen
  5. Teşekkürler Damla :-)

    Für alle die kein Türkisch können:
    "Gratulation zur guten Arbeit. Sehr schön."

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja mal der Hammer, schaut soooo super aus,könnt gleich in den Monitor springen....
    und da sieht man ja auch Deine Dekoherzerl, lecker

    gggggglg Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Heute wird das Rezept zum 2. mal gebacken :)
    Nachdem das letzte mal alles "abgestürzt" ist hoffe ich doch, dass Heute alles gut geht - wünscht mir Glück !

    (Das Rezept wird Heute mit Kokosmilch gemacht - das 1. mal hatten wir Batida de Coco drin^^)

    ABER DER KUCHEN IST SO IRRRRRRE LECKER! *-*

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Caro,

    freut mich das du das Rezept ausprobiert hast, ich finde es auch sehr lecker.
    Was ist denn Abgestürzt beim ersten Mal?

    Na dann viel Glück beim 2. Mal backen =)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Kommentar erst jetzt entdeckt *sorry*
      Ich hatte beim 1. mal gemahlene Gelantine und kam damit überhaupt nicht zurecht. (Wurde nicht richtig fest, dementsprechend hatte die Torte einen Absturz ^^)

      Ich mache die Torte nun wieder (für den 50. Geburtstag meiner Mutter) :)

      Löschen
  9. Hallo Maria,

    ich hab ein paar "blöde" Fragen an Dich: Was für eine Grösse hast Du denn bei der Springform genommen? Und welche Himbeermarmelade hast Du benutzt? Bisher hab ich selbst noch keinen Tortenring, gibt es da bestimmte Grössen oder kannst Du mir einen empfehlen? Muss ich bei der Sorte Öl etwas beachten? Und geht gemahlene Gelatine genauso wie Blatt Gelatine? Sieht sehr, sehr lecker aus!!!! ;-)
    VG, Nicola.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicola,

      "Blöde Fragen" gibts nich. Ich benutze immer eine 22cm Springform für meine Torten. Ich habe Himbeermarmelade von Kaufland (Kaufland Eigenmarke) benutzt. Bei Tortenringen ist es so, dass die meistens in der Größe verstellbar sind. Nächste Woche gibt es einen bei Tchibo! den werde ich mir auch kaufen.
      Mit Blattgelatine geht es genauso wie mit gemahlener. Da gibt es keinen Unterschied. Die eine Sorte ist nur in Blattform, damit man sie besser dosieren kann, ansonsten ist es das gleiche wie gemahlene Gelatine.
      ich benutze immer Pflanzenöl aus Raps. Man muss nur beachten, dass man kein so geschmacksintensives Öl wählt.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    2. Hallo Maria, erstmal vielen Dank! Trotzdem noch ein paar kleine Fragen: Welche Tortenring-Marke hast Du denn bei dieser Torte genommen? Leider gibt es hier wo ich wohne (Insel) kein Rapsöl. Welches Öl würdest Du mir stattdessen empfehlen? Sonnenblumen- oder Olivenöl?

      Danke!

      Löschen
    3. Hallo,

      Ich habe einen ganz billigen Tortenring von Mac Geiz und vor kurzem habe ich mir noch einen von Tchibo gekauft. Wenn du keinen Tortenring hast, kannst du die Torte natürlich auch in einer Springform machen.
      Ich würde dir dann eher Sonnenblumenöl empfehlen. Olivenöl schmeckt nicht im Kuchen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
    4. Ich wollte Dein Rezept gerne nachbacken! Würdest Du das Rezept verändern, wenn ich eine 20er Springform nehme? 22er hab ich leider nicht. Hast Du die Himbeermarmeldade als Gelee genommen oder eine mit oder ohne Fruchtstücken? Weißt Du noch wieviel gramm in etwa?
      Hast Du einen Tipp, falls ich hier keine Raphaellos bekomme?

      Danke und VG,Nicola.

      Löschen
    5. Hallo Nicola,

      bei 22cm würde ich das Rezept nicht verändern. Das ist so ein geringer Unterschied, da kommst du mit den Zutaten wie angegeben auch super hin.

      ich habe richtige Marmelade (mit den Kernen) benutzt. Das war ein goßes Glas (etwa 400g). Man braucht ja noch etwas Marmelade für "oben drauf".

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria