Freitag, 14. Januar 2011

Safari Torte: Endlich ist sie fertig

Ich bin so stolz. Endlich ist die Safari Torte fertig. Ich habe mich so drauf gefreut sie machen zu können und nun ist sie fertig :-)
Ich finde es immer wieder interessant wie sich so ein Projekt
verselbstständigt - Man hat vorher genau im Kopf wie es werden soll und dann entwickelt es eine Eigendynamik und man ist selber überrascht, was letztendlich raus kommt - Kennt ihr das auch?

Hier auf jedenfall das Ergebnis:






Es handelt sich um einen Vanillekuchen der mit Waldfruchtmarmelade und Waldfrucht-Sahne-Quark gefüllt ist. Den Kuchen habe ich dann nochmal in Waldfruchtmarmelade gehüllt, damit er vor der Quark-Sahne geschützt ist.

Vanillekuchen

250g Butter
250g Zucker
5 Eier
300g Mehl
70g Speisestärke
200g Naturjoghurt
1 TL Backpulver
3 El Vanille-Extrakt

Zunächst Zucker und Eier schaumig schlagen bis eine dicke, hellgelbe Masse entsteht. Nun Mehl, Stärke und Backpulver unterheben. Die Butter einarbeiten und zum Schluss den Joghurt und das Vanille-Extrakt dazu geben.

Bei 175°C den Kuchen etwa 1h backen. Wenn ihr den Kuchen wie ich auf 2 Bachformen verteillt, dann wird der Kuchen ja flacher und dann verringert sich die Backzeit.

Waldfrucht-Füllung

Waldfruchtmarmelade
400ml Sahne
200g Quark
2 Pck Sahnesteif
50g Puderzucker
(Alternativ: 100g Waldfrüchte, 
100g Waldfruchtmarmelade, 200g Waldfruchtgrütze)

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Nun mit dem Quark und Puderzucker verrühren und das Waldfruchtaroma unterheben. Alternativ pürierte Waldfrüchte (z.B. gefrorene) mit Gelatine mischen und unterheben. Oder Marmelade oder Grütze unterheben.

Ihr habt vielleicht schon gemerkt, das ich viel mit den Aromapasten vom Pati-Versand arbeite. Ich bin kein Freund von Fertigprodukten, da man ja nie weis welche Chemie darin steckt. Aber von den Aromen vom Pati-Versand bin ich echt überzeugt. Es handelt sich hier um hochkonzentrierte Fruchtaromen ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe.
Die Pasten muss man einfach unter Cremes heben und fertig sind die leckersten Füllungen :-) 


Den Kuchen habe ich waagerecht jeweils in 3 Böden aufgeschnitten. Den ersten Boden habe ich mit Marmelade bestrichen und dann den zweiten Boden aufgelegt. Auf den zweiten Boden habe ich dann die Sahne-Masse gegeben und mit dem dritten Boden abgedeckt. 


Damit der Fondant später nicht mit der Sahne in Berührung kommt habe ich die Ränder zwei mal mit Marmelade bestrichen.


Nach der Kühlung habe ich den Kuchen mit Fondant eingedeckt.

Dann habe ich Pastenfarben mit Wodka verdünnt und den Kuchen damit bemalt. Man nimmt Wodka und nicht Wasser weil der Alkohol auf der Oberfläche des Fondants schneller trocknet als Wasser - und Wasser löst den Fondant ja bekanntlich auf, wenn es zu lange im Kontakt steht.


Zum Schluss habe ich die Figuren auf die Torte gesetzt. Gemahlene Mandeln stellen Sand unter den Löwen dar. Aus grünem Fondant habe ich Grashalme geformt und am Kuchen angebracht. Mit kleinen Blütenausstechern habe ich noch ein paar pinke Blümchen für den Kuchen gemacht um das Bild abzurunden.

Ich hoffe sie gefällt euch genauso gut wie mir und der Auftraggeberin :-)

Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Freitag

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. ja da hast du Recht. Die Torten werden immer anders.. (außer meine Tauftorte, die hab ich genau nach Plan gemacht).
    Deine Torte ist wirklich superschön! Wow! Zu welchem Anlass hast du sie gemacht?

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön.
    Aber dafür warst du bestimmt nicht nur kurz in der Küche, bis die fertig war.

    AntwortenLöschen
  3. Wow großes Kompliment! Sieht wirklich klasse aus!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo
    Schön das sie euch auch gefällt :)
    @Sanni: Das ist eine Auftragstorte für die Mutti einer Freundin. Die Mutti ist am Montag 50 geworden und hat sich zu ihren Geburtstag ihren Lebenstraum "Eine Safari-Reise" vor kurzem erfüllt.
    @Creative-Pink: Ich war immer mal wieder in der Küche...aber insgesammt habe ich schon so 8-10h gebraucht :-)

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Hallo...

    ich bin erst seit kurzem auf deinen Blogg gestoßen....und ich mus sagen, er gefällt mir sehr gut.
    Die Entstehung deiner Torte zu verfolgen oder andere Rezepte zu bekommen, finde ich toll.
    Deine Safari Torte ist dir gut gelungen.

    LG ELKE

    AntwortenLöschen
  6. Bin auch eben erst auf Deinen Blog gestoßen - wow! Hut ab, das ist ja eine traumhafte Torte!!!

    AntwortenLöschen
  7. Schön das euch dir Torte gefällt :-)
    Ich freu mich wenn ihr öfter vorbei schaut
    Bis dann
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. Oh wow! Die ganze Zeit habe ich auf Fotos der fertigen Torte gewartet und sie ist einfach nur klasse geworden! ^_^
    Die Tiere und selbst der "Boden" finde ich einfach nur gelungen.
    Das mich Vanillekuchen mit Waldfrucht bereits auf den Tisch sabbern lässt, lasse ich mal weg. ;-D

    AntwortenLöschen
  9. die Torte sieht ja echt super aus.

    Ich hätte noch einige Fragen dazu.
    Braucht man nur die Farben gelb, rot, braun, lila und schwarz für die ganze Torte?
    Wo bekommt man so Farben und so her?
    Und wie lange kann man die Tiere im Voraus machen?

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sabine
    Schön das du den Weg zu meinem Blog gefunden hast :-)
    Ich habe für die Gesammte Torte die Farben: Gelb, Rot, Braun, Lila, Schwarz und Grün benutzt. Mehr Farben braucht man nicht.
    Ich habe Pastenfarben verwendet. Die bekommst du bei Tortissimo, Torten-Kram, Karos Zuckerzauber oder bei Taart en Decoratie (Die Links zu diesen Shops findest du hier links in der Linkliste.)
    Oder schau doch mal bei Ebay, da gibt es ab und zu auch Pastenfarbensets.
    Die Figuren kannst du lange im voraus machen, wenn du sie in einer Kiste mit Küchenrolle verpackt aufbewahrst, halten die Monate :-)
    Ich hoffe ich konnte dir helfen.
    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  11. Wieviel Gramm bzw. Teelöffel hast Du denn von der Aromapaste Waldfrucht dazugegeben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soviel bis es schmeckt. Da gibt es keine genaue Mengenangabe. Ich gebe immer erst einen Tl dazu, dann probiere ich, dann gebe ich wieder etwas hinzu...bis es schön nach Waldfrucht schmeckt.

      In der Artikelbeschreibung vom Pati Versand findest du auch eine Angabe, wie viel Masse du mit der Aromapaste aromatisieren kannst.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria