Freitag, 28. Januar 2011

Meine ersten Röschen

Meine Mama hat bald Geburtstag und natürlich bekommt auch sie ein kleines Törtchen von mir. Das Törtchen soll von drei rosa Röschen gekrönt werden, die ich heute schonmal vorbereitet habe.


Also in Punkto Rosen bzw. Blumen habe ich noch viel zu üben. Ich finde die sehen noch nicht besonders perfekt aus. Irgendwas stört mich immernoch. 



Die Röschen sind aus Blütenpaste gemacht. Eingefärbt habe ich sie mit roter Pastenfarbe. Natürlich sind die Röschen essbar, wenn man mag.

Nächstes Wochenende werde ich dann das Törtchen backen und dann kann ich endlich meine Sugarcraft Gun und meine neue Backform ausprobieren :-) 
Ihr seid natürlich die ersten, die davon einen ausführlichen Bericht zu sehen bekommen.



Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.
Wir sehen uns dann, wenn es wieder heißt:


Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)

Kommentare:

  1. Also ich finde die Rosen klasse! Die sehen viel filigraner aus als man es sonst kennt. *_*
    Aus was bestehen sie denn? (Kann man sie Essen?! ^_^)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christina,
    Die Rosen bestehen aus Blütenpaste. Ja theoretisch könnte man sie essen, schmeckt wie ausgehärteter Fondant ;-)
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde die Rosen sehr schön.

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Das steht auch auf meinem " möchteichgernemachen" Plan :-)
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde sie toll! Richtig gut!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria